Sie sind hier

Stellenangebot
Eingestellt: 20.09.19 | Besuche: 222

wissenschaftliche Mitarbeiterin / wissenschaftlicher Mitarbeiter

Kontakt: Frau Dr. Lippmann-Pipke
Ort: 30655 Hannover
Web: http://www.bgr.bund.de Bewerbungsfrist: 14.10.19

Stellenausschreibung Nr. B 141/19 (B 3.3)

Kennwort: „Geotechnische Kennwerte flache Salinargesteine“

Die BUNDESANSTALT FÜR GEOWISSENSCHAFTEN UND ROHSTOFFE (BGR) sucht Sie zum frühestmöglichen Zeitpunkt befristet auf 3 Jahre (mit der Option auf Verlängerung um weitere zwei Jahre) als

wissenschaftliche Mitarbeiterin / wissenschaftlichen Mitarbeiter

Die folgenden Aufgaben dienen der Qualifizierung.

Aufgaben:

Wissenschaftliche Untersuchungen zu den geohydraulischen und geomechanischen Eigenschaften von Salzgesteinen der flachen Lagerung unter Berücksichtigung des standortspezifischen Gebirgsaufbaus sowie äußerer Einflussgrößen

Ermittlung geohydraulischer und geomechanischer Kennwerte zur Charakterisierung der Salzlagerstätten der flachen Lagerung auf der Grundlage von Überwachungsmessungen und Feldversuchen

Vergleich der Untersuchungsergebnisse mit geotechnischen Befunden zu Salzgesteinen der Salzstöcke

Interpretation der vergleichenden Kennwertanalyse im Hinblick auf die geotechnischen Anforderungen an die flach lagernder Salzlagerstätten bezüglich unterschiedlicher Nutzungspotentiale

Wissenschaftliche Weiterentwicklung von Messmethoden und der zugehörigen Messgeräte für Labor- und Felduntersuchungen zur Charakterisierung von Salzlagerstätten und zur Ermittlung geotechnischer Kennwerte

Wissenschaftliche Planung und Koordination der für die Untersuchungen erforderlichen Feld- und Laborversuche

Darstellung, Dokumentation und Präsentation der Untersuchungsergebnisse

Anforderungsprofil:

Abgeschlossenes Studium (Master oder vergleichbar) mit dem Schwerpunkt Ingenieurgeologie, Geotechnik, Physik, Bergbau oder Bauingenieurwesen oder einer vergleichbaren Ingenieurwissenschaft

Geologische Grundkenntnisse

Kenntnisse zu geotechnischen Feld- und Laborversuchen sowie Überwachungsmessungen

Kenntnisse zur Ermittlung geotechnischer Kennwerte

Ausgeprägtes Koordinations- und Organisationstalent, Fähigkeit zu selbstständigem Arbieten, Eigeninitiative und Kreativität

Bereitschaft und Eignung für den untertägigen Einsatz (Grubentauglichkeit)

Promotion oder Bereitschaft zur Promotion

Gutes schriftliches und mündliches Ausdruckvermögen in Deutsch und Englisch (Level B2)

Teamfähigkeit, sehr gute Kommunikations- und Präsentationsfähigkeiten

Vorliegen der persönlichen Voraussetzungen nach § 2 Abs. 1 Wissenschaftszeitvertragsgesetz für die Laufzeit des Vertrages (bitte füllen Sie das Formular zur Abfrage von Vorzeiten aus und legen es Ihrer Bewerbung bei http://www.geozentrum-hannover.de/WZVG-Formular)

Dienstort ist Hannover. Die Eingruppierung erfolgt je nach den fachlichen und persönlichen Voraussetzungen in Entgeltgruppe 13 oder 14 des Tarifvertrages über die Entgeltordnung des Bundes.

Bewerbungen von Menschen aller Nationalitäten, unabhängig von ihrer Herkunft, Geschlecht, ihrer Religion oder Weltanschauung, einer Behinderung, ihres Alters oder sexuellen Identität sind willkommen. Kommunikationssprache ist Deutsch. Die BGR verfolgt zudem das Ziel der beruflichen Gleichstellung von Frauen und Männern. Bewerbungen von Frauen begrüßen wir daher besonders. Im Rahmen flexibler Arbeitszeiten bieten wir Ihnen einen verantwortungsvollen und abwechslungsreichen Arbeitsplatz, der auch für Teilzeitkräfte geeignet ist. Weiterbildung ist ein wichtiger Bestandteil unserer Personalentwicklung. Die BGR ist bestrebt, den Anteil schwerbehinderter Menschen zu erhöhen, sie werden daher bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Ihre schriftliche Bewerbung richten Sie bitte mit aussagekräftigen Unterlagen ohne Bewerbungsmappe bis zum 14.10.2019 unter Angabe der Stellenausschreibungsnummer B 141/19 und des Kennwortes an die

Bundesanstalt für Geowissenschaften und Rohstoffe

- Personalreferat -

Stilleweg 2, 30655 Hannover.

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass Bewerbungen nur gegen einen adressierten und ausreichend frankierten Rückumschlag zurückgesandt werden können.

Nähere Hinweise zu unserer Einrichtung finden Sie im Internet unter www.bgr.bund.de. Telefonische Auskünfte erteilt Frau Dr. Lippmann-Pipke unter der Telefonnummer 0511/643-2848.

Die BGR interessiert sich dafür, über welches Medium Sie Kenntnis von dieser Stellenausschreibung bekommen haben. Bitte geben Sie daher an, wo Sie auf diese Stellenausschreibung zuerst aufmerksam geworden sind.

    Keine Inhalte
Zum Kommentieren bitte einloggen.
Keine Inhalte