Sie sind hier

Stellenangebot
Eingestellt: 21.01.22 | Besuche: 322

Ko-Leitung Geschäftsstelle Kompetenznetzwerk Bibliometrie

Kontakt: Stephan Stahlschmidt
Ort: 10117 Berlin
Web: https://www.dzhw.eu/pdf/jobs/hf212_ko-projektleitung_kb_stst.pdf Bewerbungsfrist: 07.02.22

Die Deutsches Zentrum für Hochschul- und Wissenschaftsforschung GmbH (DZHW) ist eine durch Bund und
Länder geförderte außeruniversitäre gemeinnützige Forschungseinrichtung mit Sitz in Hannover und Stand-
orten in Berlin und Leipzig. Das Institut mit rund 300 Beschäftigten ist ein nationales und internationales
Kompetenzzentrum für die Hochschul- und Wissenschaftsforschung. Die wissenschaftlichen Abteilungen des
DZHW betreiben erkenntnis- und problemorientierte Forschung zu aktuellen und langfristigen Entwicklun-
gen auf allen Ebenen des Hochschul- und Wissenschaftssystems.

Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt am Standort Berlin eine

Ko-Leitung Geschäftsstelle Kompetenznetzwerk Bibliometrie (m/w/d)

Das seit 2008 vom Bundesministerium für Bildung und Forschung geförderte Kompetenzzentrum Bibliome-
trie (KB) erstellt eine zentrale Forschungsinfrastruktur für bibliometrische Forschungsaktivitäten und Be-
richtstätigkeiten in einem engen Austausch zwischen Forschung und Praxis. Zentrale Mission des KB ist die
Aktivierung und Unterstützung von bibliometrischen Forschungsaktivitäten sowie die Bereitstellung der
Grundlagen für forschungsbasierte bibliometrische Dienstleistungen. Für die neue Projektphase von 2022
bis 2024 suchen wir eine Ko-Leitung der KB Geschäftsstelle zur Öffnung und Weiterentwicklung des KB in ein
Kompetenznetzwerk Bibliometrie.

Ihre Aufgaben beinhalten schwerpunktmäßig die Organisation eines Share- und Stakeholderprozesses, die Weiterentwicklung der Konsortial- und Communitystruktur und den Ausbau des Transferangebotes. Dies umfasst insbesondere die Erweiterung und Umsetzung

  • der kollaborativen Organisationskultur im Netzwerk,
  • der unterstützenden Kommunikationsstrukturen im Netzwerk, einschließlich der Sitzungen des Kompetenznetzwerks Bibliometrie sowie weiterer Veranstaltungen und Kommunikationskanäle und
  • zielgruppenspezifische Weitentwicklung und Umsetzung einer Kommunikations-, Beratungs- und Informationsstrategie.

Ihr Profil beinhaltet u. a.

  • einen wissenschaftlichen Hochschulabschluss der Sozial-, Verhaltens-, Wirtschafts-, Informations-, Bibliotheks- oder Rechtswissenschaften, oder vergleichbares Fachgebiet, vorzugsweise mit Promotion und quantitativer Ausrichtung
  • Organisations- und Managementerfahrungen
  • ausgeprägte zielgruppenspezifische Kommunikationsfähigkeit und Moderationserfahrung
  • Erfahrung in Planung und möglichst Leitung von Forschungs- und/oder Dienstleitungsprojekten oder in Academic Entrepreneurship
  • Vertiefte Kenntnisse des deutschen Forschungssystems und der internationalen Forschungslandschaft
  • Kenntnisse der Bibliometrie und weiteren Teilbereichen der Forschungsinformation einschließlich deren Governancestrukturen wie KFiD und NFDI oder Grundverständnis derselben und manifestiertes Interesse an Forschungsinformation
  • die Fähigkeit zum interdisziplinären Arbeiten, nachgewiesen durch Kenntnisse in einem weiteren der oben genannten Fachgebiete
  • Berufserfahrung im Rahmen wissenschaftlicher/wissenschaftspolitischer Gremientätigkeit und/oder der Öffentlichkeitsarbeit sind wünschenswert
  • ausgezeichnete Deutschkenntnisse in Wort und Schrift, verhandlungssichere Englischkenntnisse in Wort und Schrift
  • die Bereitschaft zu Dienstreisen im In- und Ausland

Wir bieten Ihnen

  • Vielfältige Entwicklungsmöglichkeiten, geprägt durch die team- und forschungsorientierte Arbeitsatmosphäre des KB und damit verbunden ein hohes Maß an Eigenständigkeit, Verantwortung sowie große Entfaltungsmöglichkeiten.
  • Ein vielseitiges, interdisziplinäres und kollegiales Arbeitsumfeld der DZHW-Abteilung Forschungssystem und Wissenschaftsdynamik mit weitreichenden, auch internationalen Vernetzungsmöglichkeiten in Wissenschaft und Wissenschaftspolitik. Dienstort ist Berlin.
  • Flexible und familienfreundliche Arbeitszeitregelung nach Vereinbarung, einschließlich Homeoffice Regelung.
  • Eine Vergütung nach den Tarifbedingungen des öffentlichen Dienstes (TVöD Bund) einschließlich der Sozialleistungen, wie beispielsweise Jahressonderzahlung und zusätzlicher betrieblicher Altersversorgung (VBL); die Eingruppierung erfolgt nach Entgeltgruppe 14 der Entgeltordnung zum TVöD. Es handelt sich um eine Stelle mit 100 % der tariflichen Arbeitszeit (39 Stunden). Die Stelle ist bis zum 31.12.2024 befristet.

Sie haben Interesse?
Dann würden wir Sie gerne persönlich kennenlernen. Für Fragen steht Ihnen Herr Dr. Stephan Stahlschmidt (stahlschmidt@dzhw.eu) zur Verfügung. Bitte senden Sie Ihre aussagekräftigen Unterlagen als eine PDF-Datei bis zum 07.02.2022 unter Angabe Ihres frühestens Eintrittstermins und der Kennziffer hf212 an hf212@dzhw.eu.

    Keine Inhalte
Zum Kommentieren bitte einloggen.
Keine Inhalte