Sie sind hier

Tag: "Wissenschaftlicher Nachwuchs"
12 Inhalte
 
von Ulrich Preis | 23.01.15
Befristungsrecht und Kodex für gute Arbeit - Zur schwierigen Lage des Hochschularbeitsrechts

Bis heute gibt es keinen Wissenschaftstarifvertrag. Jetzt drohen Irrwege zurück in die 1970er Jahre beschritten zu werden. Eine Rückblick und eine Analyse zu einem für die Hochschulen und die Nachwuchswissenschaftler essenziellen Thema.

 
von Hans-Ulrich Heiß | 05.08.15
Die Ingenieurpromotion - Ein Plädoyer

Promovierte Ingenieurinnen und Ingenieure sind besonders stolz auf ihren Dr.-Ing. Sie möchten ihn nicht eintauschen, nicht gegen einen Dr. rer. nat. und auch nicht gegen einen Ph.D. Warum ist das so? Was ist das Besondere am Dr.-Ing.?

 
von Dr. Anke Burkhardt | 27.04.16
Die Juniorprofessur – Vergleichende Analyse neuer und traditioneller Karrierewege im deutschen Wissenschaftssystem

Zehn Jahre nach Einführung der Juniorprofessur stellte sich die Frage, ob der neue Karriereweg im deutschen Wissenschaftssystem die in ihn  gesetzten  Erwartungen erfüllt hat. Aus diesem Grund wurde in einem dreijährigen Forschungsprojekt eine...

 
von Dr. René Krempkow | 27.08.17
Die Vereinbarkeit von Wissenschaft und Familie in Deutschland – Bestandsaufnahme aus Sicht von Hochschulen und Nachwuchsforschenden

Der Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft und das Deutsche Zentrum für Hochschul- und Wissenschaftsforschung (DZHW) führten im Jahr 2015 Erhebungen  zur Personalentwicklung für den wissenschaftlichen Nachwuchs durch, die einen...

 
von Dr. Alessandra Rusconi | 28.09.15
Einführung in das Themenheft: Reflexionen zu Geschlechterverhältnissen in der Wissenschaft

Dieser Band der „Beiträge zur Hochschulforschung“ enthält neue Analysen zu den Gründen der Unterrepräsentanz von Frauen in Wissenschaft und Hochschule. Die einzelnen Artikel widmen sich der Frage, warum Frauen in Führungspositionen in der...

 
von Dr. Vanessa Adam | 08.12.14
Endlos befristet? Aktuelles zum Befristungsrecht wissenschaftlicher und künstlerischer Mitarbeiter

Der wissenschaftliche Nachwuchs qualifiziert sich vor allem über befristete Arbeitsverhältnisse. Dabei entstehen viele Fragen. Wie ist z.B. geregelt, ob eine Professurvertretung auf die zulässige Höchstbefristungsdauer des WissZeitVG angerechnet...

 
von Cornelius Richter | 27.07.15
Kein Durchlauferhitzer - Qualifizierung als ausdrücklicher Befristungsgrund

Bundesbildungsministerin Wanka will in Kürze einen Gesetzesentwurf zur Neuregelung des Wissenschaftszeitvertragsgesetzes vorlegen. Die Autoren plädieren dafür, in die Diskussion eine alltagstaugliche und substanzielle Verbesserung der...

 
von Dr. Vanessa Adam | 03.03.16
Reform des Wissenschaftszeitvertragsgesetzes - Neue Regeln für die Befristung von Nachwuchswissenschaftlern

Ende Januar 2016 hat die Reform des Wissenschaftszeitvertragsgesetzes (WissZeitVG) den Bundesrat passiert. Die Neuregelungen sollen nach Ausfertigung durch den Bundespräsidenten und Verkündung im Bundesgesetzblatt voraussichtlich im März 2016 in...

 
von Angelika Wirth | 01.12.17
Schlechte Lage stabilisiert sich - Der Stellenmarkt für Professuren und Chancen des wissenschaftlichen Nachwuchses

Mehr Planungssicherheit ist eines der wichtigsten Ziele, das sich der wissenschaftliche Nachwuchs auf seinem langen Weg zur Lebenszeit-Professur setzt. Die Qualifikationsphase ist nach wie vor oft unsicher. Auch wenn sich die Qualifikationswege (...

 
von Dr. Michael Hartmer | 10.02.17
Tausend neue Professuren bis 2022 - Wie das Tenure-Track-Programm die Universitäten verändern wird

Das vom Bund finanzierte, von Bund und Ländern beschlossene Tenure-Track-Programm wird binnen weniger Jahre die traditionelle Struktur der Nachwuchsförderung erheblich verändern. Das Projekt ist zum einen ein wichtiger Beitrag zur Förderung des...

Seiten