Sie sind hier

Stellenangebot
Eingestellt: 22.06.18 | Besuche: 339

Transferscout im BMBF-Projekt „Innovation Hub 13 – fast track to transfer“, Teilprojekt 3 im Themenfeld Digitale Integration mit dem Schwerpunkt Drahtlose Systeme und Systemdesigns --> !verlängerte Bewerbungsfrist!

Kontakt: Dr.-Ing. Franziska König
Ort: 03046 Cottbus
Web: https://www.b-tu.de/universitaet/organisation/kanzler-verwaltung/stellenausschre... Bewerbungsfrist: 07.07.18

An der Brandenburgischen Technischen Universität Cottbus–Senftenberg ist im Bereich der Vizepräsidentin Wissens- und Technologietransfer und Struktur in Cottbus im Rahmen eines drittmittelfinanzierten Forschungsprojektes zum nächstmöglichen Zeitpunkt folgende Stelle zu besetzen:

Transferscout
befristet bis 31.12.2022, Vollzeit, E 13 TV-L

Kennziffer: 32/18

Aufgabengebiet:

  • Transfer-Scouting im BMBF-Projekt „Innovation Hub 13 – fast track to transfer“, Teilprojekt 3 im Themenfeld Digitale Integration mit dem Schwerpunkt drahtlose Systeme und Systemdesigns, insbesondere
  • Konzeption, Aufbau, Betreuung sowie Etablierung der Show Rooms im Themenfeld Digitale Integration
  • Konzeption strategischer Maßnahmen und Methoden
  • Identifizierung und Evaluierung des wirtschaftlichen Potentials
  • aktive Suche, Analyse und Bewertung von Technologien hinsichtlich ihrer Verwertungsoptionen
  • aktiver Aufbau sowie Pflege und Weiterentwicklung von fachlichen und überfachlichen Netzwerken
  • Projekt- und Qualitätsmanagement
  • transfer- und themenfeldbezogene Wissenschaftskommunikation und Öffentlichkeitsarbeit/Marketing
  • Informationsbeschaffung, -aufbereitung und –übermittlung
  • Bereitstellung und Pflege transferrelevanter Informationen und Forschungsinhalte
  • Entwicklung/Adaptierung und anschließende Nutzung von spezifischen Kommunikationskonzepten

Voraussetzungen:
Abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Master/universitäres Diplom) der Wirtschaftswissenschaften oder im Bereich Informatik, Digitale Technologien, Informations- /Medien-/Elektrotechnik jeweils mit wirtschaftswissenschaftlicher Ergänzung; Kenntnisse über politische und rechtliche Rahmenvorgaben von Innovation und Transferprozessen, Zuwendungsvorschriften von EU, Bund, Ländern und Wissenschaftsorganisationen für F&E-Projekte; fundiertes Fachwissen im Bereich Digitale Integration mit fachübergreifenden Tendenzen in der Anwendung sowie Kenntnisse der technologischen, wissenschaftlichen und gesellschaftlichen Trends im Themenfeld Digitale Integration; Erfahrungen im Bereich Wissens- und Technologietransfer sind vorteilhaft<s>;</s> fundierte Kenntnisse von Prozessen und Strukturen in Innovation und Transfer, sehr gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift; ausgeprägte analytisch konzeptionelle Denk- und Arbeitsweise, technisches Verständnis und unternehmerische Denkweise, hohes Maß an sozialer Kompetenz, Kooperations- und Kommunikationsfähigkeit und Kompetenzen in der Wissenschaftskommunikation werden erwartet.

Wir wertschätzen Vielfalt und begrüßen daher alle Bewerbungen – unabhängig von Geschlecht, Nationalität, ethnischer und sozialer Herkunft, Religion/Weltanschauung, Behinderung, Alter sowie sexueller Orientierung und Identität.

Die BTU Cottbus–Senftenberg strebt in allen Beschäftigtengruppen eine ausgewogene Geschlechterrelation an.

Schwerbehinderte Bewerber/innen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Auf die Vorlage von Bewerbungsfotos wird verzichtet.

Bitte beachten Sie die näheren  Hinweise zum Auswahlverfahren auf der Internetseite der BTU.

Bewerbungen unter Angabe der Kennziffer sowie einen ausreichend frankierten Rückumschlag richten Sie bitte bis zum 07.07.2018 an die Vizepräsidentin Wissens- und Technologietransfer und Struktur, Frau Prof. Dr. Salchert, Brandenburgische Technische Universität Cottbus–Senftenberg, Postfach 101344, 03013 Cottbus.

    Keine Inhalte
Zum Kommentieren bitte einloggen.
Keine Inhalte