Sie sind hier

Stellenangebot
Eingestellt: 01.12.20 | Besuche: 106

Fachbereichsleiter (w/m/d)

Kontakt: Forschungszentrum Jülich GmbH
Ort: 52428 Jülich
Web: https://fz-juelich.de/SharedDocs/Stellenangebote/_common/dna/2020-388-DE-PTJ.htm... Bewerbungsfrist: 20.12.20

Forschung für eine Gesell­schaft im Wandel: Das ist unser Antrieb im For­schungs­zen­trum Jülich. Als Mitglied der Helmholtz-Gemein­schaft stellen wir uns großen gesell­schaft­lichen Heraus­forde­rungen unserer Zeit und erfor­schen Optionen für die digi­talisierte Gesell­schaft, ein klima­schonendes Energie­system und res­sour­cen­schüt­zendes Wirt­schaften. Arbeiten Sie gemein­sam mit rund 6.400 Kolle­ginnen und Kolle­gen in einem der größten For­schungs­zen­tren Europas und gestalten Sie den Wandel mit uns!

Als einer der führenden Projekt­träger Deutschlands und weitgehend selbst­ständige Organisations­einheit des Forschungs­zentrums Jülich managt der Projekt­träger Jülich Forschungs- und Innovations­förder­programme im Auftrag der öffentlichen Hand. Der Fachbereich Kommunikations­management (DEQ 2) stellt mit den Teams Grafik und Design, Web­projekte und Veranstaltungs­management interne Services für die Fach­kommunikation zur Verfügung, die PtJ im Rahmen seiner PT-Aufträge für die Fach­referate und damit für die auftrag­gebenden Ressorts umsetzt.

Verstärken Sie diesen Bereich als

Fachbereichsleiter (w/m/d)

Ihre Aufgaben:

  • Leitung des Fachbereichs „Kommunikationsmanagement“ (DEQ 2)
  • Steuerung, Führung und Weiter­entwicklung des Fachbereichs unter Berücksichtigung der Entwicklungen der Wissenschafts­kommunikation und moderner Kommunikations­formate
  • Strategische Beratung der Geschäfts­bereiche zur Fach­kommunikation und zur Entwicklung von Kommunikations­konzepten
  • Konzeption und Umsetzung cross­medialer Kommunikations­projekte im Rahmen der Fach­kommunikation
  • Enger Austausch und Vernetzung der Fach­kommunikatoren in den Geschäfts­bereichen
  • Führung der Beschäftigten (Führung von Mitarbeiter­gesprächen, Erstellung von Beurteilungen, Veranlassung von Weiter­bildungs- / Fort­bildungs­maßnahmen)

 

Ihr Profil:

  • Abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschul­studium in der Fach­richtung Kommunikations- und Medien­wissenschaften, Politik­wissenschaft, Journalismus oder einer vergleich­baren Fachrichtung
  • Mehrjährige einschlägige Berufs­erfahrung in der Wissenschafts­kommunikation, vorzugs­weise in einer Wissenschafts­einrichtung oder wissenschafts­nahen Einrichtung, sowie in der Zusammen­arbeit mit politischen Akteuren, idealer­weise auf Ressortebene
  • Umfangreiche Kenntnisse aktueller Trends in der Wissenschafts­kommunikation sowie in der Wissenschafts­politik
  • Vertiefte Kenntnisse in den aktuellen Themen der Projekt­förderung
  • Erfahrung in der Presse­arbeit mit Print­medien, Internet­portalen, Social Media
  • Kenntnisse im Presse-, Medien- und Urheber­recht
  • Grundkenntnisse im Layout­bereich und in Redaktions­systemen von Webseiten
  • Exzellentes mündliches wie schriftliches Kommunikations­vermögen in deutscher Sprache und gutes mündliches wie schriftliches Ausdrucks­vermögen in englischer Sprache
  • Große Bereitschaft zu kooperativer und ziel­orientierter Zusammen­arbeit
  • Ausgeprägte Management- und Personal­führungs­kompetenz
  • Überdurchschnittliche Einsatz­bereitschaft und Flexibilität

 

Unser Angebot:

  • Vielseitige Aufgaben in einem dynamischen und zukunfts­orientierten Markt an der Schnitt­stelle zwischen Wissen­schaft, Wirtschaft und Politik
  • Spannendes Arbeitsumfeld auf einem attraktiven Forschungs­campus mit sehr guter Infra­struktur, mitten im Städte­dreieck Köln-Düsseldorf-Aachen gelegen
  • Weiterentwicklung Ihrer persönlichen Stärken in Verbindung mit einem sozial ausgeglichenen Arbeits­umfeld
  • Umfangreiches Weiterbildungs­angebot
  • Attraktive Gleitzeitgestaltung und viel­fältige Angebote zur Verein­barkeit von Beruf und Familie
  • Eine zunächst auf zwei Jahre befristete Beschäftigung mit der Möglichkeit einer länger­fristigen Perspektive
  • Die Möglichkeit zur vollzeitnahen Teilzeit­beschäftigung
  • Vergütung und Sozial­leistungen nach dem Tarif­vertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD-Bund); in Abhängigkeit von den vorhandenen Qualifikationen und je nach Aufgaben­übertragung eine Eingruppierung im Bereich der Entgelt­gruppe 14 TVöD-Bund

 

Das Forschungszentrum Jülich fördert Chancen­gerechtigkeit und Vielfalt.
Bewerbungen schwer­behinderter Menschen sind uns willkommen.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung bis zum 20.12.2020 über unser Online-Bewerbungsportal unter
https://fz-juelich.de/SharedDocs/Stellenangebote/_common/dna/2020-388-DE-PTJ.html?nn=363488
 

Ansprechpartnerin

Julia Oßenkopp
Telefon: +49 2461 61-9158

karriere.ptj.de

  • Bisher keine Ordner/Dateien vorhanden.
    Keine Inhalte
Zum Kommentieren bitte einloggen.
Keine Inhalte