Sie sind hier

Stellenangebot
Eingestellt: 22.10.21 | Besuche: 216

Wissenschaftlicher Mitarbeiter (w/m/d) für die Koordination, Entwicklung und das Monitoring von Drittmittelprojekten

Kontakt: Forschungszentrum Jülich GmbH
Ort: 52428 Jülich bei Köln
Web: https://www.fz-juelich.de/portal/DE/Karriere/bewerbung/_node.html?cms_hre_link_i... Bewerbungsfrist: 30.11.21

Forschung für eine Gesell­schaft im Wandel: Das ist unser Antrieb im For­schungs­zen­trum Jülich. Als Mitglied der Helmholtz-Gemein­schaft stellen wir uns großen gesell­schaft­lichen Heraus­forde­rungen unserer Zeit und erfor­schen Optionen für die digi­tali­sierte Gesell­schaft, ein klima­schonendes Energie­system und res­sour­cen­schüt­zendes Wirt­schaften. Arbeiten Sie gemein­sam mit rund 6.800 Kolle­ginnen und Kolle­gen in einem der größten For­schungs­zen­tren Europas und gestalten Sie den Wandel mit uns!

Sie möchten gemeinsam mit uns den Struktur­wandel im Rheinischen Revier aktiv mit­gestalten? Bei uns haben Sie die Chance, das sich derzeit in Gründung befindende Institut für nachhaltige Wasserstoffwirtschaft (INW) von Beginn an mit Ihren Ideen zu begleiten, um ein Forschungs- und Innovations­cluster zu etablieren, das den Struktur­wandel des Rheinischen Reviers hin zu einer nach­haltigen Energie­region der Zukunft vorantreibt. Das INW ist ein Institut am Forschungszentrum Jülich und bildet mit seinem H2-Innovationszentrum gemeinsam mit der H2-Demonstrationsregion das „Helmholtz-Cluster für nachhaltige und infrastrukturkompatible Wasserstoffwirtschaft“ (HC-H2). Hier werden wissen­schaftliche Grund­lagen im Bereich innovativer Wasserstoff­technologien gelegt, um Forschungs- und Entwicklungs­ansätze mit hohem Nach­haltigkeits­potenzial und attraktiven Wirtschaftlichkeits­aussichten voran­zutreiben. Werden Sie Teil eines starken Teams, das das HC-H2 zu einem wissen­schaftlichen und technologischen Leucht­turm entwickeln wird, der zugleich wegweisend für andere Regionen sein kann.

Verstärken Sie diesen Bereich als

Wissenschaftlicher Mitarbeiter (w/m/d) für die Koordination, Entwicklung und das Monitoring von Drittmittel­projekten

Ihre Aufgaben:

  • Etablierung der Drittmittel­management-Prozesse am INW
  • Koordination, Entwicklung und Monitoring von geplanten und zukünftigen Demonstrations­vorhaben des HC-H2
  • Identifikation relevanter Forschungs- und Förder­programme
  • Wissenschaftliche und administrative Vorbereitung und Ausarbeitung von Drittmittel­anträgen in enger Zusammen­arbeit mit an den Forschungs­projekten beteiligten Wissenschaftlern/-innen und Wissenschaftlern, u.a. auch von anderen Universitäten, Forschungs­einrichtungen sowie der Industrie, in Abstimmung mit dem Geschäfts­bereich Drittmittel­management (D) des FZJ
  • Administrative Prüfung, Bewertung, Überwachung und Abwicklung von Vorhaben auf Basis der gesetzlichen, vertraglichen und verwaltungs­mäßigen Bestimmungen
  • Bearbeitung von Zwischen- und Verwendungs­nachweisen sowie Schluss­berichten
  • Inhaltliche Planung und Durch­führung von Projekt­treffen, Workshops und Sitzungen für die Ziel­gruppen Wissenschaft, Industrie, Gesellschaft und Politik
  • Mitarbeit bei der Steuerung projekt­bezogener Aktivitäten in Forschung und Technologie­transfer
  • Koordination der Informations­flüsse, z.B. zu Ausschreibungen, bei der Herstellung und Pflege von Kontakten zu nationalen und inter­nationalen Förder­gebern sowie gegenüber öffentlichen und privaten Einrichtungen, Technologie-Entwicklern/-innen, Anwendern/-innen und Kooperationspartnern/-innen

Ihr Profil:

  • Sehr gut abgeschlossenes natur­wissenschaftliches oder ingenieur­wissenschaftliches Hochschul­studium (Master), idealerweise mit Promotion
  • Fundiertes Wissen über die aktuellen Entwicklungen im Bereich der Energie­forschung und Energie­wirtschaft in Deutschland
  • Sehr gute Kenntnisse im Bereich der Wasserstoff- und Energie­forschung
  • Selbst­ständige, zuverlässige und kooperative Arbeits­weise
  • Ausgeprägte Fähigkeit zur Team­arbeit und zur eigen­ständigen, termin­gebundenen – auch kurzfristigen – Erledigung von Aufgaben
  • Sehr gute PC-Kenntnisse und Beherrschung gängiger Software (MS-Office-Programme)
  • Sehr gute Ausdrucks­fähigkeit und sehr gute Kenntnisse der deutschen und englischen Sprache in Wort und Schrift
  • Ausgeprägtes Interesse und Motivation, das neu gegründete Institut mit aufzubauen und zu gestalten
  • Erfahrung in der Projekt­administration von Förder­vorhaben des Bundes ist wünschenswert

Unser Angebot:

Wir arbeiten an hochaktuellen gesellschaftlich relevanten Themen und bieten Ihnen die Möglichkeit, den Wandel aktiv mitzugestalten! Weitere Informationen zum HC-H2 finden Sie hier: http://helmholtz-cluster-wasserstoff.de

Wir unterstützen Sie in Ihrer Arbeit durch:

  • Die Möglichkeit der konzeptionellen und eigen­verantwortlichen Mit­gestaltung eines neuen Instituts
  • Umfassende Trainings­angebote und individuelle Möglichkeiten zur persönlichen und fachlichen Weiter­entwicklung
  • Ein umfangreiches betriebliches Gesundheits­management
  • Optimale Voraussetzungen zur Vereinbarkeit von Beruf und Privat­leben sowie eine familien­bewusste Unternehmens­politik
  • Flexible Arbeitszeit­modelle, die Möglichkeit zur vollzeit­nahen Teil­zeit sowie 30 Urlaubs­tage im Jahr

Wir bieten Ihnen eine spannende und abwechslungs­reiche Aufgabe in einem internationalen und inter­disziplinären Arbeits­umfeld. Die Stelle ist zunächst auf zwei Jahre befristet mit der Möglichkeit einer länger­fristigen Perspektive. Vergütung und Sozial­leistungen erfolgen nach dem Tarif­vertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD-Bund); in Abhängigkeit von den vorhandenen Qualifikationen und je nach Aufgaben­übertragung ist eine Eingruppierung im Bereich der Entgelt­gruppe 13 TVöD-Bund vorgesehen.

Das Forschungszentrum Jülich fördert Chancen­gerechtig­keit und Vielfalt.
Bewerbungen schwer­behinderter Menschen sind uns willkommen.

Die Position ist bis zur erfolgreichen Besetzung ausgeschrieben. Bitte bewerben Sie sich daher möglichst zeitnah. Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung über unser Online-Bewerbungsportal!

Fragen zur Ausschreibung?

Kontaktieren Sie uns gerne über unser Kontakt­formular. Bitte beachten Sie, dass aus technischen Gründen keine Bewer­bungen per E-Mail ange­nommen werden können.

www.fz-juelich.de

    Keine Inhalte
Zum Kommentieren bitte einloggen.
Keine Inhalte