Sie sind hier

Artikel
Eingestellt: 02.04.24 | Erstellt: 29.02.24 | Besuche: 2593
0
Noch keine Bewertungen vorhanden

Schattenseiten der "New Work" - Wie lässt sich die psychische Gesundheit erhalten?

Welche Aspekte von Arbeit stehen im Fokus, wenn es darum geht, Risiken für die psychische Gesundheit zu minimieren und förderliche Einflüsse zu maximieren? Ein Überblick aus arbeitspsychologischer Perspektive.

 Hannes Zacher ist Professor für Arbeits- und Organisationspsychologie an der Universität Leipzig.

Quellen:
Erschienen in Forschung & Lehre 3-2024
  • von Redaktion WIM'O | 05.04.24 Literaturhinweise Duffy, R. D., Kim, H. J., Gensmer, N. P., Raque-Bogdan, T. L., Douglass, R. P., England, J. W., & Buyukgoze-Kavas, A. (2019). Linking decent work with physical and mental health: A psychology of working perspective. Journal of Vocational Behavior, 112, 384-395. https://doi.org/10.1016/j.jvb.2019.05.002 Krause, A., Dorsemagen, C., & Peters, K. (2023). Interessierte Selbstgefährdung: Was ist das und wie geht man damit um? HR Today. https://hrtoday.ch/de/article/interessierte-selbstgefaehrdung-was-ist-das-und-wie-geht-man-damit-um Kühner, C., Rudolph, C. W., Derks, D., Posch, M., & Zacher, H. (2023). Technology-assisted supplemental work: A meta-analysis. Journal of Vocational Behavior, 142, 103861. https://doi.org/10.1016/j.jvb.2023.103861 Parker, S. K., & Knight, C. (2023). The SMART model of work design: A higher order structure to help see the wood from the trees. Human Resource Management. https://doi.org/10.1002/hrm.22200 Wegge, J., Shemla, M., & Haslam, S. A. (2014). Leader behavior as a determinant of health at work: Specification and evidence of five key pathways. German Journal of Human Resource Management, 28(1-2), 6-23. https://doi.org/10.1177/239700221402800102
Zum Kommentieren bitte einloggen.