Sie sind hier

Stellenangebot
Eingestellt: 08.12.20 | Besuche: 469

Referent*in Tenure-Track-Programm und Dual Career-Programm (m/w/d) Universität Stuttgart

Kontakt: berufungsmanagement@uni-stuttgart.de
Ort: 70174 Stuttgart
Web: http://www.uni-stuttgart.de Bewerbungsfrist: 31.01.21

STABSSTELLE DES REKTORS | VOLLZEIT | ZUM NÄCHSTMÖGLICHEN ZEITPUNKT | E 13 TV-L

Die Universität Stuttgart ist eine der führenden deutschen Forschungsuniversitäten. Sie steht mit ihrem Stuttgarter Weg für eine interdisziplinäre Integration von Ingenieur-, Natur-, Geistes- und Gesellschaftswissenschaften auf der Grundlage disziplinärer Spitzenforschung. Im Bereich der neu geschaffenen Stabsstelle Berufungsmanagement ist baldmöglichst folgende Stelle zu besetzen:

Referent*in Tenure-Track-Programm und Dual Career-Programm (m/w/d)

Der Aufgabenbereich ist geteilt, wobei etwa 60 % für die Koordination des Tenure-Track-Programmes und die übrigen 40 % für Dual Career-Aufgaben anfallen. Die Stelle ist finanziert aus dem Bund-Länder-Programm zur Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses und zunächst befristet bis zum 31.12.2025. Die Universität Stuttgart bemüht sich im Rahmen Ihrer Möglichkeiten um eine Weiterbeschäftigung. Die Stelle ist grundsätzlich teilbar.

Ihre Aufgaben im Bereich des Tenure-Track-Programms:

  • Koordination und Steuerung des universitätsweiten Projekts inklusive Evaluation, Monitoring und Reporting
  • Operatives Projektmanagement (Finanzplanung- und Projektsteuerung, Abrechnung und Mittelverwendung)
  • Beratung der Hochschulleitung hinsichtlich der erforderlichen Maßnahmen zur Umsetzung der Projektziele
  • Kommunikation mit allen internen sowie externen Projektbeteiligten und Gremien sowie Beratung und Unterstützung der beteiligten internen Fachabteilungen und Gremien
  • Eigenständige Umsetzung einzelner Projekte des Bund-Länder-Programms, z.B. in den Bereichen Personalentwicklung und Personalhaushalt

Ihre Aufgaben im Bereich des Dual Career Programms:

  • Beratung und Betreuung von Dual Career-Paaren, insbesondere Suche nach Anschlussmöglichkeiten an die bisherige Berufstätigkeit und den Karriereverlauf sowie Unterstützung bei der Vereinbarkeit von Familie und Karriere
  • Aufbau und Pflege von Kontakten zu entsprechenden Unternehmen, Verbänden, Institutionen, Multiplikatoren etc. in der Region Stuttgart, die als potentielle Arbeitgeber für DC-Partner*innen in Frage kommen.
  • Koordination des regionalen Hochschulnetzwerkes „dualcareersolutions“
  • Interne und externe Öffentlichkeitsarbeit für das Dual Career Programm und die angegliederten Netzwerke
  • Weiterentwicklung und Betreuung des strukturierten Onboardings für Neuberufene

Ihr Profil:

  • Abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium, Promotion wünschenswert
  • Mehrjährige Erfahrung im Wissenschafts- oder Projektmanagement, vorzugsweise im universitären Umfeld
  • Erfahrung im Aufbau und der Pflege von regionalen Netzwerken und Kooperationspartnern
  • Kenntnisse des nationalen und internationalen Wissenschaftssystems sowie des deutschen Hochschulrechts von Vorteil
  • ausgeprägtes Kommunikations- und Durchsetzungsvermögen
  • Eigeninitiative, Flexibilität sowie ein hohes Maß an Vertraulichkeit und Integrität
  • Fähigkeit zu selbstständigem konzeptionellen und analytischem Denken
  • Proaktiver und eigenverantwortlicher Arbeitsstil
  • Sehr gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift

Wir bieten:

Eine interessante und anspruchsvolle Aufgabe mit vielfältigen Möglichkeiten zur eigenen Gestaltung in einem hochmotivierten Team. Flexible Arbeitszeiten sowie vielseitige Weiterbildungsmöglichkeiten stehen Ihnen offen.

Ihre Bewerbungsunterlagen senden Sie bitte in einer PDF-Datei mit dem Stichwort „Referent*in TTP/DC“ bis zum 31.01.2021 an berufungsmanagement@uni-stuttgart.de.

Für Fragen steht Ihnen das Team der Stabsstelle Berufungsmanagement gerne zu Verfügung.

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Die Universität Stuttgart möchte den Anteil der Frauen erhöhen. Frauen werden deshalb ausdrücklich zur Bewerbung aufgefordert. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung vorrangig eingestellt. Die Einstellung erfolgt durch die zentrale Verwaltung. Bewerbungs- und Vorstellungskosten können nicht erstattet werden.

Informationen nach Artikel 13 DS-GVO zum Umgang mit Bewerberdaten finden Sie unter www.uni-stuttgart.de/datemschutz/bewerbung/.

    Keine Inhalte
Zum Kommentieren bitte einloggen.
Keine Inhalte