Sie sind hier

Stellenangebot
Eingestellt: 05.08.21 | Besuche: 132

Projektleitung (m/w/d) "Digitalisierung der Hochschullehre"

Kontakt: Technische Hochschule Ingolstadt
Ort: 85049 Ingolstadt
Web: https://karriere.thi.de/jobposting/7ead6fede030d2658c5b497fc33749450eb003920 Bewerbungsfrist: 26.08.21

Die Technische Hochschule Ingolstadt (THI) wird im Rahmen der BMBF-Förderlinie „Hochschullehre durch Digitalisierung stärken“ im Zeitraum 2021 bis 2024 für die Umsetzung der Projekts THI-SuccessAI gefördert. Im Projekt wird eine KI-gestützte Lernplattform entwickelt und in die Anwendung gebracht, über welche durch individualisiertes Lehren und Lernen der Studienerfolg insbesondere in MINT-Fächern erhöht wird. Dazu werden über Learning Analytics individualisierte Lernpfade für Studierende geschaffen und durch Tools wie Chatbots oder digitale „Learning Nuggets“ ausgestaltet. Im Projektteam arbeiten Mitarbeiter aus dem Bereich der Informatik wie auch der Didaktik interdisziplinär zusammen.

Ihre Aufgaben

  • Konzeption und Entwicklung einer KI-gestützten Lernplattform zusammen mit einem interdisziplinären Team
  • Planung und Konzeption innovativer Lehrprozesse und vorgegebener Lernziele entsprechend des Bedarfs in den Fakultäten
  • Entwicklung geeigneter (digitale) Formate zur Umsetzung von Lehrprozessen und Lernzielen
  • Ideen- und Konzeptentwicklung innovativer KI-gestützter Tools und Produkte, wie bspw. Lern-Assistenten
  • Entwicklung und Durchführung innovativer Austauschplattformen für den internen und externen Wissenstransfer zu „KI in Bildung & Lehre“
  • Aktive Steuerung, Koordination und Evaluation des Projektes inkl. Projektmanagement und Mittelverwaltung
  • Erstellung von Zwischen- und Abschlussberichten sowie wissenschaftlichen Publikationen und Vorträgen

Ihr Profil

  • Sie haben ein abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium mit Didaktikbezug
  • Sie besitzen einschlägige Erfahrung in den Bereichen Didaktik oder Hochschullehre, Digitalisierung und Medienbildung
  • Sie beherrschen die gängigen Projektmanagement-Methoden und sind idealerweise vertraut mit der Abwicklung öffentlicher Förderprojekte
  • Sie interessieren sich für die Themen Digitalisierung und neueste Technologien
  • Gute Deutschkenntnisse sowie Kommunikationsstärke, Serviceorientierung, Flexibilität und Kreativität runden Ihr Profil ab

Was wir Ihnen bieten

  • Flexible Arbeitszeiten und bis zu 24 Gleittage pro Jahr
  • Die Möglichkeit zur Telearbeit oder Flexi-Tagen zur Abfederung von privaten Engpässen
  • Eine jährliche Sonderzuwendung
  • Flexible Arbeitszeiten und die Möglichkeit zur Telearbeit
  • Umfangreiche Fort- und Weiterbildungsangebote, wie berufsbegleitende Abschlüsse
  • Betriebliche Gesundheitsförderung, wie Hochschulsport oder Gesundheitstag
  • Familiengerechte Angebote, wie Kita-Platz-Kontingente, Eltern-Kind-Büro, Kinderbetreuung am Buß- und Bettag
  • Kostenfreie Mitarbeiterparkplätze und ein vergünstigtes Job Ticket für den öffentlichen Nahverkehr

Es handelt sich um eine bis zum 31.07.2024 befristete Vollzeitstelle mit einem Umfang von 40,10 Wochenstunden im Angestelltenverhältnis. Unsere Stellen sind grundsätzlich teilzeitfähig, sofern durch Job-Sharing die ganztägige Wahrnehmung der Aufgabe gesichert ist. Die Vergütung erfolgt nach TV-L; je nach persönlicher Voraussetzung bis zu Entgeltgruppe 14. Die Stelle ist zum 01.09.2021 zu besetzen. Bei diesen Stellen werden Schwerbehinderte bei gleicher Eignung bevorzugt. Die Bewerbung von Frauen wird ausdrücklich begrüßt (Art. 7 Abs. 3 BayGIG).

Bitte bewerben Sie sich bis spätestens 26.08.2021 ausschließlich über den Button "Online-Bewerbung" und reichen Sie alle dort geforderten Unterlagen in unserem Bewerbermanagementsystem ein. Bewerbungen per Post oder E-Mail können wir leider nicht berücksichtigen.

Ihr Team der Abteilung Service Recruiting und Personalentwicklung

  • Bisher keine Ordner/Dateien vorhanden.
    Keine Inhalte
Zum Kommentieren bitte einloggen.
Keine Inhalte