Sie sind hier

Tag: "Drittmittel"
9 Inhalte
 
von Prof. Dr. Stefan Kühl | 07.02.14
Abschied von der Belohnung „guter Pläne“ - Plädoyer für eine grundlegende Umstellung der Forschungsförderung

Anders als in anderen Ländern haben sich in der deutschen Wissenschaft Drittmittel als das zentrale Kriterium, mit dem Forschungsleistungen gemessen werden, etabliert. Dabei ist es fraglich, ob Drittmittel etwas über die Befähigung zum Forschen...

 
von Michael Leszczensky | 06.04.09
Budgeting and Financing of HEI

Dieser Beitrag vermittelt eine grundlegende Übersicht über die Finanzierung ausgewählter Hochschulsysteme – sowohl auf nationaler als auch auf internationaler Ebene. In diesem Zusammenhang stehen folgende Punkte im Vordergrund: Größe des...

 
von Michael Sonnabend | 07.05.14
Eine Frage des Geldes

Eigene Mittel, öffentliche Mittel, Drittmittel - Hochschulen sind bei ihrer Finanzierung auf unterschiedliche Quellen angewiesen. Doch wie schätzen sie ihre finanzielle Lage ein und welche Erwartungen haben sie für die Zukunft? Ein Beitrag von...

 
von Michael Leszczensky | 04.09.08
Leistungsbezogene Budgetierung an deutschen Universitäten im Spiegel der HIS-Hochschulforschung

Durch zunehmende Leistungsorientierung staatlicher Mittelsteuerungen ist ein Wettbewerb zwischen den Hochschulen entstanden. Die Einführung von Formeln und Zielvereinbarungen, von Studiengebühren und der Exzellenzinitiative, sowie die wachsende...


mssing: wimojoboffer
 
von Dr. René Krempkow | 25.02.13
Matthäus-Effekte oder Governance-Effekte? Eine Analyse zur leistungsorientierten Mittelvergabe an den Medizinischen Fakultäten Deutschlands

Im Zuge der Einführung von Wettbewerbselementen an Hochschulen in den letzten Jahren nimmt die Leistungsorientierte Mittelvergabe (LoM) eine zentrale Stellung ein und wird inzwischen in Deutschland auch auf Fakultätsebene adaptiert. Empirische...

 
von Dr. Ludwig Kronthaler | 24.11.08
Neue Wege der Hochschulfinanzierung in der Technischen Universität München

Auf Grund umfassender öffentlicher Sparmaßnahmen, welche einen enormen finanziellen Druck auf die Hochschulen ausüben, sehen diese sich gezwungen, neue Finanzierungsquellen zu erschließen. Obwohl auch zukünftig öffentliche Mittel einen Großteil...

 
von Michael Sonnabend | 07.05.14
Wirtschaftsfaktor Hochschule. Investitionen, ökonomische Erträge und regionale Effekte

Die Investitionen in akademische Bildung und Wissenschaft sind in den vergangenen Jahren gestiegen. Allein die deutschen Hochschulen haben im Jahr 2010 über 22 Milliarden Euro für Lehre und Forschung ausgegeben. Hinzu kommen private Aufwendungen...