Sie sind hier

Stellenangebot
Eingestellt: 06.07.21 | Besuche: 169

Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in zur Materialanalyse in der Konservierungswissenschaft und kunsttechnologischen Forschung

Kontakt: Ina Warwitz
Ort: 50678 Köln
Web: - Bewerbungsfrist: 02.08.21

Besetzung nächstmöglich | befristet bis zum 31.12.2022 | Teilzeit mit 50% | Fakultät für Kulturwissenschaften | Campus Südstadt

 

Das erwartet Sie

 

  • Forschung zu Materialien und Techniken von Kunst- und Kulturgut einschließlich Materialsammlungen sowie zur Anwendung neuer analytischer und bildgebender Verfahren mit dem Schwerpunkt zerstörungsfreie Methodik
  • Untersuchung von Kunst- und Kulturgut mit RFA, FTIR, Ramanspektroskopie sowie multispektralen bildgebenden Verfahren
  • Dokumentation, Auswertung und Erstellung von Berichten
  • selbstständige Lehre im Modul „Untersuchungsstrategien und Analyseverfahren I und II“ (Master) im Umfang von 1 SWS
  • Betreuung und Anleitung der Studierenden bei FTIR und Raman-Spektroskopie, Farbmessungen und dem Klimaschrank
  • Implementierung der In-Situ- Messung in die Untersuchungsstrategie der Studierenden

Das bringen Sie mit

 

  • Hochschulabschluss (Masterniveau) im Bereich Restaurierung und Konservierung oder vergleichbar
  • fundierte Erfahrungen in der Infrarot- und Raman-Spektroskopie
  • relevante Kenntnisse in der Röntgenfluoreszenzanalyse
  • spezifisches Fachwissen in der Analyse von Kunst- und Kulturgut
  • Fähigkeiten in der Auswertung, Bewertung und Kommunikation von Analyseergebnissen
  • grundlegende Kenntnisse in der Rasterelektronenmikroskopie
  • Praxiserfahrungen in der Vermittlung von Lerninhalten und Betreuung von Studierenden
  • sehr gute Englisch- und gerne gute Deutschkenntnisse
  • Organisations- und Teamfähigkeit

Wir bieten Ihnen

 

  • Vergütung nach EG 13 TV-L
  • vielseitiges Fort- und Weiterbildungsangebot für Ihre fachliche und persönliche Weiterentwicklung
  • familienfreundliche Arbeitsbedingungen
  • flexible Arbeitszeiten
  • zeitgemäße Abstimmungswege unter Kolleg*innen, bei Bedarf über Videotelefonie
  • Möglichkeit zur Teilnahme am Hochschulsport und an Gesundheitsförderprogrammen
  • 30 Tage Urlaub bei einer 5-Tage-Woche
  • bei Bedarf ein vergünstigtes Jobticket für den Nahverkehr
  • kostenfreie Parkmöglichkeiten
  • Einblicke in interdisziplinäre Forschungszusammenhänge und die Möglichkeit zur wissenschaftlichen Weiterentwicklung

Die TH Köln steht für Chancengleichheit und strebt eine Erhöhung des Anteils von Frauen in Forschung und Lehre an. Bewerbungen von Frauen werden daher bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.Schwerbehinderte und diesen gleichgestellte Personen werden bei gleicher Eignung ebenso bevorzugt berücksichtigt.Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!
Bewerbungsfrist: 02.08.2021

  • Bisher keine Ordner/Dateien vorhanden.
    Keine Inhalte
Zum Kommentieren bitte einloggen.
Keine Inhalte