Sie sind hier

Neuigkeit
Eingestellt: 15.06.22 | Besuche: 63

Erasmus+ wird 35 Jahre alt

Seit dem 15. Juni 1987 haben rund 12 Millionen Studierende, darunter eine Million deutsche, im Rahmen des EU-Austauschprogramm Erasmus im europäischen Ausland studiert, dabei „wertvolle Erfahrungen gesammelt und oftmals lebenslange Netzwerke geknüpft“, sagte DAAD-Präsident Prof. Dr. Joybrato Mukherjee anlässlich des 35. Jahrestags von Erasmus. Erasmus diene der jungen europäischen Generation als emotionale und intellektuelle Klammer, so Mukherjee weiter. "In diesem Sinne ist Erasmus auch ein Friedensprogramm und ich bin überzeugt, dass dieses Ziel heute wichtiger ist denn je."

Das aktuelle Erasmus-Programm (2021-2027) unterstützt mit einem Gesamtbudget von über 28 Milliarden Euro die bildungspolitischen Ziele der EU-Kommission. Neben den 27 EU-Mitgliedsstaaten nehmen auch Island, Liechtenstein, Nordmazedonien, Norwegen, Serbien und die Türkei an dem Programm teil. Aus Deutschland sind mit 350 Hochschulen fast alle Hochschulen an Erasmus beteiligt.

Zur Pressemitteilung des DAAD