Sie sind hier

Veranstaltung
Eingestellt: 13.11.20 | Besuche: 263

Kooperationen zwischen Wissenschaft und Wirtschaft – Drittmittel und Partner gewinnen

Veranstalter: zwm
Ort: 60311 Frankfurt am Main
Start: 25.06.21
09:00
Uhr
Ende: 25.06.21
18:00
Uhr

Hintergrund und Thematik
Drittmittel aus dem Wirtschaftsumfeld sind eine weitere „Quelle“, um Forschungsgelder und damit Kooperationsund Finanzierungspartner zu gewinnen. Während für klassische Drittmittelgeber i. d. R. eine standardisierte Anleitung existiert, wie eine Antragstellung vonstattengeht, so fehlen oftmals Hilfestellungen für und beim Drittmittelgeber „Wirtschaft“. Gleichzeitig fällt Industrieangehörigen der Zugang zur Wissenschaft nicht immer leicht.

Ziel des Workshops ist, …
• die Möglichkeiten der Kooperation zwischen Wissenschaft und Wirtschaft zu skizzieren,
• ein Verständnis für die Spielregeln zu schaffen, die auf Wissenschafts- und Wirtschaftsseite gelten, um ein gemeinsames Projekt von Forschungs- und Industriepartnern anzubahnen und umzusetzen,
• das wissenschaftliche Projektmanagement im Drittmittelbereich zu adressieren und dabei die besondere Situation in Industrieprojekten mit ihrer oftmals problemgetriebenen Fragestellung zu berücksichtigen,
• konkrete Fragestellungen beispielhaft zu beleuchten.

Inhalte
Projektanbahnung | Projekt- und Forschungsmanagement | Projektplanung | Drehbuch Drittmittelprojekt | Industriedrittmittel | Forschungslandschaft D und EU

Zielgruppe
NachwuchswissenschaftlerInnen aus universitären und außerhochschulischen Forschungseinrichtungen, die vor allem in anwendungsbezogenen Themen arbeiten und ihre
ersten Industriekontakte knüpfen wollen oder bereits locker geknüpft haben. Ebenso Industrieangehörige, die in schwierigen Fragestellungen den Kontakt zu Forschungseinrichtungen suchen und in Forschung und Entwicklung oder auch in Abteilungen für Forschungskooperationen arbeiten. 

Termin und Ort
25. Juni 2021
Caritasverband e.V., Frankfurt am Main

Dozenten
Michael Krause, Geschäftsführer des Kunststoff-Instituts Lüdenscheid
Dr. Lars Niemann, Geschäftsführer und Gründer, CI-Data GmbH, Karlsruhe

Preis
Veranstaltungsgebühr: 600,- Euro
für ZWM-Mitglieder 480,- Euro
Tagungspauschale: 50,- Euro brutto (inkl. Verpflegung)

Zum Workshop Kooperationen zwischen Wissenschaft und Wirtschaft – Drittmittel und Partner gewinnen