Sie sind hier

Neuigkeit
Eingestellt: 10.07.19 | Besuche: 258

Nachlese zur ZWM-Tagung State of the Art 2019: Wissenschaft in der Gesellschaft - Selbst- und Fremdwahrnehmung von Qualität und Verantwortung am 02. und 03. Juli in Bonn

Das ZWM veranstaltet einmal im Jahr eine „State of the Art“-Tagung, bei der ein aktuelles Thema des Wissenschaftsmanagements mit renommierten Vertreter(inne)n aus dem Wissenschaftssystem diskutiert und erarbeitet wird.
Dieses Jahr war die ZWM-Tagung dem Thema "Wissenschaft in der Gesellschaft - Selbst- und Fremdwahrnehmung von Qualität und Verantwortung" gewidmet.
Mit der Tagung trug das ZWM zu einer gegenwärtig hoch relevanten und vielschichtigen Debatte bei und hat sich in die Phalanx der Kampagne „70 Jahre Grundgesetz“ der Allianz der Wissenschaftsorganisationen (https://wissenschaftsfreiheit.de) eingereiht.
Unter anderem hat die ZWM-Tagung Überlegungen angestoßen, was Wissenschaftsmanagement dazu beitragen kann, im Umfeld von Citizen Science und Fake News einerseits Vertrauen zurückzugewinnen und andererseits wissenschaftliche Qualitätsansprüche auch dann einzuhalten, wenn externe „Abnehmer(innen)“ mit den Forschungsergebnissen umgehen.

Mehr zur Tagung