Sie sind hier

Stellenangebot
Eingestellt: 20.12.23 | Besuche: 742

Bergvermessungsreferendar/ in (m,w,d)

Kontakt: Frau Uta Struwe Tel: +49 5323 9612-211
Ort: Clausthal-Zellerfeld, Meppen, Hannover und Celle
Web: https://www.lbeg.niedersachsen.de/startseite/ Bewerbungsfrist: 31.12.24

Wir suchen Sie als

 

Bergvermessungsreferendar (m/w/d)

Einstellungsdatum: nächstmöglicher Zeitpunkt   

Ausschreibungsnummer: L 60/23

Besoldung: 2.327,88 € brutto (derzeit inkl. 50% Sonderzuschlag)         

Stellenumfang: 100 %                                                   

Kennwort: Bergvermessungsreferendariat

Ausbildungsdauer: ca. 2,5 Jahre

Ausbildungsstandorte: Clausthal-Zellerfeld, Meppen, Hannover und Celle

 

Wir bieten Ihnen im Rahmen eines Vorbereitungsdienstes die Möglichkeit, die für die Laufbahngruppe 2, 2. Einstiegsamt der Fachrichtung Technische Dienste erforderlichen Kenntnisse und Fertigkeiten im Markscheidedienst zu erwerben.

Als Bergvermessungsreferendar/in sind Sie eingebunden in die Durchführung von Verwaltungsverfahren und in die Bergaufsicht in den Bereichen Rohstoffgewinnung, Rohstofftransport (Pipelines) und Energierohstoffspeicherung. Sie nehmen an Seminaren und Arbeitsgemeinschaften teil. Neben einer Behördenzeit in verschiedenen Referaten des LBEG erfolgen Einsätze bei anderen Fachbehörden und bei Bergbauunternehmen. Ferner absolvieren Sie während einer Wahlpflichtzeit eine 20-tägige Reisezeit mit Befahrungen von Bergbaugebieten.

Der Vorbereitungsdienst erfolgt im Beamtenverhältnis auf Widerruf. Er endet mit der Großen Staatsprüfung, die sich aus einem schriftlichen und einem mündlichen Teil zusammensetzt. Bei erfolgreichem Abschluss wird im Anschluss an den Vorbereitungsdienst eine Übernahme in das Beamtenverhältnis auf Probe beim LBEG angestrebt.

Voraussetzungen:

Sie erfüllen die allgemeinen Einstellungsvoraussetzungen nach dem Nds. Beamtengesetz und verfügen über einen Hochschulabschluss (Master oder gleichwertig) in einem markscheiderischen oder vergleichbaren technischen Studiengang.

Sie bringen Eigeninitiative, Einsatzbereitschaft und örtliche Flexibilität mit. Sie arbeiten gerne im Team.

Idealerweise haben Sie eine Ausbildung als Beflissener des Markscheidefachs abgeschlossen.

Wir bieten Ihnen:

  • zukunftsorientierte und umfassende Entwicklungs- und Qualifizierungsmöglichkeiten
  • ein großzügiges Homeoffice-Angebot (Telearbeit, mobiles Arbeiten)
  • in weiten Teilen papierloses Arbeiten durch den Einsatz innovativer Software
  • einen ergonomischen und mit moderner IT ausgestatteten Arbeitsplatz
  • ein umfangreiches Gesundheitsmanagement

Das Referendariat erfolgt auf der Grundlage der Verordnung über die Ausbildung und Prüfung für den Bergdienst und den Markscheidedienst in der Laufbahn der Laufbahngruppe 2 der Fachrichtung Technische Dienste (APVO-TD-BergMarkD).

Kommunikationssprache ist Deutsch. Wir fördern besonders die berufliche Gleichberechtigung von Frauen und Männern. Bewerbungen von Frauen begrüßen wir daher besonders. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Bei Fragen zu der Stelle wenden Sie sich bitte an Frau Struwe unter der Telefonnummer +49 5323-9612-211.

223

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung in unserem Onlinebewerbungsmodul unter:

https://karriere-obm.niedersachsen.de/obm/datenschutz.aspx?stelle_id=99445

 

Landesamt für Bergbau, Energie und Geologie

- ID.2 „Personalgewinnung“ -

Stilleweg 2, 30655 Hannover

jobs@lbeg.niedersachsen.de | https://www.lbeg.niedersachsen.de

 

 

    Keine Inhalte
Zum Kommentieren bitte einloggen.