Sie sind hier

Stellenangebot
Eingestellt: 15.02.21 | Besuche: 134

Wissenschaftliche Mitarbeiterin bzw. wissenschaftlicher Mitarbeiter (w/m/d) für die Koordination des Aufbaus und Betriebs der Geräteplattform Lichtmikroskopie

Kontakt: Herr Prof. Dr. K. Grünewald
Ort: 20148 Hamburg
Web: https://www.uni-hamburg.de/ Bewerbungsfrist: 07.03.21

Die Universität Hamburg ist als Exzellenzuniversität eine der forschungsstärksten Universitäten Deutschlands. Mit ihrem Konzept der „Flagship University“ in der Metropol­region Hamburg pflegt sie innovative und kooperative Verbindungen zu wissenschaft­lichen und außerwissen­schaftlichen Partnern. Sie produziert für den Standort – aber auch national und international – die zukunftsgerichteten gesellschaftlichen Güter Bildung, Erkenntnis und Austausch von Wissen unter dem Leitziel der Nachhaltigkeit.

Im Handlungsfeld „Forschungsinfrastrukturen“ wird die Universität Hamburg Geräteplattformen in ausgewählten Bereichen einrichten. Mit dieser anspruchsvollen strategischen Maßnahme sind eine Reihe von Zielen verbunden, u. a. die Bereitstellung moderner, leistungsstarker Geräte in den jeweiligen Bereichen, eine umfassende fachkundige und nutzendenfreundliche Betreuung sowie eine effiziente Auslastung, kostengünstige Wartungs- und Modernisierungsmöglichkeiten sowie übergreifend die strategische Weiterentwicklung der Geräteinfrastruktur der Universität.

Es werden zunächst zwei Geräteplattformen in der Lichtmikroskopie und in der Massenspektrometrie eingerichtet, für deren Aufbau und Betrieb kurzfristig wissenschaftliche Koordinatorenstellen zu besetzen sind. Für übergreifende Planungs- und Steuerungsaufgaben im Bereich der Geräteinfrastruktur ist eine weitere Stelle in der Präsidialverwaltung vorgesehen.

An der Universität Hamburg ist gemäß § 28 Abs. 3 Hamburgisches Hochschulgesetz (HmbHG) zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Stelle als

WISSENSCHAFTLICHE MITARBEITERIN BZW.
WISSENSCHAFTLICHER MITARBEITER (W/M/D)
FÜR DIE KOORDINATION DES AUFBAUS UND BETRIEBS
DER GERÄTEPLATTFORM LICHTMIKROSKOPIE

– EGR. 14/15 TV-L –

unbefristet zu besetzen. Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 39 Stunden. Die Stelle ist auch teilzeitgeeignet.

Im Rahmen des strategischen Auf- und Ausbaus der Science City Bahrenfeld wird die Geräteplattform Lichtmikroskopie auf dem Forschungscampus Bahrenfeld verortet sein. Hier existiert mit der „Advanced Light and Fluorescence Microscopy Facility“ (ALFM) am Zentrum für Strukturelle Systembiologie (CSSB) bereits eine modern ausgestattete Lichtmikroskopie-Plattform, die instrumentell einen wichtigen Nukleus der Aktivitäten bildet. Mit dem geplanten Umzug weiterer Fachbereiche der MIN-Fakultät sollen auch die derzeit räumlich noch weiter verteilten Lichtmikroskopie-Standorte zusammengeführt werden. Bereits in der Übergangsphase soll mit der Schaffung einer standortübergreifenden Geräteplattform Lichtmikroskopie die Koordination der Aktivitäten sichergestellt werden.

Aufgaben:

Die Aufgaben umfassen wissenschaftliche Dienstleistungen vorrangig in der Forschung und der Lehre. Außerhalb der Dienstaufgaben besteht Gelegenheit zur wissenschaftlichen Weiterbildung.

Aufgabengebiet:

  • Aufbau und Leitung einer standortübergreifenden Geräteplattform Lichtmikroskopie, u. a. Bedarfs- und Finanzierungsplanung, Implementation eines Betriebskosten­modells, Erarbeitung von Nutzungsbestimmungen
  • operative Betreuung der „Advanced Light and Fluorescence Microscopy Facility“ (ALFM) am Zentrum für Strukturelle Systembiologie (CSSB), u. a. Instandhaltung und Modernisierung der Geräte, wissenschaftliche Betreuung und Qualifizierung der Nutzenden, Beratung der Nutzenden bei der Projektentwicklung, Unterstützung bei der Auswertung und Analyse von Datensätzen
  • Förderung der Synergie im Bereich korrelativer Anwendungen von Licht- und Elektronmikroskopie in Zusammenarbeit mit den exzellenten (kryo-)­elektronen­mikroskopischen Einrichtungen am Standort
  • eigenständige Forschung im Bereich Lichtmikroskopie
  • intensive Kooperation mit dem Netzwerk der Lichtmikroskopie-Zentren im Hamburger Raum, der Technologieplattform ‚Mikroskopie und Bildanalyse‘ des Leibniz Center Infection (LCI) und der UKE Microscopy Imaging Facility (UMIF), insbesondere im Hinblick auf die Identifikation von Synergie-, Erweiterungs- und Spezialisierungspotentialen
  • Kooperation mit anderen Geräteplattformen der Universität
  • Beteiligung an der Lehre (4 LVS)

Einstellungsvoraussetzungen:

  • Abschluss eines den Aufgaben entsprechenden Hochschulstudiums, Promotion erwünscht
  • fundierte Kenntnisse in der Lichtmikroskopie und entsprechend breite Erfahrung in der Anwendung lichtmikroskopischer Verfahren und deren technischer Grundlagen, insbesondere im Bereich der konfokalen Mikroskopie, super-resolution Mikroskopie (single molecule localisation microscopy [SMLM, PALM, STORM etc.], structured illumination microscopy [SIM] etc.), Lattice Light Sheet Mikroskopie, korrelative Licht- und Elektronenmikroskopie (CLEM) als auch der Lebendzell-Fluoreszenz­mikroskopie
  • solide Kenntnisse in der quantitativen Bildanalyse und im Daten-Management, Erfahrungen in der Programmierung und Nutzung von Auswertesoftware für Lichtmikroskopiedaten, ein gutes zellbiologisches Grundverständnis, Erfahrungen in einem infektionsbiologischen Forschungsbereich, Expertise in korrelativen Mikroskopiemethoden und Erfahrung im Betrieb einer Lichtmikroskopiefacility
  • Organisationstalent, Kommunikationsstärke, Führungserfahrung, sehr gute Englischkenntnisse

Die FHH fördert die Gleichstellung von Frauen und Männern. An der Universität Hamburg sind Frauen in der Stellenkategorie der hier ausgeschriebenen Stelle, gemäß Auswertung nach den Vorgaben des Hamburgischen Gleichstellungsgesetzes (HmbGleiG), unterrepräsentiert. Wir fordern Frauen daher ausdrücklich auf, sich zu bewerben. Sie werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung vorrangig berücksichtigt.

Schwerbehinderte und ihnen gleichgestellte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung im Bewerbungsverfahren vorrangig berücksichtigt.

Für Rückfragen stehen Ihnen Herr Prof. Dr. K. Grünewald unter
kay.gruenewald@cssb-hamburg.de und Herr Prof. Dr. Tim Gilberger
unter tim.gilberger@cssb-hamburg.de zur Verfügung.

Bitte senden Sie Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen (Bewerbungsschreiben, tabellarischer Lebenslauf, Hochschulabschluss) unter Angabe der Kennziffer 36 bis zum 07.03.2021 an: bewerbungen@uni-hamburg.de.

Bitte beachten Sie, dass wir Bewerbungsunterlagen nicht zurücksenden können. Reichen Sie daher bitte keine Originale ein. Wir werden Ihre Unterlagen nach Beendigung des Verfahrens vernichten. Weitere Informationen zum Datenschutz bei Auswahlverfahren erhalten Sie hier.

  • Bisher keine Ordner/Dateien vorhanden.