Sie sind hier

Stellenangebot
Eingestellt: 07.01.13 | Besuche: 537

TU Dresden: leitende/r Projektkoordinator/-in in der Wissenschaftskommunikation

Kontakt: Frau Anne Glück
Ort: -
Web: - Bewerbungsfrist: 22.01.13

An der TU Dresden, Fakultät Mathematik und Naturwissenschaften, Institut für Kern- und Teilchenphysik, ist an der Professur für Teilchenphysik im Projekt „Netzwerk Teilchenwelt“ vorbehaltlich der Mittelfreigabe zum 01.03.2013 die Stelle eines/r

 

leitenden Projektkoordinators/-in in der Wissenschaftskommunikation

 

(bis E 12 TV-L) bis voraussichtlich 07.06.2013 als Mutterschutzvertretung mit der Option der Verlängerung für die Dauer der Elternzeit (voraussichtlich bis 25.05.2014) zu besetzen. Nach Absprache ist eine Stundenreduzierung möglich. Das Netzwerk Teilchenwelt (www.teilchenwelt.de) ist ein Netzwerk aus 24 Astro-/ Teilchenphysik Forschungsinstituten in Deutschland und CERN, das bundesweit Jugendliche und Lehrkräfte aktiv an aktueller Astro-/ Teilchenphysik teilhaben lässt.

 

Aufgaben: leitende Projektkoordination des Netzwerks Teilchenwelt in Dresden, zentrale Koordination der beteiligten 24 Forschungsinstitute und CERN im Netzwerk; Koordination von drei Teilprojekten inkl. Teamleitung; Repräsentation des Netzwerks und Vorträge bei Konferenzen und Workshops etc.; Kooperations- und Vertragsverhandlungen mit Partnern, Bildungseinrichtungen und Stiftungen, Fundraising; Konzeption und Leitung von Wissenschaftskommunikation und Öffentlichkeitsarbeit (Newsletter, Pressearbeit, Soziale Netzwerke etc.); Veranstaltungskonzeption und -organisation; Konzeption der Weiterbildung von Nachwuchswissenschaftlern in Wissenschaftskommunikation; eigenverantwortliche Planung der Mittelverwendung, Projektberichte für Drittmittelgeber.

 

Voraussetzungen:

abgeschlossenes Hochschulstudium in geeigneter Richtung; möglichst mehrjährige Erfahrung in Wissenschaftskommunikation, Projektkoordination und Öffentlichkeitsarbeit; Affinität zu naturwiss. Forschung und Bildung; Stil- und Ausdruckssicherheit in Wort und Schrift; Fähigkeit zum wiss., systematischen und eigenständigen Arbeiten; hohes Maß an Selbständigkeit, Vielseitigkeit, Belastbarkeit und Teamleitungskompetenzen.

 

Für Rückfragen steht Ihnen Frau Anne Glück unter 0351-46333769, anne.glueck@tu-dresden.de zur Verfügung. Frauen sind ausdrücklich zur Bewerbung aufgefordert. Selbiges gilt auch für Menschen mit Behinderungen. Ihre Bewerbung richten Sie bitte mit den üblichen Unterlagen und frankiertem Rückumschlag bis zum 22.01.2013 (es gilt der Poststempel der ZPS der TU Dresden) an:

TU Dresden,

Fakultät Mathematik und Naturwissenschaften,

Fachrichtung Physik,

Institut für Kern- und Teilchenphysik,

Herrn Prof. Michael Kobel,

01062 Dresden

    Keine Inhalte
Zum Kommentieren bitte einloggen.
Keine Inhalte