Sie sind hier

Stellenangebot
Eingestellt: 28.02.24 | Besuche: 401

Leitung Helmholtz Open Science Office (w_m_d)

Kontakt: Franca Buge
Ort: 14473 Potsdam
Web: https://www.gfz-potsdam.de/karriere/stellenangebote/details/9136 Bewerbungsfrist: 20.03.24

Das Helmholtz Open Science Office (os.helmholtz.de) fördert die Entwicklung von Open Science in der Helmholtz-Gemeinschaft Deutscher Forschungszentren. Es ist Dienstleister für die Helmholtz-Gemeinschaft bei der Gestaltung des kulturellen Wandels hin zu Open Science. 

Dabei stehen die Themenfelder Open Access, Open Research Data, Open Research Software, Open Research Infrastructures im Mittelpunkt, die im Zusammenspiel mit Gremien der Helmholtz-Gemeinschaft und externen Partner:innen bearbeitet werden. Das Büro hat eine wichtige Koordinationsfunktion, die verschiedene Aktivitäten innerhalb der Helmholtz Gemeinschaft, in der Zusammenarbeit mit der Nationalen Forschungsdateninfrastruktur (NFDI) und der Europäischen Open Science ­Cloud (EOSC) miteinander in Beziehung bringt. Das Helmholtz Open Science Office wird von den Zentren der Helmholtz-Gemeinschaft gemeinsam getragen und ist administrativ am Deutschen GeoForschungsZentrum in Potsdam angesiedelt.

Für das Büro am Standort Potsdam suchen wir eine

Leitung Helmholtz Open Science Office (w_m_d)

Kennziffer 9136

Gesucht wird eine motivierte und engagierte Führungspersönlichkeit mit der Fähigkeit, offen und klar zu kommunizieren, sowie den Veränderungsprozess des Kulturwandels hin zu Open Science in der Helmholtz-Gemeinschaft im Zusammenspiel mit nationalen und internationalen Partner:innen aktiv und integrativ zu gestalten.

Ihr Aufgabengebiet:

  • Leitung, Personalverantwortung und damit verbundene Ressourcensteuerung des Helmholtz Open Science Office
  • strategische Planung, Steuerung und Weiterentwicklung des Themas Open Science in der Helmholtz-Gemeinschaft 
  • aktive Gestaltung von Positionierungen der Gemeinschaft zu Open Science im Dialog mit relevanten Gremien, insbesondere dem Arbeitskreis Open Science und dem Arbeitskreis Bibliotheks- und Informationsmanagement
  • aktive Weiterentwicklung von Open Science im Zusammenwirken mit relevanten Strukturen und Stakeholdern in der Helmholtz-Gemeinschaft sowie im nationalen und internationalen Umfeld
  • Vertretung der Helmholtz-Gemeinschaft in nationalen und internationalen Gremien zum Thema Open Science
  • Einwerbung, Koordination und Leitung von Drittmittelprojekten 

Ihr Qualifikationsprofil:

  • erfolgreich abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Master oder Dipl. Univ.) einer relevanten Fachrichtung, vorzugsweise mit Promotion
  • ausgewiesene Führungs- und Leitungserfahrung einschließlich motivierender Mitarbeiterführung
  • langjährige Erfahrung im Bereich Open Science
  • vertiefte Kenntnis der universitären und außeruniversitäre­n Wissenschaftslandschaft (national und international) sowie der Rahmenbedingungen der Wissenschaftsverwaltung
  • vertieftes Verständnis für digitale Infrastrukturen und Digitalisierungsprozesse in der Wissenschaft
  • nachgewiesene IT-Kenntnisse zu Open Science-relevanten Infrastrukturen
  • Vertrautheit mit aktuellen Entwicklungen wissenschaftlicher Methoden, der digitalen Wissenschaftspraxis, -kommunikation und Informationsinfrastruktur 
  • Kenntnisse und Arbeitserfahrung zu Praxis, Strukturen und Wissenschaftsmanagement in einer Wissenschaftsorganisation sind von Vorteil 
  • starkes Prozessverständnis sowie Verhandlungs- und Entscheidungskompetenz
  • wertschätzende Kommunikationskompetenz in Wort und Schrift
  • Deutsch (Niveau B2) sowie sehr gute Englischkenntnisse

Wir bieten Ihnen:

  • anspruchsvolle und abwechslungsreiche Aufgaben in einem dynamischen und internationalen Forschungsumfeld
  • gute Kontakte zu nationalen wie internationalen Forschungseinrichtungen und Organisation
  • ein attraktives und internationales Arbeitsumfeld mit gutem Arbeitsklima
  • ein hohes Maß an Eigenverantwortung und Flexibilität
  • modernste Ausstattung der Arbeitsplätze
  • Zusatzleistungen des öffentlichen Dienstes
  • umfangreiche Weiterbildungsmöglichkeiten
  • eine flexible Arbeitszeit- und Arbeitsplatzgestaltung
  • Unterstützung zur besseren Vereinbarkeit von Beruf und Privatleben durch benefit@work

Startdatum: 01.05.2024

Befristung: bis 31.12.2027

Vergütung: Die Stelle ist nach TVöD Bund (Tarifgebiet Ost) mit der Entgeltgruppe 15 bewertet. Die Eingruppierung erfolgt nach den tariflichen Bestimmungen und den entsprechenden persönlichen Voraussetzungen.

Arbeitszeit: Vollzeit (derzeit 39 h/Woche)

Arbeitsort: Potsdam

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Dann freuen wir uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung bis zum 20.03.2024. Bitte benutzen Sie dafür ausschließlich unser Online-Bewerbungsformular.

Diversität und Chancengleichheit sind integrale Bestandteile unserer Personalpolitik. Das GFZ setzt sich aktiv für Vielfalt ein und begrüßt ausdrücklich Bewerbungen aller qualifizierter Personen, unabhängig von ethnischer und sozialer Herkunft, Nationalität, Geschlecht, sexueller Orientierung und Identität, Religion/Weltanschauung, Alter und körperlichen Merkmalen. Anerkannt schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung und Qualifikation nach Maßgabe des Sozialgesetzbuches IX bevorzugt berücksichtigt. Hierzu können Sie sich bei Fragen an unsere Schwerbehindertenvertretung unter sbv[at]gfz-potsdam.de wenden, die Sie gern im weiteren Bewerbungsprozess unterstützt. Bei Fragen zur Gleichstellung der Geschlechter können Sie gern mit unserer Gleichstellungsbeauftragten unter gba[at]gfz-potsdam.de Kontakt aufnehmen.

Ihre personenbezogenen Daten werden zur Durchführung des Auswahlverfahrens auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 b, Art. 88 DSGVO i. V. m. § 26 BbgDSG verarbeitet. Nach Abschluss des Verfahrens werden Bewerbungsunterlagen unter Einhaltung der datenschutzrechtlichen Bestimmungen gelöscht. Das Auswahlverfahren wird von einem Gremium durchgeführt, dem auch externe Berater angehören. Ihre persönlichen Daten werden selbstverständlich vertraulich behandelt und ausschließlich zum Zweck der Beurteilung Ihrer beruflichen Eignung im Rahmen dieses Auswahlverfahrens an die beteiligten Personen weitergegeben. Nach Abschluss des Verfahrens werden die personenbezogenen Daten auch dort unter Beachtung der Datenschutzbestimmungen gelöscht

Für nähere Informationen zum Aufgabengebiet steht Ihnen PD Dr. Wolfgang zu Castell per Email wolfgang.castell@gfz-potsdam.de zur Verfügung. Für allgemeine Fragen zum Bewerbungsverfahren wenden Sie sich gerne an unser Recruiting-Team unter der Telefonnummer +49 (0) 331-6264-28787.

  • Bisher keine Ordner/Dateien vorhanden.
    Keine Inhalte
Zum Kommentieren bitte einloggen.
Keine Inhalte