Sie sind hier

Artikel
Eingestellt: 14.10.11 | Erstellt: 16.09.11 | Besuche: 8596
0
Noch keine Bewertungen vorhanden

Die Bitte ist das richtige Mittel

Erschienen in duz - Deutsche Universitätszeitung vom 16.09.2011 (duz MAGAZIN 10/2011). Wenn sich Deutschlands Unikanzler Ende des Monats zur Jahrestagung in Hamburg treffen, diskutieren sie ein Thema, das das Klima an der ganzen Hochschule prägt: interne Kommunikation. Eine Hochschulrektorin beschreibt, wie sich Führungskräfte durchsetzen können, ohne gleich ihr Umfeld zu verprellen. Ein Beitrag von Renate Lieckfeld.

Quellen:
-
Bild
Zum Kommentieren bitte einloggen.
Veranstaltung
Eingestellt: 12.10.11 | Besuche: 2075

FOKUS - Workshop für Wissenschaftliche Nachwuchsführungskräfte: Führung: Leitungsrolle und Selbsteinschätzung

Veranstalter: -
Ort: -
Start: Ende:
  • Bisher keine Ordner/Dateien vorhanden.
  •  
    ZWM_WisNwf.pdf
    828.25 KB | 27.05.14 ( )
Zum Kommentieren bitte einloggen.
Keine Inhalte
Veranstaltung
Eingestellt: 12.10.11 | Besuche: 3008

FOKUS - Workshops für Wissenschaftliche Nachwuchsführungskräfte: Hochschuldidaktik

Veranstalter: -
Ort: -
Start: Ende:
  • Bisher keine Ordner/Dateien vorhanden.
  •  
    ZWM_WisNwf.pdf
    828.25 KB | 27.05.14 ( )
Zum Kommentieren bitte einloggen.
Keine Inhalte
Veranstaltung
Eingestellt: 12.10.11 | Besuche: 4179

FOKUS - Workshop für Wissenschaftliche Nachwuchsführungskräfte: Hochschuldidaktik (2-2013)

Veranstalter: -
Ort: -
Start: Ende:
Zum Kommentieren bitte einloggen.
Keine Inhalte
Veranstaltung
Eingestellt: 12.10.11 | Besuche: 2478

SPEKTRUM - Junior Professional Management-Program (JPM) für Führungskräfte

Veranstalter: -
Ort: -
Start: Ende:
  • Bisher keine Ordner/Dateien vorhanden.
  •  
    ZWM_JPM.pdf
    877.13 KB | 27.05.14 ( )
Zum Kommentieren bitte einloggen.
Keine Inhalte
Artikel
Eingestellt: 30.11.10 | Erstellt: 15.06.09 | Besuche: 6582
0
Noch keine Bewertungen vorhanden

Mentoren gesucht! – Das Idealbild der Promotionsbetreuung aus Sicht von Promovierenden

Die Promotionsphase in Deutschland ist im Wandel: Formate, Strukturen und Inhalte verändern
sich, mit ihnen Betreuungsrelationen und gegenseitige Rollenerwartungen zwischen
Professorinnen und Professoren und „ihren“ Promovierenden. Mögen früher Lehrmeister,
Koryphäen und Doktorväter/-mütter die Prototypen der Promotionsbetreuung gewesen
sein, haben sich die Rollenerwartungen der Promovierenden an ihre Betreuenden
mittlerweile deutlich verschoben. Aber wohin?

Quellen:
(Beitrag aus: Wissenschaftsmanagement 06/2009)
Artikel
Eingestellt: 29.11.10 | Erstellt: 19.11.10 | Besuche: 8909
0
Noch keine Bewertungen vorhanden

Ein Dekan zum Verlieben

Erschienen in der duz - Deutsche Universitätszeitung vom 19.11.2010 (duz MAGAZIN 12/2010) Wer als Dekan neu ins Amt kommt, hat es nicht leicht. Tausend Dinge sind zu bedenken. Da ist guter Rat teuer. Doch wie wird man in der Wissenschaft der perfekte Chef? Zehn goldene Regeln eines erfahrenen Wissenschaftsmanagers, exklusiv für die duz zusammengestellt. Ein Beitrag von Hanns H. Seidler

Quellen:
-
Bild
Zum Kommentieren bitte einloggen.
Artikel
Eingestellt: 24.11.10 | Erstellt: 19.11.10 | Besuche: 10477
0
Noch keine Bewertungen vorhanden

Die Uni, das bin ich!

Erschienen in duz - Deutsche Universitätszeitung vom 19.11.2010 (duz MAGAZIN 12/2010) Stellen wir uns vor, in den Führungsebenen der Hochschulen säßen ausschließlich selbstverliebte Egozentriker. In der Hölle wäre es vermutlich gemütlicher. Doch: Gemäßigte Narzissten können durchaus für kreativen Schwung sorgen. Sie müssen ihre Fehler nur erkennen und das richtige Maß finden. Ein Beitrag von Grit Weirauch

Quellen:
-
Bild
Zum Kommentieren bitte einloggen.
Artikel
Eingestellt: 21.08.09 | Erstellt: 16.04.09 | Besuche: 4080
0
Noch keine Bewertungen vorhanden

Wissenschaftsmanagement als neues Feld: Spezifika und Professionalisierungsprozesse im Hinblick auf Genderfragen

»Kann es sein, dass Männer im Wissenschaftsmanagement eher in traditionellen Rollenverhältnissen leben und Frauen wegen des Berufes eher keine Kinder haben?« - Mit dieser und anderen Fragen beschäftigt sich Prof. Dr. Georg Krücken und demonstriert dazu aktuelle Entwicklungen in der Hochschullandschaft. Er zeigt Spezifika der Hochschulverwaltungen hinsichtlich der Geschlechterverhältnisse und der Ausbildungsgrade des Personals auf.

Quellen:
-
Artikel
Eingestellt: 11.03.09 | Erstellt: 15.11.08 | Besuche: 4777
0
Noch keine Bewertungen vorhanden

Unterstützender Mentor oder abwesender Aufgabenverteiler? Eine qualitative Interviewstudie zum Führungshandeln von Professorinnen und Professoren aus der Sicht von Promovierenden

Seit fast zwei Jahrzehnten werden an deutschen Universitäten strukturelle Maßnahmen zur Verbesserung der Promotionsbedingungen umgesetzt. Zunehmend gerät auch der Prozess der Promotionsbetreuung innerhalb dieser Strukturen ins Blickfeld. Neben ihrer fachwissenschaftlichen Seite lässt sich die Promotionsbetreuung durch Professorinnen und Professoren als Führungshandeln gegenüber den Promovierenden beschreiben, insbesondere bei der »traditionellen« Promotion auf Projekt- oder Qualifikationsstellen. Mit einer qualitativen Interviewstudie wird dieses Führungshandeln aus der Sicht von N = 15 Promovierenden untersucht. Während die Effektivität und Zufriedenheit mit dem erlebten Führungshandeln insgesamt überwiegend positiv eingeschätzt werden, zeigt sich im Detail eine große Bandbreite an Wahrnehmungen und Rollenschilderungen. Konstruktives Führungshandeln wird durch Beschreibungen wie Mentor, Partner, Organisator, Unterstützer charakterisiert.

Quellen:
 Kritisches Führungshandeln schlägt sich demgegenüber in einem breiten Spektrum an Rollenbeschreibungen nieder. Die Rollenbeschreibungen des konstruktiven Führungshandelns werden abschließend als Ansatzpunkte für eine führungsbezogene Personalentwicklung an den Hochschulen diskutiert. (Beitrag aus: Beiträge zur Hochschulforschung 4/2008)

Seiten