Sie sind hier

Tag: "wissenschaft"
35 Inhalte
 
von Marei John-Ohnesorg | 13.12.13
Arbeitsplatz Hochschule: Aufstieg oder Sackgasse?

Der Bundesbericht Wissenschaftlicher Nachwuchs 2013 (BuWiN) belegt, dass die Flut befristeter Arbeitsverträge an Hochschulen nicht abgenommen hat. Es folgt weiterhin Zeitvertrag auf Zeitvertrag und auch die Anteile an Teilzeitbeschäftigung und...

 
von Prof. Dr. Christian Scholz | 23.09.13
Bologna auf dem Tiefpunkt - Lektoren als kollektive Krücke?

Um den wissenschaftlichen Arbeiten den letzten Schliff zu geben, setzen Studierende auch auf den Einsatz von Lektoren. Handelt es sich dabei nicht um teils fragwürdige Dienstleistungen, die eigentlich überflüssig
sein müssten? Ein Einspruch...

 
von Dr. iur. Jörn Hohenhaus | 22.12.09
Buchbesprechung: Nachhaltige Wissenschaft - Plädoyer für einen Klimawandel im deutschen Wissenschafts- und Hochschulsystem (Uwe Schneidewind)

"Wohin entwickelt sich das deutsche Wissenschaftssystem? Vor dem Hintergrund von Exzellenzinitiative, Bologna-Prozess, Föderalismusreform und Managementsteuerung von Hochschulen wird diese Frage heftig diskutiert."
Dieses Eingangsstatement...

 
von Redaktion WIM'O | 22.09.14
Das Humboldt-Ranking 2014 - Wo Wissenschaftler aus dem Ausland in Deutschland forschen wollen

Die Rangliste der Alexander von Humboldt-Stiftung zeigt, wie viele Wissenschaftler in den vergangenen fünf Jahren mit einem Stipendium der Alexander von Humboldt-Stiftung nach Deutschland gekommen sind – und wo sie ihren Forschungsaufenthalt...

 
von Prof. Dr. Bernhard Kempen | 17.05.15
Das richtige Maß von Risiko und Sicherheit - Wissenschaft als Beruf

Sein berufliches Glück in der Wissenschaft zu suchen, war seit jeher risikoreich. Kaum eine gelungene wissenschaftliche Karriere ist frei von glücklichen Fügungen und hilfreichen Zufällen. Die Qualifikation zum Hochschullehrer bleibt ein schwer...

 
von Professor Dr. Christian von Coelln | 08.04.11
Der Entzug des Doktorgrades - Aus der Perspektive des Wissenschaftsrechts

Die Plagiatsaffaire zu Guttenberg ist auch und besonders unter juristischen Gesichtspunkten von Interesse. Nach welcher Rechtsgrundlage kann eine Universität einen Doktorgrad aberkennen? Kann einem zu Recht Promovierten wegen eines späteren...

 
von Dr. Josef Lange | 25.10.12
Die Verantwortung der Politik für die Wissenschaft

Dr. Josef Lange (Staatssekretär im Niedersächsischen Ministerium für Wissenschaft und Kultur) geht in seinem Vortrag der Frage nach, wie viel Verantwortung die Politik in Zukunft für die Wissenschaft tragen kann. Er beleuchtet die aktuellen...

 
von Prof. Dr. Dr. h.c. Peter Finke | 05.05.14
Die Wissenschaft der Bürger und ihre Gespenster. Über einige Fehldeutungen in der gegenwärtigen Citizen Science-Debatte

Seit einiger Zeit wird intensiv über eine „Wissenschaft der Laien“ („Citizen Science“) debattiert. Dabei kursieren neben begründeter Kritik auch Fehldeutungen und Vorurteile. Ein Versuch, die „Citizen Science“ als Chance zu verstehen.

 
von Prof. Dr. Horst Gischer | 28.06.13
Ein gefährliches Spiel: Hochschulen und Wissenschaft in den neuen Ländern aus ökonomischer Perspektive

Wenn das Geld knapp wird, muss gespart werden. Das ist legitim und gilt für die alten wie die neuen Bundesländer gleichermaßen. Ob aber ausgerechnet die Hochschulen die richtige Adresse sind, ist fraglich. Denn mit einem drastischen Rückbau der...

 
von Prof. Dr. Georg Kamphausen | 29.01.13
Einsamkeit und Freiheit Wer verteidigt die Leitidee der Institution Universität?

In den Festveranstaltungen von Wissenschaftsorganisationen oder Universitäten ist es heute nahezu
verpönt, auf die Idee der Universität, auf Einsamkeit und Freiheit als Grundkonstituenten
der Wissenschaft, hinzuweisen oder darüber...

Seiten