Sie sind hier

Neuigkeit
Eingestellt: 11.09.20 | Besuche: 823

Digitale Themenwoche ZEIT für Wissen vom 14. bis 18.09.2020

Wie können Wissenschaft und Forschung zur Lösung bzw. Linderung globaler Probleme beitragen? Wie hat die Corona-Pandemie den Blick auf die Wissenschaft verändert? Darüber diskutieren Vertreter aus Politik, Wirtschaft, Wissenschaft und Gesellschaft von Montag bis Freitag bei der digitalen ZEIT für WISSEN Themenwoche. Für WissenschaftsmanagerInnen besonders interessant dürfte Montag, der 14. September sein. Als Themen der Sessions (moderiert von Manuel Hartung, Katharina Menne und Andreas Sentker) sind vorgesehen:

  • Digitalisierung in Wirtschaft & Wissenschaft: Der rasche Wandel – Digitalisierung und Sprunginnovationen in Deutschland
  • Zukunftskoordinaten – KI, Quantencomputing und Big Data
  • Warum Digitalisierung in Wirtschaft und Wissenschaft Diversity braucht
  • Krisenjahr 2020: Spitzenforschung und disruptive Innovationen für Deutschland und Europa
  • Gesellschaft & Wirtschaft neu denken – Die Coronakrise als Chance

Und noch ein Tipp: Am Donnerstag um 12:30 Uhr gibt es ein Gipfeltreffen "Forschung mit Weitblick": Anna-Lena Scholz wird im Gespräch sein mit Prof. Dr.-Ing. Matthias Kleiner (Leibniz-Gemeinschaft), Prof. Dr.-Ing. Reimund Neugebauer (Fraunhofer-Gesellschaft e.V.), Prof. Dr. Martin Stratmann (Max-Planck-Gesellschaft zur Förderung der Wissenschaften e.V.) und Prof. Dr. Otmar D. Wiestler (Helmholtz-Gemeinschaft Deutscher Forschungszentren e.V.).

Zu den weiteren Gästen der Digitalveranstaltung gehören unter anderem Bundesforschungsministerin Anja Karliczek, die Virologin Sandra Ciesek, der Psychologe und Risikoforscher Gerd Gigerenzer, der Robotikpionier Sami Haddadin, der Leiter der Agentur für Sprunginnovation, Rafael Laguna de la Vera, die Wasserstoffforscherin Birgit Scheppat und die designierte "The New Institute"-Direktorin Maja Göpel.

Die Teilnahme an der Themenwoche ZEIT für Wissen ist kostenfrei. Die Veranstaltung richtet sich primär an VertreterInnen von Wissenschafts- und Forschungseinrichtungen, NGOs und Unternehmen aus dem Bereich Pharma & Healthcare, Digitalisierung, Agrar-Ernährung sowie Nachhaltigkeit.

Zum Programm der digitalen Themenwoche

Zur Anmeldung: Die Teilnahme ist gebührenfrei. Für die einzelnen Termine / Sessions können die TeilnehmerInnen sich anmelden, sobald die Convent Kongresse GmbH die Anmeldung geprüft hat.