Sie sind hier

Stellenangebot
Eingestellt: 28.07.21 | Besuche: 133

Wissenschaftlicher Referent (w/m/d) im Bereich Materials Data Science und Informatik

Kontakt: Forschungszentrum Jülich GmbH
Ort: 52068 Aachen
Web: https://www.fz-juelich.de/SharedDocs/Stellenangebote/_common/dna/2021-292-DE-IAS... Bewerbungsfrist: 15.08.21

Forschung für eine Gesell­schaft im Wandel: Das ist unser Antrieb im For­schungs­zen­trum Jülich. Als Mitglied der Helmholtz-Gemein­schaft stellen wir uns großen gesell­schaft­lichen Heraus­forde­rungen unserer Zeit und erfor­schen Optionen für die digi­tali­sierte Gesell­schaft, ein klima­schonendes Energie­system und res­sour­cen­schüt­zendes Wirt­schaften. Arbeiten Sie gemein­sam mit rund 6.800 Kolle­ginnen und Kolle­gen in einem der größten For­schungs­zen­tren Europas und gestalten Sie den Wandel mit uns!

Forschungsdaten sind die Basis wissenschaft­licher Erkennt­nis und damit das Funda­ment unseres gesellschaft­lichen Fort­schritts. Wert, Trans­parenz und Sichtbar­keit von Forschungs­daten werden erhöht, wenn deren Reproduzier­barkeit, lang­fristige Nutzbar­keit und Provenienz sicher­gestellt sind. Am Institute for Advanced Simulations – Materials Data Science and Informatics (IAS-9) – erforschen wir die Eigen­schaften von Materialien mittels numerischer Simula­tionen und theore­tischen Ansätzen, betreiben Data Science im Bereich künstlicher Intelligenz und widmen uns aktiv dem Forschungs­daten­management sowie der Ver­besserung im Umgang mit Metadaten für Forschungs­daten. Unser Ziel ist es, neuartige Simula­tions- und Analyse­ansätze zu entwickeln sowie Konzepte und Werkzeuge für das Forschungs­daten­management für die Forscherinnen und Forscher der Helmholtz-Gesellschaft zu er­stellen.

Sie möchten in einem dynamischen Team arbeiten und dabei einen wesent­lichen Beitrag zu der Unter­stützung unserer Forschungs­aktivitäten leisten? Dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung!

Verstärken Sie uns zum nächstmöglichen Zeitpunkt als

Wissenschaftlicher Referent (w/m/d) im Bereich Materials Data Science und Informatik

Ihre Aufgaben:

  • Kommunikations- und Konzeptions­management in enger Abstimmung mit der Instituts­bereichsleitung
  • Vor- und Nachbe­reitung von Terminen sowie Vorbe­reitung von Unter­lagen und Präsen­tationen
  • Begleitung der Institutsbereichs­leitung zu ausge­wählten Terminen (zum Beispiel zu Gremien­sitzungen oder Gesprächen mit Zuwendungs­gebern oder Kooperations­partnern)
  • Organisatorische Begleitung und Koordi­nation von Forschungs­projekten
  • Vernetzung der Aktivitäten des IAS-9 mit den korrespondie­renden Projekten in anderen Instituten des Forschungs­zentrums, der Helmholtz-Gemeinschaft sowie mit nationalen und internatio­nalen Partnern aus Forschung und Industrie
  • Unterstützung bei der Entwicklung von zukünftigen thematischen Schwer­punkten
  • Sichten, Analysieren und Bewerten forschungs­strategisch relevanter Infor­mationen aus den unterschied­lichsten Bereichen
  • Auf Basis der gewonnenen Erkenntnisse unter­stützen Sie die Instituts­leitung bei der Ent­wicklung von erfolgver­sprechenden Konzepten

Ihr Profil:

  • Sie haben ein abgeschlossenes wissen­schaftliches Hochschul­studium der Kommunikations­wissenschaften oder einer natur­wissenschaft­lichen Fach­richtung abgeschlossen
  • Mit den Rahmenbedingungen von Forschung und Verwaltung in öffent­lichen Ein­richtungen sind Sie vertraut
  • Idealerweise kennen Sie auch die Organisation der Helmholtz-Gemeinschaft sowie der relevanten Zuwendungs­geber und Förder­institutionen
  • Sie haben Erfahrung in der zielgruppen­gerechten Aufbe­reitung komplexer wissen­schaftlicher Inhalte
  • Überzeugende schriftliche und mündliche Kommunikations­fähigkeit, auch in der englischen Sprache
  • Die erfolgreiche Organisation von heraus­fordernden Projekten ist für Sie ebenso selbst­verständlich wie ein strate­gisches Denken und eigen­verantwort­liches konzeptio­nelles Arbeiten an viel­seitigen Frage­stellungen
  • Eine stark ausgeprägte Fähigkeit zur koopera­tiven Zusammen­arbeit, verbunden mit einem hohen Maß an Eigen­initiative sowie eine überdurch­schnittliche Flexi­bilität, absolute Vertrauens­würdigkeit und Belast­barkeit runden Ihr Profil ab

Unser Angebot:

Wir arbeiten an hoch­aktuellen gesellschaftlich relevanten Themen und bieten Ihnen die Möglichkeit, den Wandel aktiv mit­zu­gestalten! Wir unter­stützen Sie in Ihrer Arbeit durch:

  • Umfassende Trainings­angebote und indivi­duelle Möglichkeiten zur persönlichen und fachlichen Weiter­entwicklung
  • Ein umfangreiches betrieb­liches Gesundheits­management
  • Optimale Voraussetzungen zur Verein­barkeit von Beruf und Privat­leben sowie eine familien­bewusste Unternehmens­politik
  • Flexible Arbeitszeit­modelle, die Möglich­keit zur vollzeitnahen Teilzeit sowie 30 Urlaubs­tage im Jahr

Wir bieten Ihnen eine spannende und abwechslungs­reiche Aufgabe in einem internatio­nalen und interdiszi­plinären Arbeits­umfeld. Es handelt sich um eine zunächst auf zwei Jahre befristete Stelle mit der Möglich­keit einer länger­fristigen Perspek­tive. Ver­gütung und Sozial­leistungen erfolgen nach dem Tarif­vertrag für den öffent­lichen Dienst (TVöD-Bund); in Abhängig­keit von den vorhandenen Qualifi­kationen und je nach Aufgaben­übertragung ist eine Ein­gruppierung im Bereich der Entgelt­gruppe 13 TVöD-Bund vorgesehen.

Dienstort: Aachen

Das Forschungszentrum Jülich fördert Chancen­gerechtig­keit und Vielfalt.
Bewerbungen schwer­behinderter Menschen sind uns willkommen.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung bis zum 15.08.2021 über unser Online-Bewerbungsportal!

Fragen zur Ausschreibung?

Kontaktieren Sie uns gerne über unser Kontakt­formular. Bitte beachten Sie, dass aus technischen Gründen keine Bewer­bungen per E-Mail ange­nommen werden können.

www.fz-juelich.de

    Keine Inhalte
Zum Kommentieren bitte einloggen.
Keine Inhalte