Sie sind hier

Stellenangebot
Eingestellt: 30.07.21 | Besuche: 195

Technische Hochschule Rosenheim - Wissenschaftlichen Mitarbeiter (m/w/d) - Sozial- oder Erziehungswissenschaften

Kontakt: Prof. Dr. Birgit Naumer
Ort: 83024 Rosenheim
Web: https://bewerberverwaltung.th-rosenheim.de/apply.php?site=apply_job_offer_show&j... Bewerbungsfrist: 15.09.21

Für das Projekt „Hybride, innovative und greifbare Hochschullehre in Rosenheimer Qualität (HigHRoQ)“ suchen wir in der Hochschulleitung ,im Bereich innovative, digitalgestützte Lehrformate, zum 01.11.2021 einen

 

Wissenschaftlichen Mitarbeiter (m/w/d)

Sozial- oder Erziehungswissenschaften

in Teilzeit mit 20,05 Stunden pro Woche.

Die Stelle ist bis 31.07.2024 befristet.

Kennziffer 2021-64-HL-P-HigHRoQ-WiMi

 

Das von der Stiftung Innovation Hochschullehre im Rahmen der Förderbekanntmachung „Hochschullehre durch Digitalisierung stärken“ geförderte Projekt HigHRoQ der Technischen Hochschule (TH) Rosenheim hat zum Ziel den digitalen Transformationsprozess der Hochschullehre systematisch auszubauen und nachhaltig zu gestalten. Um den Studierenden neue Lernerfahrungen und den Aufbau eines zukunftsfähigen Kompetenzprofils zu ermöglichen, werden innovative Lehrmethoden und Lernsettings in mehreren Fakultäten implementiert, aufgebaut und evaluiert. Daneben wird die digitale Infrastruktur der TH Rosenheim sowie der Support in den Bereichen Medientechnik und Mediendidaktik nachhaltig ausgebaut.

 

Ihr Aufgabengebiet

  • Mitgestaltung beim Aufbau eines neu entstehenden Didaktik-Teams und selbstorganisierte Zusammenarbeit in diesem Team
  • Wissenschaftliche und pädagogische Begleitung bei der Umstellung auf innovative, digitalgestützte Lehrformate
  • Mitwirkung an der Konzeption, Durchführung und Dokumentation quantitativer und qualitativer Wirksamkeitsuntersuchungen

zu den Lehrformaten

  • Unterstützung bei hochschuldidaktischen Angeboten und der Erstellung didaktischer Handreichungen
  • Auswertung von Studierendenbefragungen

 

Sie bringen mit

  • ein abgeschlossenes sozial- oder erziehungswissenschaftliches Hochschulstudium (Master / Magister / Diplom / Staatsexamen)
  • Erfahrung in der Konzipierung und Durchführung empirischer Forschungsprojekte in der Lehr-Lern-Forschung
  • Begeisterung für innovative und digitalgestützte Lehrformate
  • Erfahrung in agiler Projektarbeit ist wünschenswert
  • sehr gute analytische und konzeptionelle Fähigkeiten
  • interdisziplinäre Orientierung und gute Kommunikationsfähigkeit
  • Kreativität, Eigeninitiative und Organisationstalent

 

Wir bieten

  • eine anspruchsvolle und eigenverantwortliche Tätigkeit in einem aktiven, kollegialen Team mit Mitgestaltungsmöglichkeiten
  • Begleitung und Unterstützung durch aktive projektbeteiligte Lehrende
  • eine wertorientierte, reflektierte und vernetzte interdisziplinäre Zusammenarbeit im ganzen Projektteam
  • Qualifizierte und passende Weiterbildungen
  • vielfältige Möglichkeiten Familie und Beruf zu vereinbaren
  • betriebliche Gesundheitsförderung
  • eine Vergütung nach Entgeltgruppe 13 des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst (TV-L),
    mit allen im öffentlichen Dienst üblichen Sonderleistungen

 

Die Technische Hochschule Rosenheim verpflichtet sich, die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern, unabhängig von deren Herkunft, Hautfarbe, Religion, Alter und sexuellen Identität, zu fördern. Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei ansonsten im Wesentlichen gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt eingestellt.

 

Da wir den Anteil von Frauen im technischen Bereich erhöhen wollen, freuen wir uns besonders auf Bewerbungen von qualifizierten Frauen.

 

Bewerbungen bitte online über unser Bewerbermanagement (Bewerbungsschluss: 15.09.2021)

 

Bei fachlichen Fragen wenden Sie sich bitte an Prof. Dr. Brigit Naumer: E-Mail birgit.naumer@th-rosenheim.de Tel. 08031 805-2422.

    Keine Inhalte
Zum Kommentieren bitte einloggen.
Keine Inhalte