Veröffentlicht auf Wissenschaftsmanagement Online (https://www.wissenschaftsmanagement-online.de)

Stellenangebot
Eingestellt: 16.05.18 | Besuche: 462

Referent/in für die wissenschaftliche Nachwuchsförderung

Kontakt: Judith Dresen
Ort: 52428 Jülich
Web: http://www.fz-juelich.de Bewerbungsfrist: 12.06.18

Das Forschungszentrum Jülich leistet als Mitglied der Helmholtz-Gemeinschaft wirksame Beiträge zur Lösung großer gesellschaftlicher Herausforderungen in den Bereichen Information, Energie und Bioökonomie. Es bearbeitet vielfältige Aufgaben im Forschungsmanagement und nutzt große, oft einzigartige wissenschaftliche Infrastrukturen. Arbeiten Sie zusammen mit rund 5.900 Kolleginnen und Kollegen themen- und disziplinenübergreifend an einem der größten Forschungszentren Europas.

Die Unternehmensentwicklung ist verantwortlich für die Forschungsplanung und das wissenschaftliche Ressourcenmanagement sowie das zugehörige wissenschaftsadäquate Controlling. UE koordiniert weiterhin sämtliche Belange der Helmholtz-Gemeinschaft für das Forschungszentrum. Ferner unterstützt der Geschäftsbereich Vorstand und Institute beim Innovations- und Wissensmanagement, sowie in der Strategieentwicklung und betreut die strategischen Partnerschaften zu Hochschulen und außeruniversitären Kooperationspartnern, insbesondere im Rahmen der Jülich Aachen Research Alliance, JARA und der internationalen Beziehungen des Forschungszentrums. Weitere zentrale Aufgabengebiete sind die kontinuierliche Weiterentwicklung der Nachwuchsstrategie sowie die Betreuung der EU-Angelegenheiten des Forschungszentrums.

Verstärken Sie diesen Bereich als

Referent/in für die wissenschaftliche Nachwuchsförderung

Ihre Aufgaben:

  • Betreuung und Weiterentwicklung des Konzeptes zur Förderung von Nachwuchswissenschaftler/innen am Forschungszentrum Jülich insbesondere der Zielgruppe der Postdocs und Nachwuchsgruppenleiter
  • Aktive Informationsgewinnung hinsichtlich aktueller Entwicklungen in der nationalen und internationalen wissenschaftlichen Nachwuchsförderung
  • Erarbeitung und Abstimmung von Rekrutierungsstrategien und -Maßnahmen für Nachwuchswissenschaftler/innen unter Berücksichtigung von Förderinstrumenten Dritter (Helmholtz-Gemeinschaft, DFG, BMBF, EU)
  • Strategische Begleitung und Mitarbeit beim Aufbau des Career Centers für Nachwuchswissenschaftler/innen in Zusammenarbeit mit der Personalentwicklung des Forschungszentrums Jülich, insbesondere systematische Erschließung von Karriereoptionen und entsprechenden Netzwerkpartnern in- und außerhalb der Wissenschaft, Förderung der Etablierung eines Postdoc-Netzwerkes, Konzeptionierung von Karriereorientierungsveranstaltungen
  • Erarbeitung und Begleitung von Netzwerkmaßnahmen für Nachwuchswissenschaftler/innen
  • Begleitung und Beratung im Rahmen der Ausschreibung zur Förderung von Helmholtz-Nachwuchsgruppen
  • Beratung des Vorstandes zu Grundsätzen der Positionierung des Forschungszentrums Jülich am Arbeitsmarkt als attraktiver Arbeitgeber für Nachwuchswissenschaftler/innen unter Berücksichtigung der Anforderungen im Rahmen der programmorientierten Förderung der Helmholtz-Gemeinschaft und des BMBF

Ihr Profil:

  • erfolgreich abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium der Natur- oder Ingenieurwissenschaften vorzugsweise mit Promotion
  • idealerweise gute Kenntnisse und Erfahrungen im Wissenschaftsmanagement und in der Gremienarbeit
  • Erfahrung mit den Erfordernissen einer Tätigkeit an den Schnittstellen zwischen Wissenschaft, Administration und Forschungspolitik
  • ausgeprägtes analytisches und strategisches Denkvermögen
  • verbindliches, offenes Wesen im Umgang mit internen und externen Partnern
  • Fähigkeit zu eigenverantwortlichem und prozessorientiertem Arbeiten
  • sehr gute englische Sprachkenntnisse
  • Interesse, sich in komplexe Themen einzudenken und dabei die Übersicht zu behalten und den Fokus auf das Wesentliche zu konzentrieren

Unser Angebot:

  • eine anspruchsvolle und abwechslungsreiche Tätigkeit in einem interdisziplinären Team an der Schnittstelle zwischen Wissenschaft und Administration
  • eine Aufgabe mit sehr guter interner und externer Sichtbarkeit
  • spannendes Arbeitsumfeld auf einem attraktiven Forschungscampus, günstig gelegen im Städtedreieck Köln-Düsseldorf-Aachen
  • umfangreiches Weiterbildungsangebot
  • attraktive Gleitzeitgestaltung und vielfältige Angebote zur Vereinbarkeit von Beruf und Familie
  • eine zunächst auf 2 Jahre befristete Stelle mit der Möglichkeit einer längerfristigen Perspektive
  • die Möglichkeit zur "vollzeitnahen" Teilzeitbeschäftigung
  • Vergütung und Sozialleistungen nach dem Tarifvertrag des öffentlichen Dienstes (TVöD-Bund)

 

Bewerbungen schwerbehinderter Menschen sind uns willkommen.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung, möglichst über unser Online-Bewerbungssystem, bis zum 12. Juni 2018 unter Angabe der Kennziffer 2018-135.

 

Ansprechpartnerin:
Judith Dresen
Tel.: 02461 61-9700

www.fz-juelich.de

  • Bisher keine Ordner/Dateien vorhanden.