Sie sind hier

Stellenangebot
Eingestellt: 30.05.18 | Besuche: 703

Referent/in für Postdoc-Koordination zur

Kontakt: -
Ort: -
Web: - Bewerbungsfrist: 21.06.18

Das 2012 gegründete Gießener Graduiertenzentrum Sozial-, Wirtschafts- und Rechtswissenschaften (GGS) richtet sich an Promovierende und Postdocs aus den Fachbereichen Sozial-, Wirtschafts- und Rechtswissenschaften sowie thematisch verwandter Fächer der Justus-Liebig-Universität Gießen. Ziel des GGS ist es, optimale Rahmenbedingungen für die wissenschaftliche Qualifizierungsphase der Promovierenden und Postdocs am GGS zu schaffen sowie Sie sowohl für die wissenschaftlichen als auch für die außerwissenschaftlichen Karrierewege vorzubereiten.
Das Gießener Graduiertenzentrum Sozial-, Wirtschafts- und Rechtswissenschaften (GGS) der Justus-Liebig-Universität Gießen sucht für die Weiterentwicklung der Postdoc-Qualifizierung am GGS, für die Unterstützung und Beratung von Postdoktorand/innen und Tenure-Track-Professor/innen sowie für die Mitarbeit beim Aufbau eines zentralen Postdoc Career and Mentoring Office (PCMO) zum 15.08.2018 eine/einen
Referent/in für Postdoc-Koordination
zur Besetzung einer auf 5 Jahre befristeten Vollzeitstelle. Bei Vorliegen der tariflichen Voraussetzungen erfolgt die Vergütung nach Entgeltgruppe 13 Tarifvertrag Hessen (TV-H). Eine Teilung der Stelle in zwei Halbtagsstellen ist nach dem Hessischen Gleichberechtigungsgesetz grundsätzlich möglich.
Ihr Aufgabengebiet
Sie übernehmen die Koordination sämtlicher Qualifizierungs- und Unterstützungsangebote des Zentrums, entwickeln diese weiter und bauen neue Serviceformate für Postdocs und Tenure Track Professor/innen auf. Das Tätigkeitsspektrum umfasst insbesondere:
• Konzeption, Weiterentwicklung, Planung und Realisierung fachlich orientierter Unterstützungs-, Beratungs- und Weiterbildungsangebote für die Zielgruppe.
• Veranstaltungsorganisation, -betreuung, -dokumentation und Evaluierung der Qualifizierungs- und Unterstützungsangebote für die Zielgruppe.
• Öffentlichkeitsarbeit und interne Kommunikation zielgruppenspezifischer Inhalte sowie die strategische Weiterentwicklung zielgruppenorientierter Kommunikationsmaßnahmen.
• Konzeption und Durchführung eigener Schulungs- oder Beratungsangebote für die Zielgruppe am Zentrum.
• Mitarbeit beim Aufbau des zentral verankerten Postdoc Career and Mentoring Office (PCMO) und Unterstützung beim Aufbau des Tenure Track Unterstützungsprogrammes als zentrale Anlauf- und Servicestellen für alle Postdoktorand/innen und Tenure Track Professor/innen der JLU.
• Kooperation mit u. a. der Personalentwicklung, dem Hochschuldidaktischen Kompetenzzentrum den Graduiertenzentren der JLU u.a. sowie mit externen Partnerinnen und Partnern bei der Entwicklung und Realisierung von Schulungsmaßnahmen, Unterstützungsprogrammen und Karriereberatungsformaten zu inner- und außeruniversitären Karrierewegen.
• Mitarbeit in laufenden Projekten des Zentrums.
Ihr Profil:
• Mit sehr gutem Erfolg abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium sowie eine einschlägige abgeschlossene Promotion, idealerweise im Profilbereich des GGS,
• Erfahrungen in der universitären Forschung und Lehre,
• Kenntnis des deutschen und internationalen Hochschulwesens und Erfahrung in der universitären Graduiertenförderung, idealerweise mit Erfahrung in der Postdoc-Förderung,
• Kenntnis universitärer und außeruniversitärer Karrierewege für Akademiker/innen,
• Überdurchschnittliche analytische und konzeptionelle Fähigkeiten sowie ein hohes Maß an Zuverlässigkeit, Eigeninitiative und Beharrlichkeit,
• Ausgezeichnete Teamfähigkeit, Kommunikationsfähigkeit und Verhandlungsgeschick (in deutscher und englischer Sprache),
• Hohe Beratungskompetenz sowie selbstbewusstes Auftreten gegenüber internen und externen Akteur/innen,
• Erfahrungen im Projekt-/Prozessmanagement sowie Coaching und Beratung runden Ihr Profil ab.
Wir bieten Ihnen:
• Mitarbeit in einem aufgeschlossenen und engagierten Team,
• Einbindung in ein kooperatives universitäres Umfeld, das vielfältige Möglichkeiten der Zusammenarbeit und des Austausches mit anderen Zentren und Abteilungen fördert,
• Abwechslungsreiche und herausfordernde Tätigkeit mit Gestaltungsmöglichkeit im Wissenschaftsmanagement,
• Hervorragende und familienfreundliche Arbeitsbedingungen (Gleitzeit, ÖPNV-Landesticket, Fort- u. Weiterbildungsmöglichkeiten, Gesundheits- und Sportangebote, betriebliche Altersvorsorge).
Die Justus-Liebig-Universität Gießen strebt einen höheren Anteil von Frauen an; deshalb bitten wir qualifizierte Frauen nachdrücklich, sich zu bewerben. Aufgrund des Frauenförderplanes besteht eine Verpflichtung zur Erhöhung des Frauenanteils. Die Justus-Liebig-Universität versteht sich als eine familiengerechte Hochschule. Bewerberinnen und Bewerber mit Kindern sind willkommen. Ehrenamtliches Engagement wird in Hessen gefördert. Soweit Sie ehrenamtlich tätig sind, wird gebeten, dies in den Bewerbungsunterlagen anzugeben, wenn das Ehrenamt für die vorgesehene Tätigkeit förderlich ist.
Ihre aussagekräftige Bewerbung (keine E-Mail) richten Sie bitte unter Angabe des Aktenzeichens 411/22903/Z mit den üblichen Unterlagen bis zum 22.06.2018 an den Präsidenten der Justus-Liebig-Universität Gießen, Erwin-Stein-Gebäude, Goethestraße 58, 35390 Gießen. Bewerbungen Schwerbehinderter werden – bei gleicher Eignung – bevorzugt. Wir bitten, Bewerbungen nur in Kopie vorzulegen, da diese nach Abschluss des Verfahrens nicht zurückgesandt werden.
Bei Rückfragen steht Ihnen die Geschäftsführerin des GGS, Dr. Kerstin Lundström, Tel. +49 (0)641/ 99-21370, E-Mail kerstin.lundstroem@ggs.uni-giessen.de, gerne zur Verfügung. Weitere Informationen über das GGS finden Sie auf unserer Website www.uni-giessen.de/ggs.

    Keine Inhalte
Zum Kommentieren bitte einloggen.
Keine Inhalte