Sie sind hier

Stellenangebot
Eingestellt: 19.03.18 | Besuche: 517

Gesellschaft für wissenschaftliche Datenverarbeitung mbH Göttingen (GWDG): Wissenschaftliche Hilfskraft (m/w)

Kontakt: Dr. Sven Bingert, E-Mail: sven.bingert@gwdg.de, Tel.: 0551 201-2164 & Claudia Engelhardt, E-Mail: claudia.engelhardt@sub.uni-goettingen.de, Tel.: 0551 39-20284
Ort: 37077 Göttingen
Web: http://www.gwdg.de Bewerbungsfrist: 06.04.18

Die GWDG sucht ab sofort für die Mitarbeit im von der Göttingen eResearch Alliance initiierten BMBF-geförderten Projekt „GRAcE – Göttingen Research Data Exploratory – management parameters derived from the Göttingen eResearch Alliance“ zur Unterstützung bei Interviews, einer Online-Befragung und weiteren Tätigkeiten im Projekt eine

Wissenschaftliche Hilfskraft (m/w)

mit einer Beschäftigungszeit von bis zu 83 Stunden pro Monat auf bis zu 14 Monate befristet. Die Vergütung erfolgt entsprechend den Regelungen für Studentische/Wissenschaftliche Hilfskräfte.

Die Gesellschaft für wissenschaftliche Datenverarbeitung mbH Göttingen (GWDG) ist eine gemeinsame Einrichtung der Georg-August-Universität Göttingen Stiftung Öffentlichen Rechts und der Max-Planck-Gesellschaft. Sie erfüllt die Funktion eines Rechen- und Kompetenzzentrums für die Max-Planck-Gesellschaft und des Hochschulrechenzentrums für die Universität Göttingen. Ihre wissenschaftlichen Forschungsaufgaben liegen im Bereich der Angewandten Informatik. Ferner fördert sie die Ausbildung von Fachkräften für Informationstechnologie.

Die „Göttingen eResearch Alliance“ (eRA) unterstützt seit 2014 Wissenschaftler am Göttingen Campus bei der Verwendung innovativer digitaler Informations- und Kommunikationstechnologien. Hierzu zählen sowohl das Forschungsdatenmanagement, die Visualisierung von Forschungsdaten, der Einsatz von Kollaborationsplattformen und virtuellen Forschungsumgebungen, als auch Publikationsstrategien und weitere Aspekte in den einzelnen Phasen von Forschungsvorhaben. Die Göttingen eResearch Alliance wird gemeinsam von der Niedersächsischen Staats- und Universitätsbibliothek Göttingen und der Gesellschaft für wissenschaftliche Datenverarbeitung mbH Göttingen betrieben.

Ziel des Projektes GRAcE ist es, in Zusammenarbeit mit der Universitätsmedizin Göttingen verallgemeinerbare Faktoren des Forschungsdatenmanagements im universitären Umfeld zu identifizieren, um daraus eine Ressourcenabschätzung entwickeln zu können, die in ein langfristig nutzbares und auf andere Standorte übertragbares Planungsinstrument überführt werden kann. Zudem wird untersucht, inwiefern Services zum Umgang mit Forschungsdaten, die für spezielle Projektkontexte entwickelt wurden, für eine Nutzung in anderen Umgebungen geeignet sind und welche Anpassungsmaßnahmen hierfür ggfs. notwendig sind. In diesem Zusammenhang werden unter anderem Interviews, eine Online-Befragung und Workshops durchgeführt.

Aufgabenbereiche

  • Transkription von Interviews
  • Unterstützung bei der Vorbereitung, Durchführung und Auswertung von Interviews und einer Online-Befragung
  • Unterstützung bei der Organisation regionaler und überregionaler Workshops
  • Redaktionelle Unterstützung bei der Erstellung von Schulungsmaterialien und Berichten
  • Unterstützung von Projektmanagement und Öffentlichkeitsarbeit

Anforderungen

  • Abgeschlossenes Hochschulstudium (Bachelor) in einem sozialwissenschaftlichen oder einem für das Tätigkeitsprofil relevanten Fach und laufendes weiterführendes Hochschulstudium
  • Gute Kenntnisse der Methoden empirischer Sozialforschung
  • Gute kommunikative und organisatorische Fähigkeiten
  • Sehr gute Kenntnisse in gängigen Office-Anwendungen
  • Sehr gute Deutschkenntnisse

Wünschenswert

  • Erfahrung in der Transkription von Interviews
  • Erfahrung in der Planung, Durchführung und Auswertung von Interviews und/oder Umfragen
  • Erfahrung bei der Organisation und Durchführung von Workshops und ähnlichen Veranstaltungen
  • Kenntnisse im Bereich Forschungsdatenmanagement und Forschungsdateninfrastrukturen

Die GWDG will den Anteil von Frauen in den Bereichen erhöhen, in denen sie unterrepräsentiert sind. Frauen werden deshalb ausdrücklich aufgefordert, sich zu bewerben. Die GWDG ist bemüht, mehr schwerbehinderte Menschen zu beschäftigen. Bewerbungen Schwerbehinderter sind ausdrücklich erwünscht.

Fragen zur ausgeschriebenen Stelle beantworten Ihnen Herr Dr. Sven Bingert (E-Mail: sven.bingert@gwdg.de, Tel.: 0551 201-2164) und Frau Claudia Engelhardt (E-Mail: claudia.engelhardt@sub.uni-goettingen.de, Tel.: 0551 39-20284).

Bitte reichen Sie Ihre Bewerbung mit allen wichtigen Unterlagen bis zum 6. April 2018 über das Online-Formular unter https://s-lotus.gwdg.de/gwdgdb/age/20180308.nsf/bewerbung ein. Die Bewerbungsgespräche sind für den 20. April 2018 geplant.

Bewerbungs- und Reisekosten werden nicht übernommen oder erstattet.

  • Bisher keine Ordner/Dateien vorhanden.
    Keine Inhalte
Zum Kommentieren bitte einloggen.
Keine Inhalte