Sie sind hier

Stellenangebot
Eingestellt: 19.09.19 | Besuche: 131

W3-Universitätsprofessur "Angewandte Mathematik"

Kontakt: Frau Claudia Goldammer
Ort: 99423 Weimar
Web: http://www.uni-weimar.de Bewerbungsfrist: 31.10.19

An der Fakultät Bauingenieurwesen der Bauhaus-Universität Weimar ist zum 1. Oktober 2020 die

 

 

Universitätsprofessur (W3)

»Angewandte Mathematik«

 

zu besetzen.

 

Die Bauhaus-Universität Weimar ist eine international etablierte Universität, die sich in der Tradi­tion des Bauhauses versteht und in ihrem Wirken Wissenschaft, Technik, Kunst und Gestaltung ver­eint. Diese Einstellung bestimmt wesentlich das Selbstverständnis der Fakultät, die sich über die traditionellen Aufgaben des Bauingenieurwesens hinaus der interdisziplinären Zusammenarbeit mit anderen Fachkulturen und der Durchdringung von Praxis und Wissenschaft besonders verpflichtet fühlt.

 

Gesucht wird eine erfahrene, fachlich breit aufgestellte, international anerkannte Persönlichkeit, die das Fachgebiet in Forschung und Lehre vertritt. Vorausgesetzt werden ein abgeschlossenes Hochschul­studium der Mathematik, vertiefte Kenntnisse in den Ingenieurwissenschaften, pädagogische Eignung, besondere Befähigung zu wissenschaftlicher Arbeit, die in der Regel durch eine sehr gute Promotion nachgewiesen wird, und eine Habilitation oder gleichwertige wissenschaftliche Leistungen. Die Fähig­keit, in englischer Sprache zu unterrichten, wird erwartet. Die allgemeinen Einstellungsvoraussetzun­gen sind in § 84 Thüringer Hochschulgesetz geregelt. Die Bauhaus-Universität Weimar misst der Be­treuung der Studierenden große Bedeutung bei und erwartet von den Lehrenden eine entsprechende Präsenz an der Universität. Die Mitwirkung in der universitären Selbstverwaltung wird erwartet. Die Bereitschaft zum Einwerben von Drittmitteln, auch im Rahmen von Gemeinschaftsanträgen, wird vorausgesetzt. Dafür sind nachgewiesene Erfahrungen in der Einwerbung und Durchführung inter­disziplinärer Forschungsprojekte notwendig.

 

Die Professur gehört zum Institut für Bauinformatik, Mathematik und Bauphysik an der Fakultät Bau­ingenieurwesen. Die Bewerberin/der Bewerber sollte in der Forschung in den Bereichen Partielle Differentialgleichungen und Numerische Analysis ausgewiesen sein und Erfahrungen in der Modellie­rung in den Natur- und Ingenieurwissenschaften vorweisen können. Für die fakultätsübergreifenden Aufgaben in der Zusammenarbeit mit der Fakultät Medien sind vertiefte Kenntnisse in der Diskreten Mathematik und der (Geometrischen) Algebra notwendig. Es wird erwartet, dass die Stelleninhaberin/ der Stelleninhaber die Forschungsaktivitäten des Institutes und der Fakultät prägt und bereichert.

 

Die Professur »Angewandte Mathematik« leistet einen wichtigen Beitrag in den Bachelor- und Master­studiengängen der Fakultäten Bauingenieurwesen und Medien. Dazu gehört insbesondere auch die intensive Beteiligung an den international ausgerichteten englischsprachigen Masterstudiengängen »Digital Engineering« und »Natural Hazards and Risks in Structural Engineering«. Das Lehrdeputat beträgt 9 LVS.

 

Die Stelle ist nicht teilzeitgeeignet. Bei Vorliegen der persönlichen Voraussetzungen erfolgt die Ein­stellung in ein Beamtenverhältnis.

 

Die Bauhaus-Universität Weimar verfolgt eine gleichstellungsfördernde, familienfreundliche Personal­politik. Zu den strategischen Zielen der Universität gehört, den Frauenanteil in Lehre und Forschung zu erhöhen. Die Bauhaus-Universität Weimar bittet daher qualifizierte Wissenschaftlerinnen ausdrück­lich um ihre Bewerbung.

 

Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

 

Ihre Bewerbung, mit den üblichen aussagekräftigen Unterlagen, richten Sie bitte unter Angabe der Kennziffer B/WP-20/19 bis zum 31. Oktober 2019 an:

 

 

Bauhaus-Universität Weimar
Fakultät Bauingenieurwesen
Dekanat
Marienstraße 13
99423 Weimar

 

 

Bitte fügen Sie ergänzend zu den Unterlagen drei ausgewählte eigene Publikationen bei, darunter wenigstens eine Arbeit aus Ihrem primären Forschungsgebiet, ergänzt um wenigstens eine Arbeit, die idealerweise in Kooperation mit Forscherinnen und Forschern von technischen Disziplinen entstanden sind.

    Keine Inhalte
Zum Kommentieren bitte einloggen.
Keine Inhalte