Sie sind hier

Stellenangebot
Eingestellt: 04.04.24 | Besuche: 701

Wissenschaftliche Mitarbeiterin / Wissenschaftlicher Mitarbeiter (m/w/d) am Institut für Medizinrecht

Kontakt: Robin Stubenrauch
Ort: 20355 Hamburg
Web: https://www.law-school.de/services/stellenangebote Bewerbungsfrist: 01.06.24

Am Institut für Medizinrecht der Bucerius Law School (Prof. Dr. Karsten Gaede und Prof. Dr. Jens Prütting) ist voraussichtlich zum 1. Juli 2024, ggf. jedoch zum 1. August 2024 die Teilzeitstelle einer wissenschaftlichen Mitarbeiterin / eines wissenschaftlichen Mitarbeiters (m/w/d) (20 Stunden pro Woche) zu besetzen.

Die Stelle ist zunächst auf zwei Jahre befristet. Die Befristung erfolgt auf der Grundlage des Wissenschaftszeitvertragsgesetzes.

Zu Ihren Aufgaben gehört in erster Linie die Unterstützung des Instituts in Forschung und Lehre. Die Vermittlung von Lehrinhalten und der Umgang mit motivierten Studierenden sollten Ihnen Freude bereiten. Pro Jahr sind insgesamt sechs Trimesterwochenstunden Kleingruppen (etwa 2,5 Stunden AGs pro Semester) zu halten. Das erforderliche Lehrmaterial wird gestellt. In diesem Rahmen besteht auch die Möglichkeit zur Erarbeitung einer Dissertation und der Vertiefung Ihrer juristischen/wissenschaftlichen Kenntnisse und Techniken. Eine intensiv betreute Promotion ist zu den Fachgebieten des Instituts möglich. Soweit Sie weitere eigene Fachbeiträge verfassen möchten, wird dies – auch zugunsten Ihrer Promotion – gezielt gefördert.

Auf die Mitarbeit in einem motivierten und gut zusammenarbeitenden Team sollten Sie Wert legen. Gezahlt wird eine Vergütung, die Parallelstellen an staatlichen Hochschulen ebenbürtig ist. Die Erste Prüfung sollten Sie zum Zeitpunkt des Stellenantritts mindestens mit der Note „vollbefriedigend“ abgeschlossen haben. Darüber hinaus werden sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse vorausgesetzt. Sinnvoll wäre zudem ein hohes Maß an Interesse im Feld des Medizin- und Gesundheits-rechts. Bereits erworbene Kenntnisse in diesen Bereichen sind für die Bewerbung von Vorteil, werden aber nicht zwingend erwartet.

Die Bucerius Law School setzt sich in der gesamten Hochschule für die Gleichstellung aller ein. Bei gleicher fachlicher und persönlicher Eignung wird das unterrepräsentierte Geschlecht bevorzugt. Sie will zudem die Diversität der Mitarbeitenden erhöhen. Schwerbehinderte und ihnen gleichgestellte sich Bewerbende werden bei gleicher fachlicher und persönlicher Eignung vorranging berücksichtigt. Die Hochschule versteht sich zudem als familienfreundliche Hochschule und fördert die Vereinbarkeit von Beruf und Familie mit geeigneten Maßnahmen.

Richten Sie Ihre Bewerbung bis spätestens zum 1. Juni 2024 an Prof. Dr. Jens Prütting, Bucerius Law School, Jungiusstr. 6, 20355 Hamburg, optimal in einer PDF-Datei über jens.pruetting@law-school.de. Rückfragen können gerne vorab auch an robin.stubenrauch@law-school.de übersandt werden.

  • Bisher keine Ordner/Dateien vorhanden.