Sie sind hier

Stellenangebot
Eingestellt: 19.07.22 | Besuche: 243

Technische Hochschule Rosenheim - Wissenschaftlichen Mitarbeiter (m/w/d) - als kooperative Co-Teilprojektleitung im Projekt DeinHaus4.0

Kontakt: Prof. Dr. Sabine Ittlinger
Ort: 83024 Rosenheim
Web: https://bewerberverwaltung.th-rosenheim.de/apply.php?site=apply_job_offer_show&j… Bewerbungsfrist: 28.08.22

Für das Zentrum für Forschung, Entwicklung und Transfer (Fakultät/StG/Abteiltung – gem. Homepage) suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen

 

Wissenschaftlichen Mitarbeiter (m/w/d)

als kooperative Co-Teilprojektleitung

im Projekt DeinHaus4.0 (Ausbildungsrichtung für die Onlinesuche)

Die Stelle ist bis 31.03.2024 befristet und teilzeitfähig.

Kennziffer 2022-64-FuE-Haus4.0-WiMi

 

Ihr Aufgabengebiet

  • kooperative Co-Leitung des Teilprojektes „Evaluation“ im Bereich „Machbarkeit ,Akzeptanz und Wirkungsweisen ) unterstützter Versorgungslösungen für Senior*innen und Menschen mit Unterstützungsbedarf“, dabei wissenschaftliche Konzeption, Informationshebung und Analyse sowie Dokumentation i. S. einer formativen und Prozessevaluation
  • Mitarbeit bei der wissenschaftlichen Koordination des Gesamtprojektes „Dein Haus 4.0“, in Kooperation mit der Projektleitung und weiteren Koordinatoren.
  • Weiterentwicklung des Datenschutzkonzeptes und Erstellung der Folgeethikanträge
  • wissenschaftliche Methodenberatung für andere Teilprojekte
  • Konzeptionierung und Durchführung von wissenschaftlichen Veranstaltungen und der Implementierung von Maßnahmen des Wissenstransfers
  • Bündelung der wissenschaftlichen Publikationen der einzelnen Teilprojekte für die Dokumentation an das Ministerium für Gesundheit und Pflege
  • Erstellung von wissenschaftlichen Publikationen
  • Einwerbung von Fördermitteln zur Fortführung der Forschung in den Wohnkompetenzzentren

 

Sie bringen mit

  • abgeschlossene Dissertation im Bereich Gesundheits- und Sozialwissenschaften, Public Health oder vergleichbaren Abschlüssen
  • wünschenswert sind Forschungserfahrung, insbesondere mit qualitativen Methoden, Erfahrung in der Organisation kollaborativer und partizipativer Forschung und Erfahrung mit forschungsethischen Fragen.
  • ausgewiesene wissenschaftliche Leistungen nach der Promotion,
  • Erfahrung in der Erstellung nationaler und internationaler Forschungsanträge,
  • Teamfähigkeit, Kommunikations- und Organisationsstärke sowie selbständige, serviceorientierte Arbeitsweise,
  • sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse, weitere Sprachen von Vorteil,

 

Wir bieten

  • eine anspruchsvolle und eigenverantwortliche Tätigkeit in einem kollegialen und innovativen Umfeld
  • vielfältige Möglichkeiten Familie und Beruf zu vereinbaren
  • die Möglichkeit, anteilige Arbeitszeit nach Absprache mit dem/der Vorgesetzten im mobilen Arbeiten zu erbringen
  • betriebliche Gesundheitsförderung
  • Einblicke in interdisziplinäre Forschungszusammenhänge und die Möglichkeit zur wissenschaftlichen Weiterentwicklung
  • eine Vergütung nach Entgeltgruppe 14 des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst (TV-L),
    mit allen im öffentlichen Dienst üblichen Sonderleistungen

 

Die Technische Hochschule Rosenheim verpflichtet sich, die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern, unabhängig von deren Herkunft, Hautfarbe, Religion, Alter und sexuellen Identität, zu fördern. Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei ansonsten im Wesentlichen gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt eingestellt.

 

Bewerbungen bitte online über unser Bewerbermanagement (Bewerbungsschluss: 28.08.2022)

 

Bei fachlichen Fragen wenden Sie sich bitte an Prof. Dr. Sabine Ittlinger: E-Mail sabine.ittlinger@th-rosenheim.de.