Sie sind hier

Neuigkeit
Eingestellt: 02.04.24 | Besuche: 90

KI: DHV-Präsident plädiert für Sensibilisierung und Qualifizierung

Der Präsident des Deutschen Hochschulverbands (DHV), Prof. Dr. Lambert T. Koch, spricht sich für eine sensibilisierte Nutzung von KI-Software und eine Kennzeichnungspflicht aus, wo KI-Werkzeuge als Hilfsmittel genutzt werden. Chatbots wie ChatGPT könnten „Inspirationsquelle sein und Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler bei vielfältigen zeitraubenden Routinetätigkeiten entlasten“, so Koch. Gleichzeitig könnten Texte „haarsträubende Fehler und Falschaussagen enthalten“ genauso wie „diskriminierende oder stereotype Vorurteile“.

Auch aufgrund der Betrugsmöglichkeiten sei es notwendig, dass WissenschaftlerInnen mit den Anwendungsmöglichkeiten vertraut und für Missbrauchsrisiken sensibilisiert seien. Hochschulen und Fachgesellschaften stünden in der Pflicht, fortlaufend zu aktualisierende Qualifizierungsangebote für Lehrende anzubieten.

Zur Pressemitteilung des DHV