Sie sind hier

Stellenangebot
Eingestellt: 09.07.18 | Besuche: 213

Softwareentwickler/in für das Projekt „ROSI“

Kontakt: Herr Heller (Teamleitung OSL)
Ort: 30167 Hannover
Web: https://tib.eu/stellenangebot-24-2018 Bewerbungsfrist: 13.07.18

Als Deutsche Zentrale Fachbibliothek für Technik und Naturwissenschaften sichern wir mit unseren zukunftsweisenden Dienstleistungen die infrastrukturellen Voraussetzungen einer qualitativ hochwertigen Informations- und Literaturversorgung für Forschung in Wissenschaft und Industrie. Unsere Dienstleistungen als Universitätsbibliothek sichern die lokale Versorgung für die Leibniz Universität Hannover.

Das Open Science Lab (OSL) der Technischen Informationsbibliothek (TIB) beschäftigt sich mit der Entwicklung hin zu einer digitalen, offeneren und kollaborativen Wissenschaft und unterstützt Scientific Communities, indem es zusammen mit ihnen Methoden und Softwarewerkzeuge entwickelt und erprobt, die für die Forschungstätigkeit nützlich sind. Das Team ist dem Programmbereich C – Forschung und Entwicklung zugeordnet.

Im Rahmen des vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) geförderten Projektes „Referenzimplementierung für offene szientometrische Informationen“ (ROSI) sollen neue Ansichten und Visualisierungen frei lizenzierter konventioneller und alternativer Metriken (Altmetrics) erprobt und ihre Wirkung auf die Zielgruppen Forschung und Wissenschaftsadministration untersucht werden.

Die Technische Informationsbibliothek, Programmbereich C, Forschung und Entwicklung, sucht für das OSL zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/einen

Softwareentwicklerin/Softwareentwickler für das Projekt „ROSI“

Die Eingruppierung erfolgt in Abhängigkeit von der Qualifikation (Bachelor/Master) in E 12 oder E 13 TV-L. Die Stelle ist auf zwei Jahre befristet. Die reguläre Wochenarbeitszeit beträgt 39,8 Stunden (Vollzeit). Der Arbeitsplatz ist grundsätzlich teilzeitgeeignet.

Aufgaben

Sie verstärken das Team im OSL in diesen Bereichen:

  • selbständige Bearbeitung von Programmieraufgaben hoher Komplexität im Umfeld der Bibliometrie und des Forschungsinformationssystems VIVO, einschließlich Konzeption, Administration
  • Dokumentation des Vorhabens und Vorbereitung der Nachnutzung durch Dritte
  • Evaluierung von Datenquellen (APIs) für bibliometrische und andere Informationen
  • Datenaggregation und -integration
  • konzeptionelle und kreative Mitarbeit in neuen Projekten des OSL

Anforderungen

  • abgeschlossenes Hochschulstudium (Bachelor, Master oder Diplom oder vergleichbar) in Informatik, Informationsmanagement, Informationswissenschaft oder vergleichbaren Bereichen mit Schwerpunkt Softwareentwicklung
  • vertiefte Kenntnisse und nachgewiesene Erfahrungen mit Software-Entwicklungsprojekten, vorzugsweise im Umfeld webbasierter Anwendungen und Linked (Open) Data
  • nachgewiesene Kenntnisse in der Visualisierung von Informationen
  • gute Kenntnisse der Datenaggregation, -integration und -transformation
  • gute Kenntnisse und Erfahrung in Java und JavaScript (jQuery, D3.js oder ähnlich)
  • Erfahrung im Umgang mit APIs, inklusive Umgang mit JSON
  • hoher Grad an Selbstorganisation, Erfahrung im selbständigen Arbeiten, Lösungsorientierung, Eigeninitiative und Teamfähigkeit
  • Fokus auf User-Centered Design, Usability und User Experience
  • Interesse am Arbeiten im Umfeld von Forschung und Bibliothek
  • aktive Englischkenntnisse
  • Bereitschaft zu Dienstreisen

Wünschenswert

  • gute Kenntnisse in Python, HTML und CSS
  • gute Kenntnisse in der Nutzung von SPARQL, XML und RDF
  • solide Kenntnisse in der Administration Linux-basierter Systeme
  • Interesse an der Nutzung und Pflege von Open-Source-Software und Softwareentwicklung in Communities unter Einsatz von GitHub etc.

Interessentinnen und Interessenten können sich bei Herrn Heller (Teamleitung OSL) telefonisch unter 0511 762-5348 oder per E‑Mail unter lambert.heller@tib.eu näher über das Arbeitsgebiet informieren.

Die TIB ist eine Stiftung öffentlichen Rechts des Landes Niedersachsen. Mit rund 500 Beschäftigten und einem Etat von circa 40 Millionen Euro ist sie eine der größten Informationsinfrastruktureinrichtungen in Deutschland.

Wir bieten Ihnen die Chance, in einem höchst dynamischen Umfeld zu arbeiten. Ein rasanter Anstieg wissenschaftlicher digitaler Information, die zunehmende Vielfalt von produzierten Medientypen und -formaten sowie die wachsenden Anforderungen und Bedarfe unserer Kundinnen und Kunden erfordern innovative Informationsdienste. Die TIB begegnet den neuen Anforderungen beispielsweise mit eigenen Forschungs- und Entwicklungsprojekten in internationalem Kontext, mit neuartigen Publikationsdiensten und der Förderung von wissenschaftlichen Kommunikationsprozessen. Damit tragen wir zur Weiterentwicklung einer modernen Gesellschaft bei, die auf Information und Wissen, Innovationen und Kreativität basiert.

Die TIB sorgt für optimale Arbeitsbedingungen und baut Maßnahmen zur Vereinbarkeit von Beruf und Familie kontinuierlich aus.

Bewerbungen von Menschen mit Schwerbehinderung werden bei gleicher Qualifikation bevorzugt berücksichtigt.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung.

Senden Sie Ihre Bewerbungsunterlagen bitte unter Angabe der Ausschreibungsnummer 24/2018 bis zum 13.07.2018 an die

Technische Informationsbibliothek (TIB)
Personalservice
Herrn Daniel Eilers
Welfengarten 1 B
30167 Hannover

oder als PDF-Datei (kleiner als 10 MB) an bewerbung@tib.eu. Bei einer Bewerbung in digitalisierter Form bitten wir um Übersendung einer einzigen PDF-Datei.

Wir weisen darauf hin, dass Bewerbungsunterlagen grundsätzlich nicht zurückgesandt werden.

Weitere Informationen finden Sie unter: www.tib.eu

  • Bisher keine Ordner/Dateien vorhanden.
  •  
    2018_24.pdf
    308.56 KB | 09.07.18 ( )
    Keine Inhalte
Zum Kommentieren bitte einloggen.
Keine Inhalte