Sie sind hier

Veranstaltung
Eingestellt: 13.12.18 | Besuche: 338

Tagung: WiP-ExpertInnengespräch: Wissenschaftsmanagement at the top

Veranstalter: Zentrum für Wissenschaftsmanagement e.V.
Ort: Harnack-Haus, Berlin
Start: 04.11.19
12:00
Uhr
Ende: 06.11.19
12:00
Uhr

Inhalte und Ziele

Die Leiterinnen und Leiter der Präsidialbereiche, Grundsatzabteilungen, Stabsstellen sind für die Governance einer wissenschaftlichen Einrichtung von großer Bedeutung, denn sie unterstützen und beraten die Leitungsorgane und kommunizieren in die Hochschule hinein, um Entscheidungen zu vermitteln und Ideen und Reaktionen aus den Gremien und Fakultäten rückzukoppeln. Der anspruchsvolle Arbeitsalltag mit komplexen Aufgaben lässt oft keine Zeit, die eigene Rolle zu reflektieren und sich auch intellektuell mit Konstellationen in der Governance zu befassen, die unvermeidbaren Spannungen von den lösbaren Problemen zu unterscheiden und informelle Kommunikation als Ressource konstruktiv zu nutzen.

Themen können sein

• Hochschulen als „besondere Organisationen“ und ihre Governance, Organisationsentwicklung einer „lose gekoppelten Institution“, Forschungseinrichtungen und ihre Governance (Institute und Trägerorganisationen)
• Strategieentwicklung und Umsetzung an Wissenschaftseinrichtungen: Aufgaben und Grenzen der Unterstützung
• Umgang mit Ausschreibungen und Wettbewerben: strategische Reaktion auf externe Anreize statt Reflex, Koordination mit Partnern, Abstimmung mit dem Land
• Gremienbetreuung: Sitzungsmanagement, Unterstützung, Rollenklärung, Umgang mit informellen Gepflogenheiten, Bypässen und Vermeidungsstrategien
• Funktion des Wissenschaftsmanagements zwischen gewählten Organen, Wissenschaft und Verwaltung, Organisation des „Gegenstromprinzips“

Zielgruppe

Als moderierter Erfahrungsaustausch untereinander und im informellen Gespräch mit Leitungspersönlichkeiten soll das „Work in Progress“-Format erfahrenen Professionals in geschützter Atmosphäre und kleinem Kreis Gelegenheit zum
kritisch reflexiven Innehalten in komplexen Veränderungsprozessen geben. Dieses „WiP“-ExpertInnengespräch richtet sich an WissenschaftsmanagerInnen at the top in Hochschulen und außerhochschulischen Forschungseinrichtungen. Die Zahl der TeilnehmerInnen ist begrenzt. Bitte melden Sie bis zum 05. April 2019 Ihr Interesse an.

Teilnahmegebühr

 

Teilnahmegebühren: 1.889,– Euro zzgl. Unterbringung imTagungshaus und Verpflegungspauschale: 311,– Euro. Die Teilnahmegebühren für die Veranstaltungen des ZWM sind nach § 4 Nr. 21 a) bb) Umsatzsteuergesetz (UStG) von der Umsatzsteuer befreit. Mitgliedseinrichtungen erhalten von uns Rabatt (siehe Absatz 5a unserer AGB). Die Übernachtung im Tagungshaus sowie die Verpflegungspauschale enthalten die gesetzliche Mehrwertsteuer. Inbegriffen sind Tagungsmaterialien, Übernachtungskosten und Verpflegung.

Veranstaltung hier buchen

Weitere Informationen finden Sie in dem angefügten PDF

    Keine Inhalte
Zum Kommentieren bitte einloggen.