Sie sind hier

Stellenangebot
Eingestellt: 29.11.22 | Besuche: 405

Wissenschaftliche Mitarbeiterin / Wissenschaftlichen Mitarbeiter (m/w/d) "BergPass"

Kontakt: Herrn Dr. Sbresny unter der Telefonnummer +49 511 643 3509
Ort: 30655 Hannover
Web: - Bewerbungsfrist: 19.12.22

 

Wir suchen Sie als

Wissenschaftliche Mitarbeiterin /

Wissenschaftlichen Mitarbeiter (m/w/d)
 

für das Aufgabengebiet BergPass im Referat L2.2 „Digitalisierung, Niedersächsisches Bodeninformationssystem“.

Einstellungsdatum: 01.01.2023                                       

Bewerbungsschluss: 19.12.2022

Eingruppierung: E14 EGO TV-L  

Ausschreibungsnummer: L 61/22

Stellenumfang: 100 %, teilzeitgeeignet                           

Kennwort: BergPass, Projekt Koordination

befristet bis 31.12.2023 mit der Option auf Verlängerung 

Standort: Hannover   

Das Landesamt für Bergbau, Energie und Geologie (LBEG) ist die Bergbehörde für Niedersachsen, Bremen, Schleswig-Holstein und Hamburg sowie für den Geologischen Dienst Niedersachsens.

Die online Antrags- und Genehmigungsplattform BergPass wird seit 2013 am LBEG entwickelt und befindet sich mit einem Teil der bergbaulichen Leistungen im Routinebetrieb.

Entsprechend des Onlinezugangsgesetzes (OZG) wird die Anwendung im Rahmen einer Länderkooperation weiterentwickelt und vom LBEG für 14 weitere Bundesländer bereitgestellt werden. Das LBEG wird den BergPass Client zentral für alle Bundesländer bereitstellen und unterstützt andere Länder bei der Implementierung und dem Betrieb des BergPass Managers innerhalb der Bergbehörden in den verschiedenen Landes-IT Architekturen. Die Projektmitglieder sind deutschlandweit verteilt. Ein Großteil der Kommunikation und Abwicklung findet digital statt.

Für die Weiterentwicklung und die Unterstützung der Bundesländer suchen wir eine/n Projektmanager/in, die/der interne und externe Beteiligte und Projektmitglieder betreut, die Aufgaben koordiniert sowie die Anforderungen und Ziele im Projekt abstimmt und überwacht.

Das Aufgabengebiet umfasst hierbei folgende Bereiche:

  • Projektmanagement für das LBEG im Kontext des OZG Projektes
  • Koordinierung der kontinuierlicheren Anpassungen der BergPass-Komponenten Dokumentation und Koordination in digitalen Systemen (derzeit Bluespice, Meistertask, TFS, Jira)
  • Vertretung der Anforderungen des LBEG und Abstimmung der unterschiedlichen Ansprüche in der Länderkooperation mit den teilnehmenden Bundesländern sowie an der Weiterentwicklung des Antrags- und Genehmigungsanwendung BergPass als „Einer für alle Lösung“ nach OZG
  • Formulierung und Abwicklung der mit den Ländern abgestimmten Weiterentwicklungen als Programmieraufträge an Auftragnehmer

Sie verfügen über:

  • einen abgeschlossenen Hochschulabschluss (Master oder gleichwertig) mit dem Schwerpunkt Projektmanagement, Informatik oder vergleichbar
  • Kenntnisse und Erfahrungen im Projektmanagement und Projektaudit
  • Erfahrungen in der Analyse und Gestaltung von Arbeitsprozessen
  • Deutschkenntnisse (vergleichbar Level C1 GER)
  • die Fähigkeit zur Einarbeitung in komplexe fachliche Sachzusammenhänge im Bereich des Bergbaus unter Berücksichtigung weiterer betroffener Sachbereiche, z. B. Bodenkunde, Hydrogeologie, GIS
  • ein grundlegendes Verständnis für vernetzte IT-Systeme
  • Moderations- und Präsentationskompetenz
  • eine hohe Selbstmotivation
  • Eigeninitiative und Fähigkeit zu eigenständigem Arbeiten
  • Konfliktfähigkeit
  • Kommunikations- und Kooperationsfähigkeit

Idealerweise bringen Sie mit:

  • Erfahrung mit großen IT-Projekten
  • Erfahrung im Bereich E-Government
  • Erfahrung im Bereich Changemanagement
  • Erfahrung mit agilen Managementmethoden

Wir bieten Ihnen:

  • einen krisensicheren, ergonomischen und mit moderner IT ausgestatteten Arbeitsplatz
  • in weiten Teilen papierloses Arbeiten durch den Einsatz innovativer Software
  • flexible und familienfreundliche Arbeitszeitmodelle
  • ein großzügiges Homeoffice-Angebot (Telearbeit, mobiles Arbeiten)
  • zukunftsorientierte und umfassende Entwicklungs- und Qualifizierungsmöglichkeiten
  • ein umfangreiches Gesundheitsmanagement
  • sowie eine betriebliche Altersvorsorge für Tarifbeschäftigte (VBL)

Bewerbungen von Menschen aller Nationalitäten, unabhängig von Herkunft, Geschlecht, Religion, Weltanschauung, Behinderung, Alter und sexueller Identität sind willkommen. Wir fördern besonders die berufliche Gleichberechtigung von Frauen und Männern. Bewerbungen von Frauen begrüßen wir daher besonders. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Bei Fragen zu der Stelle wenden Sie sich bitte an Herrn Dr. Sbresny unter der Telefonnummer +49 511 643 3509.

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung in unserem Onlinebewerbungsmodul unter:

https://karriere-obm.niedersachsen.de/obm/datenschutz.aspx?stelle_id=92218

Landesamt für Bergbau, Energie und Geologie

- ID.2 „Personalgewinnung“ -

Stilleweg 2, 30655 Hannover

jobs@lbeg.niedersachsen.de | https://www.lbeg.niedersachsen.de

    Keine Inhalte
Zum Kommentieren bitte einloggen.
Keine Inhalte