Sie sind hier

Stellenangebot
Eingestellt: 10.08.22 | Besuche: 250

Leiter*in (m/w/d) der Abteilung für Akademische und Studentische Angelegenheiten

Kontakt: -
Ort: 99423 Weimar
Web: - Bewerbungsfrist: 16.09.22

Die Hochschule für Musik Franz Liszt Weimar ist eine traditionsreiche universitäre Ausbildungsstätte für junge Musiker*innen, Wissenschaftler*innen und Musikvermittler*innen aus der ganzen Welt. Mit ihrer Einbindung in das musikalische Erbe der Klassikerstadt, ihren engen Beziehungen zu den Kulturschaffenden Thüringens sowie kurzen Wegen bietet sie attraktive Studien­­­bedingungen für die rd. 900 Studierenden sowie ein interessantes Arbeitsumfeld für die rd. 200 Beschäftigten und Bediensteten sowie ca. 190 Lehrbeauftragten.

Zum 01.10.2022 ist die Position als

Leiter*in (m/w/d) der Abteilung für Akademische und Studentische Angelegenheiten

Kennziffer 19/2022

in Vollzeit (40 Std./Woche) neu zu besetzen. Die Position ist dienstrechtlich der Kanzlerin unterstellt und fachlich in den Geschäftsbereich der Vizepräsidentin für Studium und Lehre eingebunden.

Die Abteilung für Akademische und Studentische Angelegenheiten (ASA) ist eine zentrale Ver­wal­tungs­einheit, die die zentralen administrativen Prozesse für sämtliche Phasen des „student life cycle“ der Studierenden sicherstellt sowie Studierende und Lehrende in allen administrativen Belangen zu Studium und Lehre berät und unterstützt.

Der überproportionale starke internationale Hintergrund der Studierenden und eine kleine Hoch­­­­schule machen das Aufgabenfeld interkulturell und vielseitig und zu einer Schnittstelle im Rahmen der starken Vernetzung mit anderen internen und externen Akteuren im Bereich Studium und Lehre.

Zu den wesentlichen Aufgaben gehören

  • die Leitung der Abteilung mit derzeit 7 Mitarbeitenden,
  • die interne Fachaufsicht für das integrierte Prüfungsamt und den Prüfungsausschuss,
  • die Implementierung des Campusmanagementsystems HISinONE sowie die Erhebung und Etablierung weiterer Prozesse im Rahmen von OZG und E-Government,
  • die Vorbereitung und aktive Mitwirkung bei der Erstellung und Änderung von lehr- und studien-bezogenen Ordnungen, Dokumenten und Formularen sowie von Handreichungen und Informationsmaterialien für Studieninteressierte, Studierende und Lehrende,
  • die aktive Mitwirkung an der Durchführung von Verfahren zur Akkreditierung, Reformierung und Weiterentwicklung des Studienangebots sowie die Mitgestaltung der Umsetzung der daraus sowie aus Strategieentscheidungen der Hochschule resultierenden Ergebnisse,
  • die Koordinierung der allgemeinen Studien- und Studierendenberatung,
  • die aufgabenbezogene Mitarbeit in den Fach- und Selbstverwaltungsgremien der Hochschule.

Wir suchen

eine fachlich versierte, belastbare und integre Persönlichkeit, die die Leitungs- und Schnittstellen­funktion als Herausforderung des moder­nen Wissenschaftsmanagements mit Engagement, Eigen­initiative und Verantwortungsbewusstsein annimmt und neue Impulse für die Arbeit der Abteilung setzt. Neben Affinität und Interesse für das besondere Ausbildungsprofil einer Musikhochschule, sehr guten Englischkenntnissen sowie einer ausgeprägten Serviceorientierung bringen Sie mit:

  • ein abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Magister, Diplom, Staatsexamen, Master), vorzugs­weise mit juristischem, verwaltungs- und/oder sozialwissenschaftlichem Hinter­grund, alternativ eine durch mehrjährige verantwortliche Tätigkeit in einem quantitativ und qualitativ vergleichbaren Aufgaben­feld erworbene adäquate Qualifikation und Erfahrung,
  • einschlägige Qualifikationen und/oder praktische Erfahrungen in der Hochschulverwaltung, vorzugsweise in der Studierendenadministration,
  • Führungs- und Sozialkompetenz, mehrjährige Leitungserfahrungen, Überzeugungskraft,
  • analytische und konzeptionelle Fähigkeiten verbunden mit einem ausgeprägten Gestaltungs­willen, Verwaltungsprozesse und –strukturen effizient zu gestalten und weiter zu entwickeln,
  • die Bereitschaft und Fähigkeit, sich schnell in Verwaltungsvorgänge einzuarbeiten verbunden mit einer genauen, sach- und lösungsorientierten Arbeitsweise sowie Entscheidungsfreudigkeit,
  • fundierte Kenntnisse und Erfahrungen in den üblichen Software-Anwendungen, Aufge­schlossen­heit für die umfassende Digitalisierung der Studierendenverwaltung, Erfahrungen in der Arbeit mit fachorientierter Software (insbesondere HISinONE) von Vorteil,
  • Moderations-, Team- und Konfliktfähigkeit sowie idealerweise Erfahrungen in der Arbeit mit heterogen zusammengesetzten Zielgruppen.

Die Einstellung erfolgt unbefristet; bei Vorliegen der Voraussetzungen ist eine spätere Verbeamtung möglich. Die Vergütung erfolgt bei Vorliegen der Voraussetzungen bis zur Entgeltgruppe E 13 TV-L.

Neben einem Arbeitsplatz im Herzen Weimars bei gleichzeitig flexiblen Arbeitsmöglichkeiten (Gleitzeit, Mobile Arbeit und alternierende Telearbeit) gewähren wir alle Vergünstigungen des Öffentlichen Dienstes, individuelle Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten sowie zahlreiche Angebote im Bereich des Gesundheitsmanagements und des Hochschulsports.

Nähere Informationen über die Struktur und Arbeit der Hochschule finden Sie auf unseren Internet­seiten. Weitere Auskünfte erteilt die Kanzlerin der Hochschule, Frau Christine Gurk, unter Tel. 03643 – 555-161 oder per E-Mail: kanzlerin@hfm-weimar.de.

Die Hochschule strebt zur Erfüllung des Gleichstellungsauftrags eine Erhöhung des Anteils an Männern in der Hochschulverwaltung an. Bewerbungen von Männern sind daher besonders erwünscht.

Schwerbehinderte Bewerber/innen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Schriftliche Bewerbungen mit den üblichen, aussagekräftigen Unterlagen (tabellarischer Lebenslauf mit Darstellung des beruflichen Werdegangs, Kopien der Zeugnisse sowie ggf. vorhandene Nachweise der geforderten Fach- und Sozialkompetenzen) sind unter der Kennziffer 19/2022 bis zum 16.09.2022 zu richten an die

Kanzlerin der Hochschule für Musik Franz Liszt Weimar, PF 2552, 99406 Weimar

Es wird gebeten, lediglich Kopien ohne Verwendung eines Hefters oder einer Mappe einzureichen und auf die Zusendung von Tonträgern, DVD o. ä. zu verzichten, da alle Bewerbungsunterlagen nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens vernichtet werden.

Bewerbungen in elektronischer Form werden nicht berücksichtigt.

Hinweise zum Datenschutz gemäß Art. 13 DSGVO können Sie in unserer Daten­schutz­­­erklärung für Bewerber*innen unter https://www.hfm-weimar.de/stellen/ einsehen.

  • Bisher keine Ordner/Dateien vorhanden.
    Keine Inhalte
Zum Kommentieren bitte einloggen.
Keine Inhalte