Sie sind hier

Stellenangebot
Eingestellt: 17.04.24 | Besuche: 463

Verwaltungsleitung (w/m/d)

Kontakt: Dr. Carina Hohloch
Ort: 12489 Berlin
Web: https://www.fv-berlin.de/ Bewerbungsfrist: 15.05.24

Der Forschungsverbund Berlin e. V. (FVB) ist Träger von sieben natur-, ingenieur- umwelt- und lebenswissenschaftlichen Forschungsinstituten und mit insgesamt ca. 1.600 Personen aus über 60 Nationen eine der größten außeruniversitären Forschungseinrichtungen Berlins. Die Institute gehören der Leibniz-Gemeinschaft an und werden gemeinschaftlich von Bund und Ländern finanziert. Sie verfügen über eine institutsübergreifende gemeinsame administrative Infrastruktur (Verbundverwaltung).

Weitere Informationen finden Sie auf unserer Homepage www.fv-berlin.de.

Für einen interessanten und abwechslungsreichen Aufgabenbereich in einem international geprägten wissenschaftlichen Arbeitsumfeld suchen wir zum 01.09.2024 für die Institutsverwaltung des Leibniz-Forschungsinstituts für Molekulare Pharmakologie (FMP) am Standort Berlin-Buch eine Verwaltungsleitung (w/m/d).

Ihre Aufgaben sind vielseitig:

  • Sie sind für die Institutsverwaltung mit den Sachgebieten Personal, Finanzen und Einkauf verantwortlich. Sie vertreten dabei die Geschäftsführung des FVB vor Ort und berichten direkt an die Geschäftsführung des FVB und an das Direktorium des FMP.
  • Sie sorgen für einen effizienten Ablauf der administrativen Prozesse am Institut unter Beachtung der haushaltsrechtlichen und personalwirtschaftlichen Zuwendungsbestimmungen und entwickeln diese Prozesse zusammen mit der Geschäftsführung des FVB und dem Direktorium des FMP kontinuierlich weiter.
  • Sie wirken an der Entwicklung und Umsetzung der strategischen Ziele des Instituts mit.
  • Sie erstellen den finanziellen Teil des Wirtschaftsplans (Programmbudgets) des Instituts und überwachen die laufende Haushaltsführung.
  • Sie unterstützen die wissenschaftlichen Bereiche administrativ bei Sonderaufgaben, wie z. B. großen Verbundprojekten oder Infrastrukturaufgaben.

Ihr Profil:

  • Sie verfügen über ein abgeschlossenes Hochschulstudium in einer einschlägigen Fachrichtung sowie mehrjährige Berufs- und Führungserfahrung.
  • Sie bringen Kenntnisse im (agilen) Projektmanagement mit oder sind aufgeschlossen, sich diese aktiv zu erwerben.
  • Idealerweise sind Sie vertraut mit dem öffentlichen Tarif-, Zuwendungs-, Haushalts- bzw. Vergaberecht und verfügen über Kenntnisse des betrieblichen Finanz- und Rechnungswesen.
  • Sie verfügen über eine selbständige, service- und lösungsorientierte Arbeitsweise und Durchsetzungsvermögen.
  • Sie kommunizieren mündlich und schriftlich in exzellentem Deutsch und verfügen über verhandlungssicheres Englisch in Wort und Schrift.
  • Vorzugsweise haben Sie bereits Erfahrungen im Wissenschaftsbereich.

Sie schätzen Teamarbeit, sind offen für Neues und wollen sich in Ihrer täglichen Arbeit für die Belange einer international führenden Forschungseinrichtung einsetzen.

Unser Angebot für Sie:

Es handelt sich um eine unbefristete Vollzeitstelle in einer kooperativen Arbeitsatmosphäre mit einem modern ausgestatteten Arbeitsplatz, einem spannenden Arbeitsumfeld, viel kreativer Freiheit, persönlicher Entwicklung und Spaß bei der Arbeit. Die Bezahlung erfolgt nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD Bund), einschließlich der üblichen Sozialleistungen (30 Urlaubstage in der 5-Tage-Woche, betriebliche Altersvorsorge) und richtet sich nach dem abgestimmten Aufgabenzuschnitt und Ihrer Qualifikation.

Wir bieten flexible Arbeitszeiten und mobiles Arbeiten an und unterstützen aktiv die Vereinbarkeit von Beruf, Familie und Privatleben. Das FMP ist durch das Audit „Beruf und Familie“ als familienfreundlicher Arbeitgeber zertifiziert. Wir fördern Ihre berufliche und persönliche Entwicklung durch Qualifizierungs- und Weiterbildungsangebote und gewähren allen Beschäftigten einen Zuschuss zum Firmenticket.

Der Forschungsverbund Berlin e. V. legt großen Wert auf Vielfalt. Wir freuen uns über jede Bewerbung unabhängig von Geschlecht, Nationalität, ethnischer und sozialer Herkunft, Religion/Weltanschauung, Behinderung, Alter sowie sexueller Orientierung und geschlechtlicher Identität. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Qualifikation und Eignung bevorzugt berücksichtigt. Die berufliche Gleichstellung der Geschlechter wird gewährleistet.

Sie sind interessiert? Dann freuen wir uns auf Ihre Online-Bewerbung mit den üblichen Unterlagen (Motivationsschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse, alle in den Dateiformaten PDF, JPG oder PNG) unter Angabe Ihrer Gehaltsvorstellung oder TVöD-Eingruppierung sowie des frühesten Eintrittstermins über unser Bewerbungsportal bis zum 15.05.2024.

Bei Fragen steht Ihnen unsere Personalleiterin Dr. Carina Hohloch (Tel.: 030 6392 3340) gerne zur Verfügung.

    Keine Inhalte
Zum Kommentieren bitte einloggen.
Keine Inhalte