Sie sind hier

Stellenangebot
Eingestellt: 13.01.18 | Besuche: 604

Hochschule Kaiserslautern: Projektmitarbeiter (m/w) Erarbeitung individueller Studienverläufe für das Teilprojekt "Förderung individueller Studienverläufe", Bereich Angewandte Ingenieurwissenschaften​​​​​​​

Kontakt: Olivera Jovic, Tel.: (+49 (0) 631\3724-5521, E-Mail: olivera.jovic@hs-kl.de
Ort: 66482 Zweibrücken
Web: https://www.hs-kl.de/ Bewerbungsfrist: 20.01.18

Am Studienort Kaiserslautern der Hochschule Kaiserslautern ist im Referat Studienverlaufsberatung und Tutorien ab 01.03.2018 folgende Vollzeit-Stelle zu besetzen:

Projektmitarbeiter/-in

Erarbeitung individueller Studienverläufe
für das Teilprojekt "Förderung individueller Studienverläufe", Bereich Angewandte Ingenieurwissenschaften
Kennziffer: HS 2017/44

Ihre Aufgaben

  • Durchführung von Studienverlaufsberatungen, in denen die individuelle Studiensituation der Studierenden analysiert und gemeinsam Optimierungspotenziale erarbeitet werden; das Beratungsangebot richtet sich dabei speziell an Studierende des Fachbereichs Angewandte Ingenieurwissenschaften (AING)
  • Erarbeitung von individuellen Studienverlaufsplänen, die Freiräume für Fördermaßnahmen (wie z.B. Tutorien) oder Mobilitätsfenster ermöglichen
  • Durchführung von erneuten Beratungsgesprächen, in denen der individuelle Studienerfolg überprüft und die erarbeiteten Studienverlaufspläne optimiert werden
  • Rückkopplung der Beratungsergebnisse und der besonders nachgefragten Fördermaßnahmen an die Projektmitarbeiter/innen "Tutorien"
  • Erarbeitung von Kriterien, auf derer Basis Studierende zur Studienverlaufsberatung eingeladen werden
  • Erarbeitung von Informationsmaterialien für das Beratungsangebot und Aufbereitung häufig angesprochener Fragestellungen in Form von Workshops
  • Mitarbeit bei der Projektevaluation und Organisation der Fördermaßnahmen

Ihr Profil

Sie haben ein abgeschlossenes sozialwissenschaftliches Hochschulstudium oder ein anderes abgeschlossenes Hochschulstudium in Verbindung mit einer mehrjährigen, spezifischen Erfahrung in der Beratung.

Erwartet werden neben der Erfahrung im Hochschulwesen sehr gute organisatorische und kommunikative Fähigkeiten, die Befähigung zum konzeptionellen Arbeiten sowie ein hohes Maß an Flexibilität und Teamfähigkeit. Eine zuverlässige, vertrauensvolle und selbstständige Arbeitsweise sowie pädagogisch-psychologisches Einfühlungsvermögen sind ebenso unerlässlich zur Erfüllung der Aufgaben wie Freude am Umgang mit jungen Menschen.

Unser Angebot

An unserer Hochschule für angewandte Wissenschaften und Gestaltung mit einem ausgeprägten Profil in der angewandten Forschung und Entwicklung sowie der akademischen Weiterbildung erwarten Sie ein innovatives Arbeitsumfeld und vielseitige Weiterbildungsmöglichkeiten im Rahmen der Personalentwicklung. Zusätzlich bieten wir Ihnen eine betriebliche Altersvorsorge und eine flexible Arbeitszeitgestaltung.      

Die Stelle ist projektbedingt bis zum 31.12.2020 befristet. Das Beschäftigungsverhältnis richtet sich nach dem TV-L. Die Vergütung ist nach Entgeltgruppe 10 TV-L vorgesehen, soweit die fachlichen und persönlichen Voraussetzungen erfüllt sind.

Die Hochschule fordert qualifizierte Frauen ausdrücklich zur Bewerbung auf.

Schwerbehinderte werden bei entsprechender Eignung bevorzugt eingestellt (bitte Nachweis beifügen).

Für Fragen steht Ihnen Frau Olivera Jovic (+49 (0) 631\3724-5521 oder olivera.jovic@hs-kl.de) gerne zur Verfügung.

Bitte senden Sie Ihre Bewerbung mit aussagekräftigen Unterlagen unter Angabe der oben genannten Kennziffer
bis 20.01.2018 entweder per E-Mail an bewerbung@hs-kl.de oder per Post an die Hochschule Kaiserslautern, Dezernat Haushalt und Personal, Amerikastraße 1, 66482 Zweibrücken.

Beachten Sie bitte die nachfolgenden Hinweise zu den Bewerbungsformen:

E-Mail-Bewerbungen:
Bitte erstellen Sie eine Datei im pdf-Format, die Ihre gesamten Bewerbungsunterlagen enthält (Datei-Anhang kleiner als 5 MB).

Bewerbungen in Papierform:
Bitte reichen Sie Ihre Bewerbungsunterlagen nur als unbeglaubigte Kopien (keine Originale!) ein und verwenden Sie keine Mappen, Schnellhefter, Folien oder ähnliches, da eine Rücksendung der eingereichten Unterlagen aus Kostengründen nicht erfolgt. Die datenschutzgerechte Vernichtung der Bewerbungen in Papierform nach Abschluss des Stellenbesetzungsverfahrens wird garantiert.

  • Bisher keine Ordner/Dateien vorhanden.
    Keine Inhalte
Zum Kommentieren bitte einloggen.
Keine Inhalte