Sie sind hier

Veranstaltung
Eingestellt: 01.12.21 | Besuche: 107

Nationale und Europäische Förderung zusammen denken und einsetzen - WORKSHOP

Veranstalter: Zentrum für Wissenschaftsmanagement e. V. (ZWM)
Ort: 44227 Dortmund
Start: 22.09.22
09:00
Uhr
Ende: 23.09.22
17:00
Uhr

Hintergrund und Thematik
Die Beratung von WissenschaftlerInnen zu den vielfältigen nationalen und europäischen Förderangeboten gehört zum hochspezialisierten Arbeitsfeld des Wissenschaftsmanagements. EU- und ForschungsreferentInnen arbeiten in diesem vielfältigen Aufgabenspektrum und sind wichtige AnsprechpartnerInnen für Forschende aller Disziplinen.

Ziel des Workshops ist, …
Anregungen und Handwerkszeug zu vermitteln, um …

  • mit einzelnen Forschenden und/oder Forschungsverbünden Drittmittelstrategien zu erarbeiten,
  • dabei spezifische Förderperspektiven (z.B. Karriereentwicklung, anwendungsorientierte Forschung, internationale Netzwerke) zu berücksichtigen,
  • auf diese Weise passgenaue Portfolios aus nationalen und EU-Förderangeboten zu identifizieren,
  • damit insgesamt zu einer effektiveren Drittmitteleinwerbung von Forschenden beizutragen.

Im kollegialen Austausch werden verschiedene Dimensionen von verzahnter Drittmittelberatung beleuchtet und Handlungsoptionen diskutiert. Ein weiterer Schwerpunkt liegt auf der professionellen Gestaltung des Beratungsprozesses. Hierzu werden Best-Practice-Beispiele analysiert und gemeinsam Ansätze für die Gestaltung von Drittmittelstrategien erarbeitet.
Der Workshop wurde gemeinsam vom ZWM, der Kooperationsstelle EU der Wissenschaftsorganisationen (KoWi) und erfahrenen EU- und ForschungsreferentInnen konzipiert.

Inhalte
Schnittstellen der europäischen und der nationalen Forschungsförderlandschaft | Zielgruppenspezifische Förderperspektiven und Strategieentwicklung | Gestaltung von Beratungsprozessen | Organisatorische Umsetzung verzahnter Beratungsansätze

Zielgruppe
EU-ReferentIn, ForschungsreferentIn, WissenschaftsmanagerIn an Hochschulen (wie z. B. ManagerInnen/ GeschäftsführerInnen von SFBs oder Exzellenzclustern) oder Mitarbeiter, die in weiteren Wissenschaftseinrichtungen und -organisationen in Deutschland tätig sind.

Termine und Ort
22.09.–23.09.2022 an der TU Dortmund

Dozierende
Dr. Torsten Fischer, Leiter der Kooperationsstelle EU der Wissenschaftsorganisationen (KoWi)
Dr. Heike Wulfert, Leiterin des Ressorts Förderberatung, Referat Forschungsförderung
Karin Leven (Moderation), Klärungshilfe, Supervision, Coaching Beraterhaus im Kastanienhof

Preis
Veranstaltungsgebühr: 200,- Euro

Zum Workshop Nationale und Europäische Förderung zusammen denken und einsetzen