Sie sind hier

Stellenangebot
Eingestellt: 12.03.19 | Besuche: 314

Wissenschaftlichen Mitarbeiter (m/w/d) für das Forschungsprojekt „Durch Kulturelle Bildung zu Good Leadership? Theoretische Hintergründe und didaktische Handlungsempfehlungen für eine kulturpädagogische Führungskräftequalifizierung“

Kontakt: Abteilung Personal und Organisation
Ort: 60318 Frankfurt am Main
Web: http://www.frankfurt-university.de Bewerbungsfrist: 07.04.19

„Chancen durch Bildung“ ist das gelebte Motto der Frankfurt University of Applied Sciences (Frankfurt UAS)
Internationalität, Diversität und gesellschaftliche Verantwortung sind ihre Werte.
Sie versteht sich als Institution des Lebenslangen Lernens sowie als innovative Entwicklungspartnerin der Region. Unsere über 15.000 Studierenden und 870 Mitarbeitenden in Lehre, Forschung und zentralen Serviceeinheiten sind ihre Gestalter/-innen.

Für unseren Fachbereich 3: Wirtschaft und Recht suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt

befristet bis zum 31.10.2020 einen
Wissenschaftlichen Mitarbeiter (m/w/d)
(Beschäftigungsumfang 75% = 30 Std./Wo.)
Kennziffer 34/2019

Ihr Aufgabengebiet umfasst:
Sie arbeiten im Forschungsprojekt „Durch Kulturelle Bildung zu Good Leadership? Theoretische Hintergründe und didaktische Handlungsempfehlungen für eine kulturpädagogische Führungskräftequalifizierung“ bei Prof.in Dr. Barbara Lämmlein. Ihre Aufgaben umfassen die Durchführung und Transkription Problemzentrierter Leitfadeninterviews, die Erarbeitung theoretischer Grundlagen zum Themengebiet „Good Leadership“ aus betriebswirtschaftlicher Perspektive sowie administrative Tätigkeiten. In Zusammenarbeit mit der Projektleiterin gehören außerdem die Analyse und Auswertung der Interviews auf der Grundlage qualitativer Inhaltsanalyse, die Teilnahme an Tagungen und die Veröffentlichung von Fachartikeln zu Ihren Tätigkeiten.

Ihr Profil:
Sie verfügen über einen Masterabschluss in Wirtschaftswissenschaften oder Wirtschaftspädagogik mit dem Schwerpunkt HR sowie über grundlegende Kenntnisse in der qualitativen Forschung. Sie blicken inhaltlich gerne über den Tellerrand hinaus und begeistern sich für interdisziplinäre Forschungsarbeit.

Sie sind zu Reisetätigkeiten und Wochenendarbeit bereit. Ihre schriftliche Ausdrucksfähigkeit auf Deutsch ist sehr gut, darüber hinaus verfügen Sie über gute Englischkenntnisse. Mit den gängigen Office Programmen sind Sie vertraut. Idealerweise besitzen Sie Kenntnisse in der Arbeit mit MAXQDA.

Selbständiges, strukturiertes, verlässliches und teamorientiertes Arbeiten ist für Sie selbstverständlich.

Die Vergütung erfolgt nach Entgeltgruppe 13 TV-Hessen.
Die Hochschule tritt für die Gleichberechtigung von Frauen und Männern ein. Menschen mit Behinderungen werden im Rahmen der geltenden Bestimmungen bevorzugt berücksichtigt. Als Trägerin des Zertifikats „Familiengerechte Hochschule“ berücksichtigt die Hochschule Ihre individuelle familiäre Situation bei der Gestaltung Ihrer Arbeitszeit.

Bei Rückfragen können Sie sich an Prof.in Dr. Barbara Lämmlein (blaemmlein@fb3.fra-uas.de) wenden.

Wir legen großen Wert auf den Schutz Ihrer personenbezogenen Daten. Daher informieren wir Sie gemäß den einschlägigen Datenschutzvorschriften über die Erhebung, Verarbeitung und Nutzung Ihrer Daten im Rahmen Ihrer Bewerbung. Die Hinweise zu den allgemeinen Datenschutzbestimmungen der Frankfurt University of Applied Sciences sind einzusehen unter: https://www.frankfurt-university.de/index.php?id=5184

Bewerbungen mit den üblichen aussagefähigen Unterlagen (bitte nur in Kopie und nicht in Mappen, da diese nicht zurückgesandt werden) sind bis zum 07.04.2019 unter Angabe der Kennziffer auf dem Postweg erbeten an die

Frankfurt University of Applied Sciences,
Personal und Organisation,
Nibelungenplatz 1, 60318 Frankfurt.

www.frankfurt-university.de

    Keine Inhalte
Zum Kommentieren bitte einloggen.
Keine Inhalte