Sie sind hier

Stellenangebot
Eingestellt: 22.11.22 | Besuche: 356

Wissenschaftlicher Koordinator für das Bernstein-Netzwerk (w/m/d)

Kontakt: Forschungszentrum Jülich GmbH
Ort: -
Web: https://www.fz-juelich.de/de/karriere/stellenangebote/2022-474?apply Bewerbungsfrist: 16.12.22

Forschung für eine Gesell­schaft im Wandel: Das ist unser Antrieb im For­schungs­zen­trum Jülich. Als Mitglied der Helmholtz-Gemein­schaft stellen wir uns großen gesell­schaft­lichen Heraus­forde­rungen unserer Zeit und erfor­schen Optionen für die digi­tali­sierte Gesell­schaft, ein klima­schonendes Energie­system und res­sour­cen­schüt­zendes Wirt­schaften. Arbeiten Sie gemein­sam mit rund 7.100 Kolle­ginnen und Kolle­gen in einem der größten For­schungs­zen­tren Europas und gestalten Sie den Wandel mit uns!

Die Bernstein Coordination Site (BCOS) ist eine Außenstelle des Forschungs­zentrums und Teil des Instituts für Neuro­wissenschaften und Medizin (INM). Die BCOS ist die nationale und inter­nationale Repräsentation des Bernstein-Netzwerks Computational Neuroscience (https://bernstein-network.de). Sie unter­stützt die Wissen­schaftlerinnen und Wissen­schaftler des Bernstein-Netzwerks mit einer breiten Palette an Maßnahmen, z.B. durch die Organisation der jährlichen Bernstein-Konferenz und anderer gemeinsamer Veranstaltungen, Vertretung des Netzwerks bei inter­nationalen wissen­schaftlichen Konferenzen sowie einer zentralen Presse und Öffentlichkeits­arbeit.

Verstärken Sie diesen Bereich zum nächst­möglichen Zeitpunkt als

Wissenschaftlicher Koordinator für das Bernstein-Netzwerk (w/m/d)

Ihre Aufgaben:

  • Projektleitung für die Bernstein-Konferenz: Planung, Organisation und Durchführung der Ausstellung sowie Kontakt mit den Industrie­vertreterinnen und Industrie­vertretern
  • Planung, Organisation und Durchführung von weiteren wissen­schaftlichen Veranstaltungen und Workshops im Bereich Computational Neuroscience sowie Veranstaltungen für die Öffentlichkeit
  • Ausschreibung und Durchführung von Nachwuchs­preisen sowie Betreuung der Preis­trägerinnen und Preisträger, Fellows und Jurymitglieder
  • Konzeption und wissen­schaftliche Koordination verschiedener Maßnahmen zur Vernetzung innerhalb des Bernstein-Netzwerks
  • Repräsentation des Bernstein-Netzwerks auf nationalen und inter­nationalen wissen­schaftlichen Tagungen
  • Proaktive Informationsgewinnung hinsichtlich aktueller Entwicklungen bezüglich Förder­instrumenten für die Wissenschaft
  • Schnittstelle zwischen Wissenschaft und Industrie
  • Erstellung von Berichten und Artikeln für verschiedene Publikations­medien des Bernstein-Netzwerks
  • Unterstützung bei der Verfassung von Anträgen, Reports und Gutachten
  • Unterstützung der Leitung, z.B. durch Übernahme übergeordneter Organi­sations­aufgaben
  • Betreuung von Gästen sowie Kooperations­partnerinnen und Kooperations­partnern

Ihr Profil:

  • Abgeschlossenes naturwissen­schaftliches Hochschul­studium, möglichst mit Promotion
  • Kenntnisse in den Neurowissenschaften und Computational Neuroscience
  • Mehrjährige Erfahrung im Bereich Wissen­schafts­management, insbesondere in der Organisation von wissen­schaftlichen und öffentlichen Veranstaltungen
  • Sehr gute Kenntnisse im Einsatz von Software für Projekt­planung, Text­verarbeitung (LaTeX, MS Word), Präsentationen (MS PowerPoint), Termin­planung und Webseiten
  • Starkes Organisationsgeschick und ausgeprägte Multitasking-Fähigkeit
  • Sehr selbstständiges und proaktives Arbeiten mit sehr hohem Qualitäts­bewusstsein
  • Kommunikations- und Teamfähigkeit sowie Fähigkeit zur kooperativen Zusammen­arbeit
  • Sehr gute mündliche und schriftliche Ausdrucks­formen in Deutsch und Englisch, insbesondere beim Verfassen wissen­schaftlicher und administrativer Texte
  • Belastbarkeit und sachbezogenes Durch­setzungs- und Einfühlungs­vermögen
  • Bereitschaft zu häufigen inner­deutschen und inter­nationalen Reisen
  • Hohes Maß an Flexibilität und Service­bereitschaft

Unser Angebot:

  • Wir arbeiten an hoch­aktuellen gesell­schaftlich relevanten Themen und bieten Ihnen die Möglich­keit, den Wandel aktiv mitzu­gestalten! Wir unter­stützen Sie in Ihrer Arbeit durch:
  • Einen attraktiven Arbeitsplatz an der Universität Freiburg sowie am Forschungs­zentrum Jülich
  • Ein kreatives Team mit inter­nationaler Perspektive und großem Gestaltungs­spielraum
  • Umfassende Trainingsangebote und individuelle Möglichkeiten zur persönlichen und fachlichen Weiter­entwicklung
  • Optimale Voraussetzungen zur Vereinbarkeit von Beruf und Privatleben sowie eine familien­bewusste Unternehmens­politik
  • Flexible Arbeitszeitmodelle sowie eine Vollzeit­tätigkeit, die auch vollzeitnah ausgeübt werden kann
  • Die Möglichkeit zum (orts-)flexiblen Arbeiten, z.B. im Homeoffice
  • 30 Tage Urlaub und eine Regelung für freie Brückentage (z.B. zwischen Weihnachten und Neujahr)

Wir bieten Ihnen eine spannende und abwechslungs­reiche Aufgabe in einem inter­nationalen und inter­disziplinären Arbeits­umfeld. Die Stelle ist zunächst auf zwei Jahre befristet mit der Möglichkeit einer länger­fristigen Perspektive. Vergütung und Sozial­leistungen erfolgen in Abhängigkeit von den vorhandenen Qualifikationen und je nach Aufgaben­übertragung im Bereich der Entgelt­gruppe 13 nach dem Tarif­vertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD-Bund).

Dienstort: Freiburg

Wir freuen uns über Bewerbungen von Menschen mit viel­fältigen Hinter­gründen, z.B. hin­sichtlich Alter, Geschlecht, Behinderung, sexueller Orientierung / Identität sowie sozialer, ethnischer und religiöser Herkunft. Ein chancen­gerechtes, diverses und inklusives Arbeits­umfeld, in dem alle ihre Potenziale ver­wirklichen können, ist uns wichtig.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung bis zum 16.12.2022 über unser Online-Bewerbungsportal.

Fragen zur Ausschreibung?

Kontaktieren Sie uns gerne über unser Kontakt­formular. Bitte beachten Sie, dass aus technischen Gründen keine Bewerbungen per E-Mail angenommen werden können.

www.fz-juelich.de