Sie sind hier

Neuigkeit
Eingestellt: 08.08.19 | Besuche: 139

Bericht "Blockchain in der Hochschulbildung" erschienen

Der vom Stifterverband und vom VDI Technologiezentrum im Juli publizierte Bericht knüpft an die Ende 2017 veröffentlichte EU-Studie "Blockchain in Education" unmittelbar an, führt die dort enthaltenen Ansätze fort und diskutiert sie im Kontext des deutschen Hochschulbildungssystems. Die im Auftrag des Bundesministeriums für Bildung und Forschung erstellte Studie versucht, das Spannungsfeld zwischen tagesaktueller Politikberatung und langfristigen sozioökonomischen Implikationen der Blockchain-Technologie für das Hochschulbildungssystem produktiv aufzulösen und behandelt Grundlagen, Potenziale und Grenzen des Einsatzes der Blockchain-Technologie in der Hochschulbildung.

Dabei entwirft das Kapitel Einsatz der Blockchain-Technologie im Hochschulbildungssystem zahlreiche Szenarien des Einsatzes und Anwendungsfälle von Blockchain im Hochschulbildungsbereich, etwa das Beglaubigen, Ausstellen und Anerkennen beglaubigter Bildungsnachweise, die Verifizierung von Zertifikaten und digitalen Identitäten für Hochschulen, die automatische Übertragung und Akkumulierung von Studienleistungen (Credits), das Teilen und Verifizieren von Nachweisen erfahrungsbasierter Kompetenzen, dezentralisierte Software und Daten in Lehre und Studium, das Management der Studierendenidentität im Hochschulbildungssystem, die Beglaubigung von Autorenschaften und IP-Rechten, die Nachverfolgung der Nutzung von akademischen Inhalten und Werken, das Managen von Zahlungen und Mittelflüssen sowie weitere Szenarien wie Wahlen, Prüfungen und die Integration in den gesamten Forschungsprozess.

Der 128 Seiten starke Bericht ist eine Bestandsaufnahme zu einer Zeit, da sich auch in Deutschland Anbieter, Netzwerke und Kooperationen formieren, die Lösungsansätze für den Blockchain-Einsatz vorbereiten und entwickeln.

Nähere Informationen und Download von "Blockchain in der Hochschulbildung"