Sie sind hier

Neuigkeit
Eingestellt: 26.08.20 | Besuche: 100

Aus GAIN wird Virtual GAIN – Netzwerktreffen in diesem Jahr erstmals digital

Am 28. und 29. August 2020 jeweils von 15.00 bis 19.00 Uhr (MESZ) findet das außerhalb Europas größte Netzwerktreffen für Wissenschaftskarrieren in Deutschland virtuell statt. Neben den PräsidentInnen der ausrichtenden Organisationen wird Bundesforschungsministerin Anja Karliczek erwartet. Zudem stehen Abgeordnete des Deutschen Bundestages für Fragen zur Verfügung.

Die GAIN-Tagung findet traditionell in den USA statt. Am 28. und 29. August können sich internationale und deutsche ForscherInnen jeweils für vier Stunden intensiv zu ihrer Karriereplanung beraten lassen. Die Angebote reichen dabei von Professuren an Universitäten oder Hochschulen für angewandte Wissenschaften über einen Wechsel in die forschende Wirtschaft bis zur Leitung einer Nachwuchsgruppe oder der Gründung eines Start-ups.

Workshops widmen sich dem virtuellen Netzwerken und bieten Einblicke in Berufungsverfahren oder Informationen zu Tenure-Track-Professuren. Auf der Talent Fair stellen 60 Forschungseinrichtungen Karriereoptionen und offene Stellen in ihren Institutionen und Unternehmen vor. Förderorganisationen informieren zu Rückkehrprogrammen und Stipendien.

Zudem präsentieren WissenschaftlerInnen in einem virtuellen Science Slam ihre Forschungsergebnisse. Insgesamt werden rund 100 Einrichtungen auf der Virtual GAIN vertreten sein.

GAIN ist eine Gemeinschaftsinitiative der Alexander von Humboldt-Stiftung, des Deutschen Akademischen Austauschdienstes und der Deutschen Forschungsgemeinschaft. Fraunhofer Gesellschaft, Helmholtz-Gemeinschaft, Leibniz-Gemeinschaft, Max-Planck-Gesellschaft, die Hochschulrektorenkonferenz, die Studienstiftung des deutschen Volkes und die Deutsche Krebshilfe sind assoziierte Mitglieder. Weitere Kooperationspartner aus Wissenschaft, Industrie und Politik unterstützen regelmäßig die Arbeit von GAIN.

Zur gemeinsamen Pressemitteilung der Alexander von Humboldt-Stiftung (AvH), des Deutschen Akademischen Austauschdienstes (DAAD) und der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG)

Zum Programm der Virtual GAIN20