Sie sind hier

Stellenangebot
Eingestellt: 13.05.22 | Besuche: 385

Referent für die Jülicher Handlungssicherheit in internationalen Kooperationen (JuHand) (wmd)

Kontakt: Forschungszentrum Jülich GmbH
Ort: 52428 Jülich bei Köln
Web: https://www.fz-juelich.de/portal/DE/Karriere/bewerbung/_node.html?cms_hre_link_i… Bewerbungsfrist: 12.06.22

Forschung für eine Gesell­schaft im Wandel: Das ist unser Antrieb im For­schungs­zen­trum Jülich. Als Mitglied der Helmholtz-Gemein­schaft stellen wir uns großen gesell­schaft­lichen Heraus­forde­rungen unserer Zeit und erfor­schen Optionen für die digi­tali­sierte Gesell­schaft, ein klima­schonendes Energie­system und res­sour­cen­schüt­zendes Wirt­schaften. Arbeiten Sie gemein­sam mit rund 7.100 Kolle­ginnen und Kolle­gen in einem der größten For­schungs­zen­tren Europas und gestalten Sie den Wandel mit uns!

Der Geschäftsbereich Unternehmens­entwicklung (UE) bildet eine zentrale Schnittstelle zwischen den Instituten, dem Vorstand und der Administration des Forschungs­zentrums. Forschungs­planung, die Betreuung inter­nationaler Kooperationen und die Nachwuchs­förderung sind essenzielle Dienst­leistungen für die Forschung. Zu den weiteren Aufgaben gehören das Ressourcen­management, die Strategie­entwicklung, das Innovations­management sowie die Betreuung der EU-Angelegenheiten des Forschungs­zentrums.

Arbeiten Sie gerne in einem abwechslungs­reichen und spannenden Arbeits­umfeld? Die Vielfältigkeit der Forschungs­gebiete auf unserem Campus erfordert ein breites Spektrum von Management­leistungen, um Wissen­schaftlerinnen und Wissen­schaftler zu unterstützen. Wenn Sie sich flexibel auf neue Heraus­forderungen einstellen können und zuverlässig arbeiten, sind Sie unser Kandidat (w/m/d).

Verstärken Sie diesen Bereich im Rahmen einer von der Helmholtz-Gemeinschaft geförderten Stelle zum nächst­möglichen Zeitpunkt als

Referent für die Jülicher Handlungs­sicherheit in internationalen Kooperationen (JuHand) (w/m/d)

Ihre Aufgaben:

  • Sie sind verantwortlich für die Entwicklung einer Ermöglichungs­kultur für wissen­schaftliche Kooperationen in Ländern bzw. Regionen mit schwierigen Rahmen­bedingungen; hierzu stoßen Sie aktiv den Dialog mit den Jülicher Instituten zu Chancen und Risiken der Zusammen­arbeit mit Partnern aus Ländern mit heraus­fordernden Kooperations­bedingungen (z.B. China, Indien und Iran) an und entwickeln eine Methodik zur wissen­schafts­basierten Einschätzung von Kooperations­potenzialen
  • Ihre koordinativen Fähigkeiten können Sie bei der Einführung eines Newsletters sowie bei der Etablierung eines JuHand-Roundtables unter Beteiligung der administrativen Bereiche und der wissen­schaftlichen Institute im Forschungs­zentrum Jülich unter Beweis stellen
  • Darüber hinaus sind Sie der Ansprech­partner (w/m/d) des Forschungs­zentrums zur Etablierung der Informations­sicherheit als wichtige Säule der Handlungs­sicherheit in der Helmholtz-Gemeinschaft (HGF) und beteiligen sich aktiv an der Mitgestaltung des Dialogs im Sinne einer zentren­über­greifenden Ermöglichungs­kultur
  • Die Durchführung von Umfeldanalysen und die Erarbeitung von Handlungs­empfehlungen zu ausgewählten Themen zur Handlungs­sicherheit gehören ebenso zu Ihren verantwortungs­vollen Aufgaben wie die Etablierung eines über­greifenden Dialogs zum Regional­kompetenz­erwerb und dazu passender Workshops innerhalb der HGF

Ihr Profil:

  • Sie haben ein Masterstudium der Natur-, Ingenieur-, Sozial- oder Geistes­wissenschaften erfolgreich abgeschlossen; eine Promotion ist wünschenswert
  • Sie besitzen idealerweise bereits sehr gute Kenntnisse im Wissenschafts­management, gerne im Rahmen inter­nationaler Kooperationen
  • Sie sind konzeptionelles und selbst­ständiges Arbeiten gewohnt und haben großes Interesse, sich in komplexe Themen einzuarbeiten
  • Grundlegende Kenntnisse im Projekt­management haben Sie nach Möglichkeit bereits erworben
  • Idealerweise verfügen Sie auch bereits über Erfahrung in der inter­nationalen Zusammen­arbeit sowie einen guten Überblick über die nationale und internationale Forschungslandschaft
  • Die Arbeit in einem inter­disziplinären, wissenschafts­nahen Umfeld an der Schnittstelle zwischen Wissenschaft, Administration, Wirtschaft und Forschungs­politik bereitet Ihnen Freude
  • Ihr ausgeprägtes analytisches und strategisches Denk­vermögen hilft Ihnen, auch in heraus­fordernden Situationen die Übersicht zu behalten und den Fokus auf das Wesentliche zu richten
  • Sie verfügen über eine hohe kommunikative und soziale Kompetenz sowie ein verbindliches Auftreten gegenüber internen und externen Partnern
  • Sehr gutes schriftliches und mündliches Kommuni­kations­vermögen sowie Ihre verhandlungs­sicheren Deutsch- und Englisch­kenntnisse runden Ihr Profil ab

Unser Angebot:

Wir arbeiten an hoch­aktuellen gesell­schaftlich relevanten Themen und bieten Ihnen die Möglichkeit, den Wandel aktiv mitzu­gestalten! Wir unterstützen Sie in Ihrer Arbeit durch:

  • Einen großen Forschungs­campus im Grünen, der beste Möglichkeiten zur Vernetzung mit Kolleginnen und Kollegen sowie zum sportlichen Ausgleich neben der Arbeit bietet
  • Abwechslungsreiche Aufgaben an der Schnittstelle zwischen Wissenschaft, Administration und Politik
  • Die Mitarbeit in einem engagierten, inter­disziplinären Team mit großer Leidenschaft für die gemeinsame Erreichung der Ziele zur nach­haltigen Entwicklung
  • Die Chance zum Aufbau eines umfassenden Netzwerks in universitärer und außer­universitärer Forschung, Gesellschaft und Politik
  • Umfassende Trainings­angebote und individuelle Möglichkeiten zur persönlichen und fachlichen Weiter­entwicklung
  • Ein umfassendes betriebliches Gesundheits­management
  • Optimale Voraussetzungen zur Vereinbarkeit von Beruf und Privatleben sowie eine familien­bewusste Unternehmens­politik
  • Flexible Arbeitszeitmodelle sowie die Möglichkeit zur vollzeitnahen Teilzeit
  • 30 Tage Urlaub und eine Regelung für freie Brückentage (z.B. zwischen Weihnachten und Neujahr)
  • Eine betriebliche Alters­vorsorge

Die Stelle ist auf drei Jahre befristet. Vergütung und Sozial­leistungen erfolgen nach dem Tarif­vertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD-Bund). In Abhängigkeit von den vorhandenen Qualifikationen und je nach Aufgaben­übertragung ist eine Eingruppierung im Bereich der Entgelt­gruppe 13 TVöD-Bund vorgesehen.

Bei uns zählen Ihre Persönlichkeit und Qualifikation – unabhängig von Alter, Geschlecht, Behinderung, sexueller Orientierung / Identität sowie sozialer, ethnischer und religiöser Herkunft. Wir bieten Ihnen ein respekt­volles Arbeits­umfeld und freuen uns auf Bewerbungen von Menschen mit viel­fältigen Hintergründen.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung bis zum 12.06.2022 über unser Online-Bewerbungsportal!

Fragen zur Ausschreibung?

Kontaktieren Sie uns gerne über unser Kontakt­formular. Bitte beachten Sie, dass aus technischen Gründen keine Bewerbungen per E-Mail angenommen werden können.

www.fz-juelich.de

# 10 DER BESTEN ARBEITGEBER 2022 AUF GLASSDOOR