Sie sind hier

Neuigkeit
Eingestellt: 24.11.21 | Besuche: 172

Studie zu promotionsbedingten Auslandsaufenthalten sowie zur Situation internationaler Promovierender in Deutschland

In dem aktuellen Bericht des DZHW, der auf den Daten der National Academics Panel Study basiert, werden promotionsbedingte Auslandsaufenthalte sowie die Situation internationaler Promovierender in Deutschland betrachtet und ausgewertet.

Untersucht wurden unter anderem die Motivation und Gründe für Auslandsaufenthalte in der Promotionsphase, Zielregionen, Einbindung in das hoschschulische Umfeld, Finanzierung oder auch Lebenszufriedenheit.

Laut Bericht verbinden viele Promovierende mit Ihrem Auslandsaufenthalt den Erwerb von Forschungskompetenzen. Auch der Wunsch nach Kooperationen mit Wissenschaftler*innen außerhalb Deutschlands spielt laut Bericht eine große Rolle, gefolgt von der Absicht, Fremdsprachenkenntnisse zu verbessern. Für jede*n zweite*n Befragte*n ist es wesentlich, die eigene Karriere durch die Auslandserfahrung voranzubringen.

Zum vollständigen Bericht "Internationalität der Promotion in Deutschland"