Sie sind hier

Stellenangebot
Eingestellt: 05.10.22 | Besuche: 298

Akademische/r Rat/Rätin (m/w/d) als wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in an einer Hochschule

Kontakt: -
Ort: 55122 Mainz
Web: - Bewerbungsfrist: 20.10.22

Die Johannes Gutenberg-Universität Mainz (JGU) gehört zu den großen Universitäten in Deutschland. In der Wissenschaftsregion Rhein-Main entfaltet sie ihre Leistungsstärke, Innovationskraft und Dynamik. Als Volluniversität ermöglicht die JGU ein Fachgrenzen überschreitendes Lehren und Lernen und eröffnet großes Potenzial für international renommierte, interdisziplinäre Forschung. Fast all ihre Einrichtungen vereint die JGU auf einem innenstadtnahen Campus – ein Ort lebendiger akademischer Kultur für Forschende, Lehrende und Studierende aus allen Kontinenten.

FB 02 Sozialwissenschaften, Medien und Sport / Institut für Sportwissenschaft der Johannes Gutenberg-Universität Mainz

Akademische/r Rat/Rätin (m/w/d) als wissen-schaftliche/r Mitarbeiter/in an einer Hochschule

in Vollzeit (100%)

 

Ihre Aufgaben:

  • Sie erfüllen Projektleiter Tätigkeiten im Labor für molekulare Belastungsphysiologie des Instituts für Sportwissenschaft. Neben der eigenständigen Planung und Durchführung von Experimenten, werden Mitarbeiter/innen unterwiesen und die Arbeiten werden unter Berücksichtigung der Arbeitsschutzvorschriften beaufsichtigt
  • Veröffentlichung der Ergebnisse in Peer-Review Journalen sowie aktive Teilnahme bei dem Einwerben von Drittmitteln, Verfassen von Studienprotokollen und Ethikanträgen
  • 8 SWS Lehre in den Bachelor- und Masterstudiengängen des Instituts mit dem Schwerpunkt Sport-medizin, sowie Betreuung von Abschlussarbeiten und Teilnahme an der universitären Selbstverwaltung. 

 

Ihr Profil:

Die Bewerberinnen und Bewerber müssen neben den allgemeinen dienstrechtlichen Voraussetzungen die in § 57 Hochschulgesetz Rheinland-Pfalz geforderten Einstellungsvoraussetzungen erfüllen:
 

  • ein erfolgreich abgeschlossenes Hochschulstudium
  • eine der Tätigkeit entsprechende Promotion
  • Der Abschluss eines naturwissenschaftlichen oder medizinischen Hochschulstudiums mit einem Master, Diplom oder Staatsexamens sowie eine mindestens zweijährige Tätigkeit auf dem Gebiet der Gentechnik (insb. Mikrobiologie, Zellbiologie, Virologie oder Molekularbiologie) im Rahmen der Sicherheitsstufe 2, 3 oder 4 ist vorausgesetzt
  • Fachliche Expertise im Bereich frei-zirkulierender DNA und idealerweise extra zellulärer Vesikel wird erwartet. Erfahrungen im Bereich klinischer Studien und dem Verfassen von Ethikanträgen sowie vertiefende Kenntnisse bioinformatischer Software wie R oder Python sind von Vorteil
  • geforderte Sachkunde nach § 28 - Gentechnik-Sicherheitsverordnung (GenTSV) 
  • Erfahrungen im Bereich von Peer-Review Publikationen und dem Einwerben von Drittmitteln sind vorausgesetzt
  • hauptberufliche Lehrtätigkeit im Bereich der Sportwissenschaft unter Nachweis entsprechender Qualifikationen (ggf. durch studentische Evaluation) von mindestens zwei Jahren und sechs Monaten nach erfolgreich abgeschlossenem Hochschulstudium
  • Die Lehrfähigkeit in deutscher und englischer Sprache wird vorausgesetzt (ggf. Bestätigung über entsprechendes Sprachzertifikat). Die grundsätzliche Bereitschaft zur Durchführung Sportwissenschaftlicher wird vorausgesetzt

 

Sofern die beamtenrechtlichen Voraussetzungen nicht oder noch nicht vorliegen, kommt zunächst eine Einstellung als wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in (EG 13 TV-L) in Betracht.

Wir bieten Ihnen:

  • Jobticket wahlweise im gesamten Rhein-Main Gebiet
  • umfangreiche Personalentwicklungsangebote
  • flexible Arbeitszeitregelungen

 

Die Stelle ist nach Besoldungsgruppe A 13 LBesG bewertet und ist zum 13.03.2023 im Beamtenverhältnis auf Lebenszeit zu besetzen.

 

Wir sind ein Ort der Vielfalt und begrüßen qualifizierte Bewerbungen von Menschen mit unterschiedlichen Hintergründen.

 

Wir sind bestrebt, den Anteil der Frauen im wissenschaftlichen Bereich zu erhöhen, und haben daher ein besonderes Interesse an der Bewerbung von Frauen.

 

Menschen mit Schwerbehinderung werden bei entsprechender Eignung bevorzugt berücksichtigt.

 

Sie sehen in diesen vielseitigen und verantwortungsvollen Aufgaben eine persönliche Herausforderung? Dann bewerben Sie sich jetzt bis zum 20.10.2022, vorzugsweise über unseren Button „Jetzt bewerben“ mit Ihren vollständigen Bewerbungsunterlagen [Anschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse].

 

Für Fragen wenden Sie sich bitte an Herrn Univ.-Prof. Dr. Dr. P. Simon, Tel: 06131/39-25586 oder E-Mail: simonpe@uni-mainz.de.

 

Hinweise zum Datenschutz

Jetzt bewerben

 

  • Bisher keine Ordner/Dateien vorhanden.
    Keine Inhalte
Zum Kommentieren bitte einloggen.
Keine Inhalte