Sie sind hier

Neuigkeit
Eingestellt: 18.08.17 | Besuche: 142

Tagung: Wissenschaft braucht Gesellschaft - Wie geht es weiter nach dem March for Science?

Bei der Tagung der VolkswagenStiftung am 25. und 26. Oktober in Hannover geht es um neue Konzepte für die Interaktion mit der Gesellschaft. Welches sind die Ursachen für die international wachsende Wissenschaftsskepsis? Vor allem aber: Welche Konzepte könnten geeignet sein, um die Wissenschaft wieder näher in die Mitte der Gesellschaft zu bringen? Darum geht es in einer Fachkonferenz, die die VolkswagenStiftung in Partnerschaft mit der Leopoldina - Nationale Akademie der Wissenschaften, der Wochenzeitung DIE ZEIT und der Robert Bosch Stiftung veranstaltet.

Die Tagung adressiert eine breite Palette gesellschaftlicher Akteure und will diese in einen intensiven Austausch bringen, auch anhand konkreter Projektideen, die in der Tagung vorgestellt werden.

Die Teilnahme ist kostenlos. Weitere Informationen und Online-Anmeldung unter www.volkswagenstiftung.de/wowk17