Sie sind hier

Artikel
Eingestellt: 07.03.16 | Erstellt: 01.03.16 | Besuche: 3900
0
Noch keine Bewertungen vorhanden

Vom Passiv zum Aktiv? Ich-Tabu oder Selbstdarstellung in wissenschaftlichen Texten

Ob in wissenschaftlichen Texten und Präsentationen eher passive oder aktive Formulierungen verwendet werden, kann ein Indikator für ein verändertes Wissenschaftler-Selbstverständnis sein und auch auf ein gewandeltes Verständnis von Wissenschaft hinweisen. Über die Bedeutung einer linguistischen Verschiebung.

Quellen:
Erschienen in: Forschung & Lehre 3/16
Stellenangebot
Eingestellt: 11.05.15 | Besuche: 1309

Bundesinstitut für Berufsbildung: Sachbearbeiter/in (Bereich Onlineredaktion) in der Programmstelle JOBSTARTER

Kontakt: Frau Boldt (0228/107-1064) bzw. Frau Jaehne (0228/107-2132)
Ort: 53175 Bonn
Web: http://www.bibb.de/jobs Bewerbungsfrist: 29.05.15

Das Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB) ist das anerkannte Kompetenzzentrum zur Erforschung und Weiterentwicklung der beruflichen Aus- und Weiterbildung in Deutschland. Das BIBB identifiziert Zukunftsaufgaben der Berufsbildung, fördert Innovationen in der nationalen und internationalen Berufsbildung und entwickelt neue, praxisorientierte Lösungsvorschläge für die berufliche Aus- und Weiterbildung.

Im BIBB ist in der Programmstelle JOBSTARTER im Team Presse- und Öffentlichkeitsarbeit ab sofort die Stelle einer/eines

Sachbearbeiterin/Sachbearbeiters (Bereich Onlineredaktion)

(Entgeltgruppe 11 TVöD) mit der regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit (zzt. 39 Std.) befristet bis zum 31.12.2017 zu besetzen (Kennziffer 46/15).

Mit dem Ausbildungsstrukturprogramm „JOBSTARTER plus – Für die Zukunft ausbilden“ fördert das Bundesministerium für Bildung und Forschung aus seinem Haushalt und mit Mitteln aus dem Europäischen Sozialfonds eine umfassende Initiative zur Stärkung der dualen Ausbildung in Deutschland. Umgesetzt wird das Programm von der hierfür eingerichteten Programmstelle beim BIBB. Darüber hinaus ist in der Programmstelle seit 2011 die Servicestelle Bildungsketten angesiedelt. Nähere Informationen erhalten Sie unter www.jobstarter.de, www.bildungsketten.de sowie https://www.kausa-medienpreis.de.

Ihr Aufgabengebiet:

Sie nehmen Aufgaben im Bereich der Onlineredaktion sowie der Öffentlichkeitsarbeit wahr. Dies umfasst im Einzelnen:

  • Content-Management, redaktionelle Pflege der verschiedenen Onlineportale der Programmstelle und Bedienung des Content Management Systems,
  • Identifizierung von Best-Practice-Beispielen und zielgruppenspezifische Aufbereitung re­daktioneller Inhalte für Programme und Initiativen der Programmstelle,
  • Konzeption, Redaktion und Produktion onlinespezifischer Darstellungsformate (Multimedia-, Audio- und Videobeiträge, Bildergalerien, Textbeiträge) sowie Textredaktion und  Lektorat,
  • Mitarbeit im Redaktionsteam bei der konzeptionellen Weiterentwicklung der verschiedenen Webportale unter Berücksichtigung neuer Medien,
  • Koordination und Erstellung des elektronischen Newsletters und themenbezogener Mailings der Programmstelle sowie Vermarktung von JOBSTARTER-Themen,
  • Mitwirkung an der Konzeption und Umsetzung aller internen und externen Kommunikationsprozesse des PR-Teams der Programmstelle (Print, Online, Multimedia, Social Me­dia, Presse, Veranstaltungen, Marketing/Vertrieb) sowie
  • Beauftragung und Steuerung externer Dienstleister, Budgetüberwachung.

Ihr Profil:

  • Sie haben erfolgreich ein Fachhochschul- bzw. Bachelorstudium, vorzugsweise der Kommunikations- oder Medienwissenschaften oder mit Schwerpunktsetzung im Bereich Onlineredaktion oder Digitale Medien, abgeschlossen oder verfügen über eine vergleichbare berufliche Qualifikation.
  • Sie besitzen gute Kenntnisse des deutschen Berufsbildungs- bzw. Bildungssystems sowie aktueller berufsbildungspolitischer Fragestellungen. Sie sind in der Lage, sich schnell in Fachthemen einzuarbeiten und diese webbasiert aufzubereiten.
  • Sie verfügen über gute Kenntnisse und mehrjährige Erfahrung im Bereich der Onlineredaktion (insbesondere Planung, Koordination und Content-Management) und haben Expertise im Texten für Onlinemedien.
  • Sie besitzen gute Kenntnisse in den Bereichen PR und Marketing.
  • Sie verfügen über Erfahrung mit komplexen Content Management Systemen (vorzugsweise mit dem im BIBB eingesetzten Open Text Web Solutions).
  • Sie zeichnet ein sicheres Verständnis für Online-Technologien (HTML, Barrierefreiheit, Bildbearbeitung in Adobe Photoshop, Erstellung und Einbindung von Multimedia-Inhalten, Video-/Audio-Schnittprogramme, Analyse-Tools) aus.
  • Die für Online-Inhalte relevanten rechtlichen Anforderungen, z.B. zum Datenschutz und Urheberrecht, sind Ihnen bekannt.
  • Sie besitzen ausgeprägte konzeptionelle und kommunikative Fähigkeiten und sind in der Lage, komplexe Sachverhalte adressatengerecht zu vermitteln und zu präsentieren.
  • Sie verfügen über Englischkenntnisse, die mindestens dem Niveau B 1 des europäischen Referenzrahmens für Sprachen entsprechen.
  • Sie zeichnet neben einer selbstständigen, serviceorientierten und strukturierten Arbeitsweise eine hohe Kooperations- und Teamfähigkeit sowie Organisationstalent aus. Sie sind belastbar, flexibel und zu Dienstreisen bereit.

Das BIBB ist ein Ausbildungsbetrieb. Wir erwarten daher von allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, dass sie sich engagiert an der praktischen Ausbildung beteiligen.

Das BIBB setzt sich aktiv für die Vereinbarkeit von Beruf und Familie ein. Wir sind seit 2010 als familienfreundlicher Arbeitgeber zertifiziert und bieten u.a. flexible Arbeitszeiten und vielfältige Teilzeitmodelle, Telearbeit sowie eine Hotline für familienunterstützende Dienstleistungen an. Nähere Informationen erhalten Sie unter http://www.bibb.de/de/9685.php bzw. www.beruf-und-familie.de.

Wir begrüßen Bewerbungen von Menschen aller Nationalitäten. Schwerbehinderte werden bei gleicher Qualifikation bevorzugt. Die Bewerbung von Frauen ist ausdrücklich erwünscht.

Bei Vorliegen entsprechender Bewerbungen kann die Stelle auch mit zwei Teilzeitkräften besetzt werden.

Ihre Bewerbung richten Sie bitte unter Angabe der Kennziffer 46/15 bis zum

29.05.2015

an das BUNDESINSTITUT FÜR BERUFSBILDUNG - Referat Z 1 - Robert-Schuman-Platz 3, 53175 Bonn, oder per E-Mail an Personalgewinnung@bibb.de. Für Rückfragen steht Ihnen Frau Boldt (0228/107-1064) gern zur Verfügung.

Bitte beachten Sie, dass nur vollständige und aussagekräftige Bewerbungsunterlagen berücksichtigt werden können und fügen Sie die entsprechenden Nachweise für die Stationen Ihres beruflichen Werdegangs bei. Der Lebenslauf ist grundsätzlich in Europass-Form einzureichen (http://www.europass-info.de/index.php?id=55).

Weitere Informationen über das Bundesinstitut für Berufsbildung und JOBSTARTER plus finden Sie im Internet unter www.bibb.de bzw. www.jobstarter.de.

 

Veranstaltung
Eingestellt: 04.02.15 | Besuche: 2412

Lehrgang für FakultätsmanagerInnen

Veranstalter: -
Ort: -
Start: Ende:
Zum Kommentieren bitte einloggen.
Keine Inhalte
Veranstaltung
Eingestellt: 04.02.15 | Besuche: 12140

DFG-Forum: Teamentwicklung und Dynamik in Gruppen

Veranstalter: -
Ort: -
Start: Ende:
Zum Kommentieren bitte einloggen.
Keine Inhalte
Veranstaltung
Eingestellt: 04.02.15 | Besuche: 3859

DFG-Forum: Führung, Motivation, Kommunikation, Teamarbeit

Veranstalter: -
Ort: -
Start: Ende:
Zum Kommentieren bitte einloggen.
Keine Inhalte
Artikel
Eingestellt: 23.01.15 | Erstellt: 01.01.15 | Besuche: 8164
0
Noch keine Bewertungen vorhanden

Charme und Risiko - Wie sollten Wissenschaftler in Interviews agieren?

Wenn Journalisten Wissenschaftler um ein Gespräch bitten, haben Wissenschaftler schon mal ein ungutes Gefühl. Welche Regeln sollten beide Seiten beachten, und was sind die Kriterien für ein gelungenes professionelles Interview?

Quellen:
Erschienen in: Forschung & Lehre 01/15
Stellenangebot
Eingestellt: 19.12.14 | Besuche: 4007

Universität Konstanz: Online-Redakteurin/ Online-Redakteur

Kontakt: Julia Wandt, Leitung Kommunikation und Marketing, Telefonnummer: +49 (0)7531/88-5340, E-Mail: julia.wandt@uni-konstanz.de
Ort: 78457 Konstanz
Web: http://www.uni-konstanz.de Bewerbungsfrist: 12.01.15

Die Universität Konstanz wird seit 2007 im Rahmen der Exzellenzinitiative des Bundes und der Länder mit ihrem "Zukunftskonzept zum Ausbau universitärer Spitzenforschung" gefördert.

In der Stabsstelle Kommunikation und Marketing der Universität Konstanz ist im Rahmen des Web-site-Relaunches zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Ganztagsstelle einer/eines

Online-Redakteurin/Online-Redakteurs
(Entgeltgruppe 13 TV-L)

befristet auf zwölf Monate zu besetzen. Die Stelle ist grundsätzlich teilbar.

Zu den Aufgaben der Stabsstelle Kommunikation und Marketing gehören die interne und externe Kommunikation, das Marketing und das Fundraising. Neben der Pressestelle integriert die Stabsstelle die Online-Redaktion, die Koordination des Website-Relaunches, das Veranstaltungsmanagement, die Alumni-Arbeit und das Konstanzer Wissenschaftsforum.

Ihre Aufgaben:

  • Konzeptionelle Planung von zentralen Web-Inhalte der Universität Konstanz im Zuge des Re-launches ihrer Website www.uni.kn,
  • eigenständige Konzeption und Realisierung von neuen (wissenschaftlichen) Texten und multi-medialen Ausgestaltung der Website,
  • redaktionelle Überarbeitung und multimediale Ausgestaltung der bestehenden zentralen Web-Inhalte Unterstützung bei der Pflege und Qualitätskontrolle des zentralen Internetauftritts,
  • eigenständige redaktionelle Mitarbeit bzw. Beratung verschiedener Bereiche der Universität Konstanz bei der Aufbereitung von Themen für das Internet,
  • eigenverantwortliche und eigenständige Entwicklung eines Schulungskonzeptes im Bereich Web-Redaktion für die Mitglieder der Universität.

Ihr Profil:

  • Abgeschlossenes einschlägiges wissenschaftliches Hochschulstudium,
  • mehrjährige Erfahrung als Online-Redakteurin/Redakteur,
  • mehrjährige Erfahrung mit dem CMS TYPO3,
  • sicherer Umgang in der Bildbearbeitung (z. B. Photoshop),
  • gute Kenntnisse im Bereich der sozialen Medien sowie ihrer  Einsatzmöglichkeiten,
  • sehr gute sprachliche Ausdrucksfähigkeit,
  • gute Englischkenntnisse,
  • Kompetenz zur Konzeption und Umsetzung von Schulungen ist erwünscht,
  • eigenständige und gewissenhafte Arbeitsweise, Teamfähigkeit, Flexibilität und Belastbarkeit.
  • Eigeninitiative sowie sicheres Auftreten.

Menschen mit einer Schwerbehinderung werden bei entsprechender Eignung vorrangig eingestellt (Telefonnummer der Schwerbehindertenvertretung: +49(0)7531/88–4016 und 88-2834).

Die Universität bemüht sich um die Beseitigung von Nachteilen, die für Wissenschaftlerinnen im Bereich der Hochschule bestehen. Sie strebt eine Erhöhung des Anteils von Frauen in Forschung und Lehre an.

Die Universität Konstanz wurde von der Hertie-Stiftung als familiengerechte Hochschule zertifiziert. Sie setzt sich besonders für die Vereinbarkeit von Familie und Erwerbsleben ein.

Die Universität Konstanz bietet ein Dual Career Programm an. Informationen erhalten Sie unter:

http://www.familie.uni-konstanz.de/dual-career/.

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an Frau Julia Wandt, Leitung Kommunikation und Marketing, Telefonnummer: +49 (0)7531/88-5340, E-Mail: julia.wandt@uni-konstanz.de

Bitte senden Sie die üblichen Bewerbungsunterlagen unter Angabe der Kennziffer 2014/206 bis zum 12. Januar 2015 per E-Mail an julia.wandt@uni-konstanz.de.

Stellenangebot
Eingestellt: 18.12.14 | Besuche: 1871

Leibniz-ZMT GmbH: eine/n PR-Manager/-in für den Ausbau und die Koordination der Öffentlichkeitsarbeit

Kontakt: Auskünfte unter: director@zmt-bremen.de
Ort: 28359 Bremen
Web: http://www.zmt-bremen.de Bewerbungsfrist: 15.01.15

Das Leibniz-Zentrum für Marine Tropenökologie (www.zmt-bremen.de) ist ein selbständiges Forschungs- und Lehrinstitut, in dem wissenschaftliche Grundlagen für den Schutz und die nachhaltige Nutzung tropischer Küstenökosysteme geschaffen werden. Das ZMT ist Mitglied der Leibniz-Gemeinschaft. Zur Unterstützung der dem Direktorat unterstellten Pressestelle (z.Z. eine hauptamtliche Person) suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt

eine/n PR-Manager/-in
für den Ausbau und die Koordination der Öffentlichkeitsarbeit

(Kennziffer 3)

Aufgabenbereiche:

  • Erarbeitung einer Kommunikationsstrategie zur Koordination aller PR- und Marketing-Aktivitäten des Instituts und eigenständige Umsetzung der Maßnahmen.
  • Profilierung der Außendarstellung des ZMT und aktive Steigerung der Sichtbarkeit und des Wiedererkennungs-werts (inkl. Medienbeobachtung), beispielsweise durch die proaktive Platzierung des ZMT in verschiedenen nationalen und internationalen Medien (z. B. durch Pressemitteilungen).
  • Selbstständige Weiterentwicklung von Beziehungen zu Vertretern der Medien und des öffentlichen Lebens, auch im Social-Media-Bereich, und Pflege der bestehenden Kontakte.
  • Erstellung von Bild-, Video- und Textmaterialien für die PR-Tätigkeiten des ZMT und Organisation von Interviews in relevanten Kommunikationskanälen.
  • Koordination der konzeptionellen Überarbeitung der ZMT Webseite sowie inhaltliche und redaktionelle Pflege des Online-Auftritts.
  • Koordination und Organisation von öffentlichkeitswirksamen Veranstaltungen wie beispielsweise Führungen, Open Days, Ausstellungen (z. B. Exponate in Museen) oder Pressekonferenzen.
  • Aktive Teilnahme an nationalen und internationalen Netzwerken und Präsentation des ZMT bei Veranstaltungen im In- und Ausland.
  • Betreuung von Volontären, Praktikanten und Freiberuflern.

Voraussetzungen:

  • Sie haben Ihr Hochschulstudium im Bereich Kommunikation, vorzugsweise mit Schwerpunkt PR/Öffentlichkeits-arbeit oder Journalistik erfolgreich abgeschlossen.
  • Sie haben mehrjährige Erfahrungen in der Pressearbeit und PR, vorzugsweise im wissenschaftlichen und/oder öffentlichen Bereich.
  • Der Umgang mit Ministerien, Forschungsorganisationen und Verbänden ist Ihnen bekannt, und Sie verfügen bereits über ein breites Netzwerk an relevanten journalistischen und wissenschaftlichen Kontakten.
  • Sie sind vertraut mit relevanten Informations- und Kommunikationstechnologien, insbesondere Content-Management-Systemen und Social Media.
  • Sie haben eine starke Affinität zu den für das ZMT relevanten Forschungsthemen und/oder Regionen.
  • Kenntnisse im naturwissenschaftlichen und/oder politischen Umfeld sowie Verständnis der deutschen und internationalen Wissenschaftsstrukturen sind von Vorteil.
  • Sie haben sehr gute Kenntnisse in MS Office und setzen gängige Grafiksoftwares sowie Bild- und Videobearbeitungsprogramme (z. B. InDesign, Adobe Photoshop, Illustrator, Flash) versiert ein.
  • Sie haben ausgezeichnete Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift sowie ein stilsicheres Ausdrucksvermögen und die Fähigkeit zur Vermittlung komplexer Inhalte an unterschiedliche Zielgruppen.
  • Ein selbstständiger Arbeitsstil, Flexibilität, Eigeninitiative, Kommunikationsstärke sowie Kooperations- und Teamfähigkeit runden Ihr Profil ab.

Nähere Auskünfte erhalten Sie auf Nachfrage unter: director@zmt-bremen.de.

Wir bieten ein dynamisches, interdisziplinäres und internationales Forschungsumfeld, interessante, vielseitige und anspruchsvolle Aufgaben und familienfreundliche Arbeitsbedingungen. Wir fördern die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern. Schwerbehinderte Bewerber/-innen werden bei gleicher fachlicher und persönlicher Eignung bevorzugt. Die Stelle ist zunächst auf zwei Jahre befristet; es besteht eine Option auf Entfristung. Die Vergütung erfolgt bei Vorliegen der entsprechenden Voraussetzungen bis Entgeltgruppe 13 TV-L. Aus organisatorischen Gründen ist eine Aufteilung in Teilzeit-Stellen nicht möglich. Bitte senden Sie Ihre vollständigen Unterlagen, inkl. 1-2 relevanter Arbeitsproben von maximal 1-2 Seiten, unter Nennung der oben angegebenen Kennziffer, per E-mail (bitte als ein zusammenhängendes pdf, nicht größer als 3 MB) bis zum 15.01.2015 an unsere Personalabteilung, z. Hd. Frau I. Sanz Jannke, E-mail: bewerbung@zmt-bremen.de.

Leibniz-Zentrum für Marine Tropenökologie GmbH, Fahrenheitstraße 6, 28359 Bremen.

  • Bisher keine Ordner/Dateien vorhanden.
  •  
    PRManager.pdf
    215.83 KB | 18.12.14 ( )
Stellenangebot
Eingestellt: 21.11.14 | Besuche: 3786

Bundesinstitut für Berufsbildung: Sachbearbeiter/in im Arbeitsbereich 3.3 (Bereich Wissenstransfer, Information, Dokumentation)

Kontakt: Frau Gierschke (0228/107-2903) bzw. Frau Jaehne (0228/107-2132)
Ort: 53175 Bonn
Web: http://www.bibb.de Bewerbungsfrist: 05.12.14

Das Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB) ist das anerkannte Kompetenzzentrum zur Erforschung und Weiterentwicklung der beruflichen Aus- und Weiterbildung in Deutschland. Das BIBB identifiziert Zukunftsaufgaben der Berufsbildung, fördert Innovationen in der nationalen und internationalen Berufsbildung und entwickelt neue, praxisorientierte Lösungsvorschläge für die berufliche Aus- und Weiterbildung.

Im BIBB ist in der Abteilung 3 „Berufliches Lehren und Lernen, Programme und Modellversuche“ im Arbeitsbereich 3.3 „Qualität, Nachhaltigkeit, Durchlässigkeit“ ab sofort die Stelle einer/eines

Sachbearbeiterin/Sachbearbeiters
(Bereich Wissenstransfer, Information, Dokumentation)

(Entgeltgruppe 11 TVöD) mit der Hälfte der regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit (zzt. 19,5 Std.) unbefristet zu besetzen (Kennziffer 41/14).

Aufgabe des Arbeitsbereiches ist die innovative Weiterentwicklung der Berufsbildung in Bezug auf pädagogisch-didaktische Fragen sowie auf Fragen der Organisation von Berufsbildungsprozessen und entsprechender Lernorte und Institutionen. Im Arbeitsbereich durchgeführte Forschungs- und Entwicklungsprojekte sowie Modellversuche und Pilotprogramme verbinden die Entwicklung und Erprobung zukunftsfähiger Problemlösungen in der Praxis mit wissenschaftlichen Begleituntersuchungen sowie einem handlungsorientierten Forschungsansatz. Eine herausragende Bedeutung kommt dem Transfer der im Arbeitsbereich entwickelten innovativen Lösungen in Praxis, Politik und Forschung zu.

Ihr Aufgabengebiet:

Sie begleiten den Wissenstransfer über Medien und Portale, Öffentlichkeitsarbeit sowie Veranstaltungen konzeptionell, inhaltlich und administrativ:

  • Information zu und Dokumentation von aktuellen Modellversuchs- und Programmaktivitäten und entsprechenden Ergebnissen,
  • Darstellung und Aufbereitung von Modellversuchs- und Programmaktivitäten und entsprechender Ergebnisse für unterschiedliche Zielgruppen, u. a. im Rahmen der bestehenden Modellversuchsdatenbank,
  • systematischer Transfer (Umsetzung) von Modellversuchsergebnissen und fachliche Unterstützung bei der Durchführung von Workshops und Veranstaltungen,
  • fachliche Kooperation mit der Stabsstelle Strategische Kommunikation, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit im BIBB.

Ihr Profil:

  • Sie haben erfolgreich ein einschlägiges Fachhochschul- bzw. Bachelorstudium, vorzugsweise der Medien- oder Kommunikationswissenschaften, abgeschlossen oder verfügen über eine vergleichbare berufliche Qualifikation.
  • Sie besitzen gute Kenntnisse des deutschen Berufsbildungs- bzw. Bildungssystems sowie aktueller berufsbildungspolitischer Fragestellungen und können sich schnell und umfassend in Fachinhalte einarbeiten.
  • Sie verfügen über gute Kenntnisse und Erfahrung im Verfassen von Fachtexten und Informationsmaterialien für unterschiedliche Zielgruppen.
  • Sie besitzen gute Kenntnisse und mehrjährige Erfahrung in der Erstellung, Nutzung und Pflege von Internetauftritten und Portalen.
  • Sie sind sicher im Umgang mit den gängigen Office-Programmen und verfügen über Erfahrung mit Datenbanken und Content Management Systemen (vorzugsweise mit dem im BIBB eingesetzten CMS OpenText WebSolutions).
  • Sie verfügen über Erfahrung in der Vorbereitung und Durchführung von Veranstaltungen.
  • Sie besitzen Englischkenntnisse, die mindestens dem Niveau B 1 des europäischen Referenzrahmens für Sprachen entsprechen.
  • Sie zeichnet neben einer selbstständigen und strukturierten Arbeitsweise ein hohes Maß an Eigeninitiative, Kommunikations- sowie Teamfähigkeit aus. Sie sind belastbar, flexibel und zu Dienstreisen bereit.

Das BIBB ist ein Ausbildungsbetrieb. Wir erwarten daher von allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, dass sie sich engagiert an der praktischen Ausbildung beteiligen.

Das BIBB setzt sich aktiv für die Vereinbarkeit von Beruf und Familie ein. Wir sind seit 2010 als familienfreundlicher Arbeitgeber zertifiziert und bieten u.a. flexible Arbeitszeiten und vielfältige Teilzeitmodelle, Telearbeit sowie eine Hotline für familienunterstützende Dienstleistungen an. Nähere Informationen erhalten Sie unter http://www.bibb.de/de/9685.php bzw. www.beruf-und-familie.de.

Bitte beachten Sie, dass nur vollständige und aussagekräftige Bewerbungsunterlagen berücksichtigt werden können und fügen Sie die entsprechenden Nachweise für die Stationen Ihres beruflichen Werdegangs bei. Der Lebenslauf ist grundsätzlich in Europass-Form einzureichen (http://www.europass-info.de/index.php?id=55).

Den vollständigen Text der Stellenausschreibung können Sie dem untenstehenden pdf-Dokument oder unserer Homepage unter www.bibb.de/jobs entnehmen. 
 

Stellenangebot
Eingestellt: 13.11.14 | Besuche: 4316

Wissenschaftliche/-r Koordinator/-in des Hector-Instituts für Empirische Bildungsforschung

Kontakt: Professor Dr. Ulrich Trautwein
Ort: 72072 Tübingen
Web: http://www.hib.uni-tuebingen.de/offene-stellen Bewerbungsfrist: 28.11.14

Am Hector-Institut für Empirische Bildungsforschung der Eberhard Karls Universität Tübingen

ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt folgende Stelle zu besetzen:

Wissenschaftliche Koordinatorin/Wissenschaftlicher Koordinator
(100%, TV-L 13)

Die Stelle ist zunächst auf fünf Jahre befristet, eine Verlängerung wird angestrebt.

Unser Institut gehört national und international zu den führenden Zentren für Empirische Bildungsforschung. In einem neu ausgestatteten Gebäude, das direkt an die historische Altstadt Tübingens angrenzt, untersuchen wir in einem interdisziplinären Team mit mehr als 40 Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern die Determinanten gelingender Lehr-Lern-Prozesse. Weitere Informationen dazu finden Sie unter www.hib.uni-tuebingen.de

Der/die Stelleninhaberin unterstützt den Direktor und den Vorstand des Hector-Instituts für Empirische Bildungsforschung bei der Koordination der wissenschaftlichen Arbeiten des Instituts. Zum Aufgabenfeld gehören u.a. a) die strategische Positionierung und Weiterentwicklung des Instituts am Wissenschaftsstandort Tübingen, b) die Koordination in der Planung und Durchführung empirischer Studien, c) die Organisation und Strukturierung des Wissenschaftsmanagements, d) die nationale und internationale Vernetzung, e) die Abstimmung mit der Hochschulleitung sowie Drittmittelgebern sowie f) die interne und externe Kommunikation. Dabei arbeitet die wissenschaftliche Koordinatorin/der wissenschaftliche Koordinator eng mit der wissenschaftlichen Koordination der Graduiertenschule LEAD (www.lead.uni-tuebingen.de) sowie der Geschäftsführung des Hector-Instituts für Empirische Bildungsforschung zusammen.

Vorausgesetzt werden ein sehr guter Studienabschluss bzw. eine sehr gute Promotion, sehr gute Englischkenntnisse, hohes organisatorisches Geschick, große kommunikative Kompetenz, Teamfähigkeit sowie eine hohe Einsatzbereitschaft. Erwünscht sind Erfahrungen im Bereich des Hochschul- oder Forschungsmanagements, bisherige Tätigkeiten mit Personal- und Finanzverantwortung sowie eine inhaltliche Nähe zur Empirischen Bildungsforschung.

Die Einstellung erfolgt durch die Zentrale Verwaltung.

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen inkl. Lebenslauf und Zeugniskopien richten Sie bitte elektronisch an:

Prof. Dr. Ulrich Trautwein
Hector-Institut für Empirische Bildungsforschung
Europastraße 6
72072 Tübingen
Email: ulrich.trautwein@uni-tuebingen.de

Bewerbungsschluss ist Freitag, der 28. November 2014.

Seiten