Sie sind hier

Veranstaltung
Eingestellt: 19.10.17 | Besuche: 355

Lehrgang für StudiengangsmanagerInnen

Veranstalter: Zentrum für Wissenschaftsmanagement Speyer
Ort: -
Start: 19.03.18
09:00
Uhr
Ende: 07.09.18
16:00
Uhr

Hintergrund und Thematik

Spätestens seit der Einführung der Bachelor- und Masterstu-diengänge haben Universitäten wie Hochschulen für ange-wandte Wissenschaften angefangen, ihre neu strukturierten und häufig auch innovativen Studiengänge aktiv managen zu lassen. Diese zumeist dezentrale Unterstützung der Studiengänge ist Aufgabe von StudiengangsmanagerInnen. Um das noch junge Berufsbild zu stärken und zu professionalisieren, möchte das ZWM mit einem neuen mehrmoduligen Lehrgang den NeueinsteigerInnen im Studiengangsmanagement das nötige Wissen und die wichtigsten Fähigkeiten vermitteln, um die Wahrnehmung ihrer Aufgaben möglichst schnell und für die Hochschule gewinnbringend zu erlernen. In drei Modulen erarbeiten sich StudiengangsmanagerInnen den wesentlichen fachlichen und rechtlichen Hintergrund sowie wichtige Kommunikationskompetenzen für ihre Schnittstellenaufgabe.

Zielgruppe

Angesprochen sind Personen, die erst kurz eine Stelle als StudiengangsmanagerIn inne haben und sich das Arbeitsfeld in seiner Gänze erschließen wollen. Auch StudiengangsassistentInnen, FachbereichsreferentInnen und FakultätsmitarbeiterInnen, die mit den Aufgaben der Studiengangskonzeption, -akkreditierung, -koordination und/oder in der Studiengangsberatung der Studierenden tätig sind, können sich hier (weiter)qualifizieren und vernetzen.

Ziele

Neben der Vermittlung von Fachwissen, das an den Anforderungen des täglichen Arbeitens ausgerichtet ist, geht es insbesondere um die Aneignung von Soft Skills. Daneben sollen die Aufgaben und Funktionen des/der StudiengangsmanagerIn geklärt und deren Rolle innerhalb der Organisation geschärft werden. Ebenso wichtig ist die Möglichkeit, sich ein Netzwerk aufzubauen, um Erfahrungen sowie Best Practice-Beispiele aus Universitäten und Hochschulen auszutauschen.

Konzept/Methodik

Fachinputs, Gruppendiskussionen sowie Best Practice- und Worst Experience-Beispiele prägen das Lernen der TeilnehmerInnen. Auch die kollegiale Fallbearbeitung soll helfen, Situationen zu analysieren und gemeinsam Lösungen zu entwickeln.

Bewerbung und Anmeldung

Eine Finanzierung durch die entsendende Institution ist die Regel. Die endgültige Auswahl der TeilnehmerInnen obliegt dem ZWM. Ziel ist eine im Bezug auf Herkunft der TeilnehmerInnen heterogene Zusammensetzung. Weiteres Kriterium ist die Reihenfolge des Eingangs der Anmeldungen. Es können maximal 18 Personen teilnehmen.

Informationen & Online-Buchung www.zwm-speyer.de/StudiManage

Termine & Orte

Modul 1: 19. –21. März 2018 - Auf dem heiligen Berg, Wuppertal

Modul 2: 02. –04. Mai 2018 - Schloss Fürstenried, München

Modul 3: 05. –07. September 2018 - Evangelisches Augustinerkloster zu Erfurt

Kosten

Teilnahmegebühren: 3.257,– Euro; zzgl. Tagungspauschale: 693,– Euro.

Für TeilnehmerInnen aus Mitgliedseinrichtungen: 2.606,– Euro; zzgl. Tagungspauschale: 693,– Euro.

Die Teilnahmegebühren sind nach § 4 Nr. 21 a) bb) Umsatzsteuergesetz (UStG) von der Umsatzsteuer befreit; die Tagungspauschale enthält die gesetzliche Mehrwertsteuer. Inbegriffen sind Tagungsmaterialien, Übernachtung und Vollverpflegung.

Ihre Ansprechpartnerin

Caroline Hupe, M.A., Referentin Weiterbildung, Fon: 06232 654-160, Mail: hupe@zwm-speyer.de

    Keine Inhalte
Zum Kommentieren bitte einloggen.
Keine Inhalte