Sie sind hier

Stellenangebot
Eingestellt: 20.04.18 | Besuche: 631

Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in im Forschungsschwerpunkt Rückversicherung

Kontakt: Frau Sarah Radke
Ort: 50968 Köln
Web: http://www.th-koeln.de/stellen Bewerbungsfrist: 25.05.18

Bewerbungsfrist: 25.05.2018 - Kennziffer: 0401W/18
 

An der Fakultät für Wirtschafts- und Rechtswissenschaften der Technischen Hochschule Köln, Institut für Versicherungswesen am Campus Südstadt, suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt in Vollzeit (39,83 Stunden/Woche) befristet für 2 Jahre eine/n wissenschaftliche/n Mitarbeiter/in im Forschungsschwerpunkt Rückversicherung.

Ihre Aufgaben
 

Sie beraten und betreuen wissenschaftliche Mitarbeiter/innen und studentische Hilfskräfte bei der Bearbeitung ihrer Forschungsthemen, insbesondere bei der strukturierten Vorbereitung von Fachvorträgen sowie der Anfertigung von wissenschaftlichen Artikeln. Weiterhin übernehmen Sie die Planung und Organisation von Fachveranstaltungen des Instituts, z. B. des jährlichen Kölner Rückversicherungs-Symposiums mit ca. 550 internationalen Teilnehmenden sowie die Koordination eines Förderkreises mit ca. 91 international wirkenden Unternehmen. Darüber hinaus obliegen Ihnen die Öffentlichkeitsarbeit und das Berichtswesen der Forschungsstelle gegenüber hochschulinternen und -externen Empfängerkreisen. Die Unterstützung bei Verwaltungs- und Administrationsaufgaben innerhalb des Instituts rundet Ihr Aufgabengebiet ab.
 

Ihr Profil
 

  • Sie verfügen über ein erfolgreich abgeschlossenes Hochschulstudium auf Bachelorniveau, z. B. in BWL oder Kommunikationswissenschaften, Kenntnisse in der Versicherungsthematik sind von Vorteil.
  • Sie haben umfangreiche Erfahrung in der Projektarbeit sowie in der Organisation internationaler Veranstaltungen, idealerweise bringen Sie auch journalistische Kenntnisse mit.
  • Sie beherrschen die englische Sprache sehr gut in Wort und Schrift.
  • Sie setzen die gängigen MS Office-Programmen routiniert ein.
  • Sie zeichnen sich durch Ihre proaktive, strukturierte sowie selbstständige Herangehensweise aus.
  • Sie sind eine aufgeschlossene und kontaktfreudige Person, deren Arbeitsmentalität von Sorgfalt, hoher Verbindlichkeit sowie besonderer Serviceorientierung geprägt ist.
     

Unsere Rahmenbedingungen
 

  • Die Stelle wird in Vollzeit angeboten, kann bei Vorliegen geeigneter Bewerbungen aber auch in Teilzeit (mind. 30 Stunden/Woche) besetzt werden.
  • Sie profitieren von unseren regelmäßigen Fort- und Weiterbildungsangeboten.
  • Sie haben die Möglichkeit zur Abnahme eines VRS-Großkundentickets.
  • Sie nehmen an der zusätzlichen Altersvorsorge der Versorgungsanstalt des Bundes und der Länder (VBL) teil.
  • Sie werden vergütet nach der Entgeltgruppe 11 Tarifvertrag der Länder (TV-L).

 

Aufgrund einschlägiger Regelungen des Teilzeit- und Befristungsgesetzes können nur Bewerberinnen oder Bewerber berücksichtigt werden, deren Arbeitsverhältnis an der TH Köln mehr als drei Jahre zurückliegt oder die bislang noch nicht an der TH Köln beschäftigt waren.

Schwerbehinderte und diesen gleichgestellte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

 

Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung unter Angabe der Kennziffer 0401W/18 bis zum 25.05.2018.

Bitte senden Sie alle relevanten Unterlagen zusammengefasst in einem PDF-Dokument per E-Mail an recruiting@th-koeln.de.

 

Postalische Bewerbungen senden Sie bitte an:

Präsident der TH Köln
Sarah Radke, Team 9.3
Gustav-Heinemann-Ufer 54
50968 Köln

Berücksichtigen Sie bitte, dass eine Rücksendung Ihrer Unterlagen nicht erfolgt.

 

Weitere Stellenangebote finden Sie auf unserer Homepage: www.th-koeln.de/stellen
 

Wir bieten 1.700 Beschäftigten und 26.000 Studierenden ein inspirierendes Wirkungsumfeld. Mit Technology, Arts and Sciences bringen wir unsere akademische Vielfalt, unsere Interdisziplinarität und unsere Internationalität zum Ausdruck. Mit diesem Anspruch verstehen wir uns in Lehre und Forschung als Modell für die Zukunft. Wir pflegen eine Kultur des Ermöglichens und ein partnerschaftliches Miteinander. Internationale Wissenschaftsstandards, Gendergerechtigkeit und Inklusion sind die Leitlinien unserer Personalentwicklung. Wir fördern die Vereinbarkeit von Beruf und Familie.

  • Bisher keine Ordner/Dateien vorhanden.
  •  
    0401W18_2.pdf
    85.54 KB | 03.05.18 ( )
    Keine Inhalte
Zum Kommentieren bitte einloggen.
Keine Inhalte