Sie sind hier

Stellenangebot
Eingestellt: 11.08.17 | Besuche: 522

Ministerium für Wissenschaft,Forschung und Kultur / Wissenschaftliche/er Referent/in

Kontakt: Antonia Hellweg
Ort: 14467 Potsdam
Web: - Bewerbungsfrist: 03.09.17

Das Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kultur des Landes Brandenburg (MWFK) sucht zum nächstmöglichen Dienstantritt, zunächst befristet für die Dauer eines Jahres mit der Option der Verlängerung, eine/einen

Wissenschaftliche/n Referent/in
(Entgeltgruppe 13 TV-L)

Am 12. Juni 2015 hat der Landtag des Landes Brandenburg in seinem Beschluss „Gesundheitsforschung stärken – hochwertige medizinische Versorgung sichern“ den stufenweisen Aufbau eines Brandenburgischen Gesundheitscampus begrüßt und die beteiligten Akteure darin bestärkt, das Projekt voranzutreiben.

Der Gesundheitscampus soll nach Möglichkeit durch eine gemeinsame Einrichtung Brandenburger Hochschulen nach dem Brandenburgischen Hochschulgesetz getragen werden. Über Kooperationsverträge sollen relevante außeruniversitäre Einrichtungen als strategische Partner gewonnen werden.

Mit der Initiative soll die universitäre Forschung und Ausbildung im Bereich der medizinischen und Gesundheitsforschung durch einen überregional sichtbaren Forschungsverbund gestärkt werden. Ziel ist sowohl eine disziplin- und institutionsübergreifende Zusammenarbeit und Vernetzung zur Stärkung des Wissenschafts- und Forschungsstandortes Brandenburg als auch langfristig die Beförderung einer hochwertigen medizinischen Versorgung in allen Regionen Brandenburgs.

Träger der Initiative sind die Brandenburgische Technische Universität Cottbus-Senftenberg, die Medizinische Hochschule Brandenburg Theodor Fontane und die Universität Potsdam. Weitere Landeshochschulen und mehrere außerhochschulische Forschungseinrichtungen mit Sitz im Land Brandenburg haben ihr Interesse und ihre Bereitschaft bekundet, die Initiative zu unterstützen und geeignete Kooperationen einzugehen.

Der Aufbau des Gesundheitscampus wird durch eine Geschäftsstelle fachlich und organisatorisch koordiniert und begleitet.

Aufgabengebiet:
• Recherche zu und Bekanntmachung von Möglichkeiten der Projektförderung
• Unterstützung bei der Erstellung von Forschungsanträgen
• Erstellen von Berichten/Forschungsberichten
• Betreuung von Forschungsprojekten
• Informationsaufbereitung für die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Hochschulen und strategischen Partner
• Aufbau einer forschungsrelevanten Datenbank
• Mitarbeit beim Aufbau eines bundesweiten Netzwerks relevanter Akteure und potenzieller Partner

Anforderungen:
• abgeschlossenes naturwissenschaftliches Hochschulstudium, vorzugsweise der Humanmedizin
• mehrjährige Erfahrungen in der klinischen Forschung sind von Vorteil
• Erfahrungen im Bereich Medizin und Gesundheit des Alterns sind von Vorteil
• Erfahrungen in der Erstellung, Durchführung und Bewertung klinischer Studien bzw. wissenschaftlicher Forschungsvorhaben
• Erfahrung in der Beantragung von Forschungsmitteln
• Gute Kenntnisse über Forschungsförderinstrumente, insbesondere der öffentlichen Hand und deren Antragsmodalitäten
• Kenntnisse der Funktionsweise von Hochschulen
• sehr gute Englisch-Kenntnisse in Wort und Schrift
• Erfahrungen in interdisziplinärer Arbeit und Fähigkeit, schwierige und komplexe Sachverhalte Fachfremden verständlich, prägnant und differenziert darzustellen
• ausgeprägte soziale Kompetenz, insbesondere Kooperations- und Kommunikationskompetenz sowie Überzeugungskraft
• hohes Maß an Einsatzbereitschaft, Eigeninitiative sowie ausgeprägtes Verantwortungsbewusstsein
• strategische Kompetenz
• ausgeprägte Konfliktfähigkeit
• Fähigkeit zum vernetzten Denken
• IT-Kompetenz.

Die Bewerbung von Frauen ist besonders erwünscht. Teilzeitbeschäftigung ist ggf. möglich.

Bei gleicher Eignung und Befähigung werden Bewerbungen von anerkannt Schwerbehinderten bevorzugt berücksichtigt. Bitte weisen Sie auf eine Schwerbehinderung ggf. bereits in der Bewerbung hin.

Bitte senden Sie Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen sowie ggf. einer Einverständniserklärung zur Personalakteneinsicht bis zum 03.09.2017 an das Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kultur, Referat 13, Dortustraße 36, 14467 Potsdam. Darüber hinaus senden Sie bitte den Bewerbungsbogen, der Bestandteil Ihrer Bewerbungsunterlagen ist, ausgefüllt per Email an manuela.buetow@mwfk.brandenburg.de. Den Bewerbungsbogen finden Sie auf der Homepage des MWFK unter dem Bereich Service. Für Fragen steht Frau Hellweg(Tel. 866 4642 ) zur Verfügung.

  • Bisher keine Ordner/Dateien vorhanden.
    Keine Inhalte
Zum Kommentieren bitte einloggen.