Sie sind hier

Stellenangebot
Eingestellt: 19.09.19 | Besuche: 107

W3-Universitätsprofessur "Geotechnik"

Kontakt: Frau Claudia Goldammer
Ort: 99423 Weimar
Web: http://www.uni-weimar.de Bewerbungsfrist: 31.10.19

An der Fakultät Bauingenieurwesen der Bauhaus-Universität Weimar ist zum schnellstmöglichen

Zeitpunkt die

 

Universitätsprofessur (W3)

»Geotechnik«

 

zu besetzen.

 

Die Bauhaus-Universität Weimar ist eine international etablierte Universität, die sich in der Tradi­tion des Bauhauses versteht und in ihrem Wirken Wissenschaft, Technik, Kunst und Gestaltung ver­eint. Diese Einstellung bestimmt wesentlich das Selbstverständnis der Fakultät, die sich über die traditionellen Aufgaben des Bauingenieurwesens hinaus der interdisziplinären Zusammenarbeit mit anderen Fachkulturen und der Durchdringung von Praxis und Wissenschaft besonders verpflichtet fühlt.

 

Gesucht wird eine erfahrene, fachlich breit aufgestellte, international anerkannte Persönlichkeit, die das Fachgebiet in Forschung und Lehre vertritt. Vorausgesetzt werden ein abgeschlossenes Hochschul­studium der Ingenieurwissenschaften, pädagogische Eignung, besondere Befähigung zu wissenschaft­licher Arbeit, die in der Regel durch eine sehr gute Promotion nachgewiesen wird, und eine Habilita­tion oder gleichwertige wissenschaftliche Leistungen. Hervorragende didaktische Fähigkeiten und Erfahrungen in der Lehre – auch in englischer Sprache – sind Grundvoraussetzung für eine erfolgreiche Tätigkeit an unserer Einrichtung. Die allgemeinen Einstellungsvoraussetzungen sind im § 84 Thüringer Hochschulgesetz (ThürHG) geregelt. Die Bauhaus-Universität Weimar misst der Betreuung der Stu­dierenden große Bedeutung bei und erwartet von den Lehrenden eine entsprechende Präsenz an der Universität. Die Mitwirkung in der universitären Selbstverwaltung wird erwartet. Die Bereitschaft zum Einwerben von Drittmitteln, auch im Rahmen von Gemeinschaftsanträgen, wird vorausgesetzt. Dafür sind nachgewiesene Erfahrungen in der Einwerbung und Durchführung interdisziplinärer Forschungs­projekte notwendig. Erforderlich sind ausgeprägte Führungs- und Organisationsqualitäten. Außer­universitäre Erfahrungen im Zusammenhang mit der Planung oder Ausführung von Bauwerken sind vorteilhaft.

 

Die Professur gehört zum Institut für Konstruktiven Ingenieurbau an der Fakultät Bauingenieurwesen. Sie betätigt sich an der Fakultät Bauingenieurwesen im Forschungsfeld des Grundbaus, der Boden­mechanik und der Umweltgeotechnik. Dies schließt die Modellierung von Bodenstrukturen, die Weiterentwicklung von numerischen Methoden der geotechnischen Bemessung, die experimentelle Geotechnik sowie die theoretische und experimentelle Bodendynamik ein.

 

Die/Der zu Berufende soll in Forschung und Lehre das Gebiet der Geotechnik vertreten und damit einen wesentlichen Beitrag zur Ausbildung der Studierenden in den Studiengängen des Bauingenieur­wesens, insbesondere derjenigen im Konstruktiven Ingenieurbau und in den Umweltingenieurwissen­schaften, leisten.

 

Die Stelleninhaberin bzw. der Stelleninhaber soll in Forschung und Lehre Anknüpfung an die bauin­genieurwissenschaftlich relevanten Fragestellungen suchen, die in zunehmendem Maße technische, soziologische und ökonomische Aspekte und Modellansätze verknüpfen. Vorausgesetzt wird die Be­reitschaft zur interdisziplinären Zusammenarbeit. Es wird erwartet, dass sich die Professur maßgeblich am Ausbau der Forschungsschwerpunkte »Digital Engineering« sowie »Material und Konstruktion« der Bauhaus-Universität Weimar und entsprechenden großformatigen Forschungsanträgen beteiligt. Für experimentelle Arbeiten steht ein leistungsfähiges geotechnisches Labor sowie die Versuchstechnische Einrichtung des Instituts zur Verfügung.

Die Bauhaus-Universität Weimar verfolgt eine gleichstellungsfördernde, familienfreundliche Personal­politik. Zu den strategischen Zielen der Universität gehört, den Frauenanteil in Lehre und Forschung zu erhöhen. Die Bauhaus-Universität Weimar bittet daher qualifizierte Wissenschaftlerinnen ausdrück­lich um ihre Bewerbung.

 

Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

 

Ihre Bewerbung, mit den üblichen aussagekräftigen Unterlagen, richten Sie bitte vorzugsweise als optimierte pdf-Datei unter Angabe der Kennziffer B/WP-19/19 bis zum 31. Oktober 2019 an:

 

 

 

Bauhaus-Universität Weimar

Geschäftsführung der Fakultät Bauingenieurwesen

Frau Claudia Goldammer

Marienstraße 13

99423 Weimar

 

claudia.goldammer@uni-weimar.de

 

 

Hinweise zum Datenschutz

Da der verschlüsselte Empfang Ihrer E-Mail seitens der Bauhaus-Universität Weimar aktuell noch nicht gewährleistet werden kann, bitten wir zum Schutz Ihrer personenbezogenen Daten im Falle der elek­tronischen Bewerbung um Übermittlung Ihrer Bewerbungsunterlagen per verschlüsselter ZIP-Datei unter Benutzung der Kennziffer »B/WP-19/19« als Passwort. Es wird darauf hingewiesen, dass bei unverschlüsselter Übermittlung der Bewerbung die Vertraulichkeit der Information für diesen Über­tragungsweg nicht gewährleistet ist.

Bei der Übermittlung Ihrer Bewerbungsunterlagen in elektronischer Form gilt Ihre Zustimmung als erteilt, die E-Mail und deren Anhänge auf schädliche Codes, Viren und Spams zu überprüfen, die er­forderlichen Daten vorübergehend zu speichern sowie den weiteren Schriftverkehr (unverschlüsselt) per E-Mail zu führen.

Die weiteren Hinweise zum Datenschutz gemäß Art. 13 EU-Datenschutzgrundverordnung (EUDSGVO) finden Sie unter: »Hinweise zum Datenschutz für Bewerberinnen und Bewerber« auf unsere Internet­seite unter https://www.uni-weimar.de/de/universitaet/aktuell/stellenausschreibungen/

    Keine Inhalte
Zum Kommentieren bitte einloggen.
Keine Inhalte